Bei extrem wenig Licht kommt es auf jedes einzelne Photon an. Aktuelle Technik stößt hier an Grenzen. Das IMS (Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme) hat jetzt eine Photodiode entwickelt, die Photonen schnell einzeln registrieren kann. Schnelle und empfindliche Kamerasysteme werden immer wichtiger. Die Herausforderung ist, Bilder bei extrem wenig Licht in hoher Qualität aufzunehmen. Moderne Bildsensoren arbeiten häufig auf CMOS-* oder CCD-Basis und können bei...

Weiterlesen...

Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

News Quelle: Elektor
Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.