-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Betrüger unterwegs

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.357

    Betrüger unterwegs

    Anzeige

    "
    Liebe Kollegen,


    immer schön aufpassen…

    anbeieine Information aus dem Gewerbeverein Jesteburg.

    !!! Eine Warnung an "Alle" !!!


    Derzeit werden an vielen Orten ... an Tankstellen oder auf Parkplätzen
    angeblich kostenlos Schlüsselanhänger, kleine Schmucksachen für das Auto
    ... ect. ect. ..
    angeboten !

    Nehmt diese Artikel nicht an !!! Es ist ein Chip darin verarbeitet.
    Kriminelle Typen verfolgen Euch vom Tanken bis nach Hause, um so auf diese
    Weise feststellen zu können, wann Ihr zu Hause seid oder nicht.
    Wenn Ihr dann abwesend seid, werden sie die Gelegenheit nutzen und
    einbrechen!

    Nach Angaben der Polizei ist diese Art und Weise das Werk von Rumänischen
    Kriminellen!

    Eine neue Art von Kriminalität. Die Polizei in Holland hat "Alle"Bürger vor
    diesen Betrügern gewarnt !

    Bitte informiert auch Ihr Eure Freunde und Bekannten!

    Nachfragenbitte per eMail an (*)

    Mit freundlichen Grüssen

    "


    (Keine Gewähr auf Richtigkeit - Hexplorer)
    Geändert von HeXPloreR (22.10.2012 um 15:58 Uhr) Grund: * eMail Link entfernt
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Ein Hoax:

    http://www.mimikama.at/hoax-meldunge...n-tankstellen/
    https://www.google.de/search?q=Derze...+>+angeboten+!

    P.S.: Auch lustig:
    Im erweiterten Sinn kann ein Hoax auch als Computervirus betrachtet werden, das sich durch Social Engineering fortpflanzt, indem es nicht das Computersystem, sondern den Nutzer zu dessen Weiterverbreitung veranlasst.
    (Zitat von der Wikiseite)
    Geändert von radbruch (22.10.2012 um 12:54 Uhr)

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.357
    oh...was mache ich denn jetzt damit? Scheint ja wirklich ne "alte" Falschmeldung zu sein...
    ...dachte eben noch - ja warum sollte sowas nicht möglich sein und praktiziert werden? Sag mal bescheid hier.
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    hatte mich schon so sehr aufs reverse engineering gefreut
    was gibt es noch zu sagen

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Hoax oder nicht, aber die Idee ist gut und tatsächlich möglich! In so ein Plastikding kann ohne Probleme ein kleiner Chip eingegossen werden und mit dem kann dann eine ganze Menge angestellt werden. Keine schöne Vorstellung besser aufpassen wenn man das nächste mal einen Schlumpf als Schlüsselanhänger geschenkt bekommt.

  6. #6
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Ob Virus oder nicht, da ist aber was dran. Das ist ja ähnlich wie die Leute, die sich irgendwie ein Bahn-Ticket brauchen und nach Geld fragen. Oft wird als Gegenleistung "Gold"-Schmuck angeboten. Aber ist ein anderes Thema.

    Allgemein sollte man bei Werbegeschenken aber auch bei fremder Hardware aufpassen. Gibt genug Fälle, wo eine Maus oder USB-Stick als Werbegeschenk angedreht wird. Auf den ersten Blick funktioniert das auch einwandfrei als USB-Stick bzw. Maus. USB-Stick kann einen Mikro beinhalten oder z.B. Schadsoftware. Eine Maus verhält sich erst mal ganz normal, jedoch wenn sie lange nicht bewegt wird (kein User am PC) und es Dunkel wird (keiner im Büro) kann so eine harmlose Maus ordentlich was anstellen. Simuliert Tastenschläge, Mausbewegungen usw. usf. Man kann hier weiter rumfantasieren und sagen, dass man eigentlich solche Mäuse kaufen, präparieren und wieder im Angebotsregal abstellen könnte. Es werden auch gern USB-Sticks irgendwo liegen gelassen.

    Was die USB-Sticks angeht, da hatten wir in der Schule einige PDFs von einem Lehrer auf einem USB-Stick bekommen und sollten es weiterreichen. Letztendlich hat einer mit seinem Windows-Lappy festgestellt (durch Zufall hatten die ersten Linux/Unix), dass darauf ein nicht allzu gefährlicher aber auch kein netter VB-Skript drauf war. Verdächtigt wird sofort der, der den Stick als erster hatte (blöder Weise ich), denn ein Lehrer würde ja kein VB-Skript darauf kopieren. Hab mir damals mit dem ThinkPad+Ubuntu keine großen Sorgen gemacht. War aber trotzdem keine gute Erfahrung mit fremder HW.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638
    Zitat Zitat von Thomas$ Beitrag anzeigen
    hatte mich schon so sehr aufs reverse engineering gefreut
    Ich mich auch.

    Wer auf Nummer sicher gehen will, kann auch jeden Schlüsselanhänger oder USB-Stick, den er bekommt, einige Sekunden in die Mikrowelle legen (und einschalten).
    Grüße
    Thomas

Ähnliche Themen

  1. AT90USB168 ist zu schnell unterwegs
    Von jwsk im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 17:33
  2. Von unterwegs über Internet RS232 kommunikation möglich?
    Von Accenter im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 21:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •