-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Steppermotor spinnt... AF-Motorshield

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1

    Steppermotor spinnt... AF-Motorshield

    Anzeige

    Fachfrage an Arduino Spezies und andere Kenner des Fachs:

    Ich habe hier folgenden Stepper am Arduino Uno
    http://www.pololu.com/catalog/product/1208

    am AF-Motorshield
    http://www.ladyada.net/make/mshield/index.html

    Habe die AF-Libraries installiert, aber komme nicht zurecht.
    Sollte der Strom von 0,5 A doch zu hoch für den L293D sein,
    nach einiger Zeit, ner knappen bis guten Minute spinnt das ganze.
    Die Chips bleiben aber kalt !!
    Die Betriebsspannung ist 9 V 6xAA Batterie für den Motor separat.
    Hier mein geänderter Code , nach Vorgaben von Adafruit:

    Code:
    // Steppermotortest mit Adafruit MotorShield
    
        #include <AFMotor.h>
    /*
    Anschlüsse Pololu Stepper
    .....Port1 |  Port2    Anschluss Motor Farbe
    Pin 1(Mot1, |  Mot3) = Motoranschl.: sw
    Pin 2(Mot1, |  Mot3) = Motoranschl.: gn
    Pin 3(Mot2, |  Mot4) = Motoranschl.: rt
    Pin 4(Mot2, |  Mot4) = Motoranschl.: bl
    */
    
        AF_Stepper motor(200, 1);
        //   AF_Stepper motor(Steps,Port);
          
    
        void setup() {
          Serial.begin(9600);           // set up Serial library at 9600 bps
          Serial.println("Stepper test!");
    
          motor.setSpeed(10);  // 10 rpm   
    
          motor.step(100, FORWARD, SINGLE); 
          motor.release();
          delay(1000);
        }
    
        void loop() {
          motor.step(100, FORWARD, SINGLE); 
          motor.step(100, BACKWARD, SINGLE); 
    
          motor.step(100, FORWARD, DOUBLE); 
          motor.step(100, BACKWARD, DOUBLE);
    
          motor.step(100, FORWARD, INTERLEAVE); 
          motor.step(100, BACKWARD, INTERLEAVE); 
    
          motor.step(100, FORWARD, MICROSTEP); 
          motor.step(100, BACKWARD, MICROSTEP); 
        }
    Über ein paar Bemerkungen zwecks Hilfe freu ich mich sehr! Ja, kann mir wer helfen ????
    Danke

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.401
    Zitat Zitat von oderlachs Beitrag anzeigen
    Sollte der Strom von 0,5 A doch zu hoch für den L293D sein
    Wenn die 0,5 A stimmen, nicht. Die Zahlen in den Datenblättern sind nicht ausgewürfelt.
    nach einiger Zeit, ner knappen bis guten Minute spinnt das ganze.
    Die Chips bleiben aber kalt !!
    Die Betriebsspannung ist 9 V 6xAA Batterie für den Motor separat.
    Ist die Batterie noch ok? Mal gemessen?

    Für so etwas sind Labornetzteile da. Da kann man Spannung und Strombegrenzung einstellen, da wird beides angezeigt und man kann am Ansprechen der Strombegrenzung erkennen, ob hohe Spitzenströme da sind.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Danke Klebwax !!!

    So ich habe jetzt einen Treiberbaustein mit L298 genommen, hier ist die Beschreibung. Lediglich habe ich im Code die 480 in 200 geändert, um genau eine Umdrehung rauszubekommen und es klappt bestens.
    Ich weiss nicht auch mit einem Stepper der bei 12V 200mA zieht, habe ich das mit dem AF-Motorshield auch nicht hinbekommen.
    Darum habe ich auch zwei neue Stepper gekauft, um einen Motordefekt auszuschliessen. Nun glaube ich fest daran das es am Motorshield liegt und es ein Fall für den Mülleimer ist....gräääm.
    Der Tip mit dem Labornetzteil ist gut, aber dies steht in der unbeheizten Werkstatt und wiegt zu viel für meinen Basteltisch, noch voll Trafobestückt bringt es 0...30V bei 10A , aber auch ein gutes "Lebendgewicht" auf die Wage und brauch Platz (für die Kühlkörper...)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.401
    Zitat Zitat von oderlachs Beitrag anzeigen
    Danke Klebwax !!!

    So ich habe jetzt einen Treiberbaustein mit L298 genommen, hier ist die Beschreibung. Lediglich habe ich im Code die 480 in 200 geändert, um genau eine Umdrehung rauszubekommen und es klappt bestens.
    Ich weiss nicht auch mit einem Stepper der bei 12V 200mA zieht, habe ich das mit dem AF-Motorshield auch nicht hinbekommen.
    Darum habe ich auch zwei neue Stepper gekauft, um einen Motordefekt auszuschliessen. Nun glaube ich fest daran das es am Motorshield liegt und es ein Fall für den Mülleimer ist....gräääm.
    Also am L293 liegt es sicher nicht. Der Erfinder des Shields wird es doch mal ausprobiert haben. Du bist jetzt in der Situation, daß du weder weißt, warum du es mit dem L298 hinbekommen hast, nach warum mit dem L293 nicht. Ich würde mich damit nicht zufriedengeben.

    Der Tip mit dem Labornetzteil ist gut, aber dies steht in der unbeheizten Werkstatt und wiegt zu viel für meinen Basteltisch, noch voll Trafobestückt bringt es 0...30V bei 10A , aber auch ein gutes "Lebendgewicht" auf die Wage und brauch Platz (für die Kühlkörper...)
    Hat ja tolle Leistungsdaten, ist aber, wenn es aber auf den Basteltisch direkt neben PC, Debugger, Scope und Lötkolben nicht passt, wenig hilfreich. 15V und 1,5A wären passender, sowas kostet weniger als 50€. Gute Arbeit erfordert vernünftiges Werkzeug, sonst gibts Frust.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Also auch mit einem stabilen Netzteil (10V) ist da nix zu machen. Ich kann ja mal jetzt meinen 12V /200mA Stepper versuchen, aber der hat 2 x 3 Anschlüsse und nicht 2 x 2 . Ich bin noch Neuling in Sachen Steppermotor .
    Nur eines macht mich stutzig das alle Stepper auch mit der Pollin-Steppersteuerung wunderbar laufen , nur eben mit dem MoTo Shield nicht

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Das würde ja darauf hinweisen, dass dein MoTo Shield nicht mehr richtig läuft. Hast das schonmal überprüft?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Hallo GB,

    ich hatte noch nicht die Zeit oder besser die Ruhe, um da bis ans "Eingemachte" zu gehen. Natürlich werde ich mal das MoToShield auf Herz und Nieren prüfen, auch schaltungsmässig. es kann ja auch sein das sich in die Beschreibung der Schaltung ein Fehler eingeschlichen hat.
    Manchmal sind es ja irgendwelche Grundsatzsachen die man falsch angeht oder falsch "begriffen" hat....darum auch hier die Frage , falls jemand selbige Erfahrungen hätte...
    Jetzt im Herbst und dem kommenden Winter werde ich auch wieder mehr Zeit für dieses Hobby haben....da ist Gartenarbeit hintendrann...

    Gruss

    OL

    Edit 1: Es ist definitiv ein L293D auf dem Board defekt(oder der 74HCT595N), na ja nun ist Garantie Pfutsch, hatte immer an meine eigen Blödheit gedacht, das ich was falsch mache...
    Nun ja Lehrgeld muss man wohl überall zahlen, wenn ich einen neuen Chip(s) habe, kann ja nur online einkaufen , schreibe ich mal das Ergebnis hier....

    Edit 2. Habe beide L293D auf dem Bord getauscht, nun ist es klar einen chip hat es irgendwie erwischt..also Problem gelöst. Nun werde ich mal mit dem Stepper versuchen ob es dann geht, oder der Stepper die Ursache für das Sterben war..

    Edit die 3. : Oh unwiederholbares Wunder der Elektronik, urplötzlich nach Tausch der beiden L293 hin und her laufen nunmehr alle Motoren wie auch Stepper wie gewollt...Sollte es ein schlechter Kontakt in der IC-Fassung sein oder sonst was, ich weiss es nicht.
    Es geht jetzt einfach, aber es war natürlich auch lehrreich für mich in Sachen Motorsteuerung gewesen und ich danke auch allen Ratschlägen zur Fehlersuche von den Freunden hier.

    Gerhard
    Geändert von oderlachs (28.10.2012 um 17:45 Uhr)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

Ähnliche Themen

  1. Blockieren vom Steppermotor erkennen
    Von skywalker1979 im Forum Motoren
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.08.2013, 09:39
  2. steuerung für steppermotor gesucht
    Von neuland im Forum Motoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 07:04
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 23:55
  4. extrem variable Drehzahleinstellung für Steppermotor
    Von heinz-juerge im Forum Motoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 18:54
  5. Steppermotor Daten gesucht
    Von jimkomet im Forum Motoren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 10:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •