-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: 3 Fragen in Bezug auf die Dimensionierung bzw Ausstattung eines Kettenfahrzeugs

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Easy Rider
    Registriert seit
    07.10.2012
    Beiträge
    13

    3 Fragen in Bezug auf die Dimensionierung bzw Ausstattung eines Kettenfahrzeugs

    Anzeige

    Hallo liebe Robotikfreunde
    vorerst ein paar wichtige Eckdaten in Bezug auf mein Vorhaben: Geplant ist der Bau eines Kettenfahrzeugs aus Aluminium mit einer Länge von 450mm und einem Gewicht von ca 7Kg.
    Viele Teile sind bereits gefertigt. Um die Weiterplanung bzw den Bau meines Projekts fortführen zu können erfordert es noch die Klärung dreier wichtiger Fragen, die wären:

    1. Das Fahrzeug soll bevorzugt in unwegsamen Gelände zum Einsatz kommen. Ist es daher von Vorteil das Fahrzeug so breit zu bauen wie es lang ist?
    2. Wären in meinem Fall breitere Ketten (~150mm/ pro Seite) im Gelände besser geeignet als Schmale (~90mm/ pro Seite)?
    3. Ist eine Antriebswelle aus Stahl mit einem Durchmesser von 8mm pro Seite von der Dimensionierung zur Kraftübertragung ausreichend?


    Für jeden hilfreichen Tip danke im voraus!

    Viele Grüße aus dem sonnigen Kassel
    Easy
    Geändert von Easy Rider (20.10.2012 um 18:23 Uhr)

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Easy Rider
    Registriert seit
    07.10.2012
    Beiträge
    13
    Die Sache ist mir echt wichtig...hat denn keiner von euch ne Idee

    Gruß Easy

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Was ist unwegsames Gelände im einzelnen und wie wird man damit fertig.




    Das Fahrzeug sollte nicht sehr lang und schmal sein wenn die Ketten für die Drehbewegung nur schlecht seitlich gleiten können.

    Eine zu breite Kette die sich mit Ihrem Profil in den Boden eingräbt hindert auch die Drehbewegung.

    Vielleicht sollte man das Profil nicht übertreiben und mehr an eine schwimmende Bewegung denken.

    AN einem feuchten Hang nutzt das wieder wenig.

    Wenn das Gelände unwegsam ist sollte man auch an die Bodenfreiheit denken.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Easy Rider
    Registriert seit
    07.10.2012
    Beiträge
    13
    Hallo Manf,
    danke für die genaue Antwort
    Für weitere hilfreiche Tipps in Bezug auf die Dimensionierung eines Geländefähigen Kettenfahrzeuges bin ich natürlich immer offen.
    Ich wünsche dir und allen anderen ein schönes Wochenende!

    Gruß Easy

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Swordfish6
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    38
    Beiträge
    10
    Hallo!

    ich kann Dir aufgrund meiner Erfahrung (nicht mit Robotern sondern mit normalen Straßenfahrzeugen) folgende Tipps geben:

    1. Ein wichtiger Punkt im Gelände wird die Kippsicherheit sein. Der Schwerpunkt des Roboters sollte daher so tief wie möglich liegen. Gewiss sollte der Roboter im Hinblick auf Geländefähigkeit und Kippsicherheit nicht zu schmal sein, die Frage nach der Breite oder Länge ist aber eher sekundär. An was für ein Gelände hast Du denn gedacht? Geröll stellt sicher andere Anforderungen als Schlamm, willst Du alles abdecken gilt es konstruktiv einen Kompromiss zu finden.
    2. Antwort Manf .
    3. Um das zu beantworten muss man wissen welches Drehmoment zu übertragen ist. Es kommt hier u. A. auf konstruktive Gegebenheiten sowie Geometrie des Roboters an, nicht zuletzt spielt der verwendete Motor eine Rolle. Du musst Dir am Anfang der Überlegungen über die Fahrwiderstände und daraus abgeleitet die nötige Leistung deines Motors in etwa im Klaren sein.
    Nehmen wir an Du willst vom Motor zum Antrieb 1 Nm übertragen, was bei den gegebenen Gewichts- und Geländeverhältnissen plausibel ist. Für reine Torsionsbeanspruchung (die es hier nicht gibt, es ist immer eine Kombination aus Biege- und Torsionsbeanspruchung) wäre Deine (Stahl-)Welle nach meiner Überschlagsrechnung mindestens etwa zweifach überdimensioniert.
    Willst Du den Durchmesser genau ausloten empfehle ich Standard-Literatur wie z. B. Roloff Matek - Maschinenelemente, wo entsprechende Näherungsgleichungen zu finden sind.

    Hoffe geholfen zu haben

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Easy Rider
    Registriert seit
    07.10.2012
    Beiträge
    13
    Hallo Swordfish6
    vielen Dank für die vielen nützlichen Tipps!
    Du hast mir geholfen

    Gruß Easy

Ähnliche Themen

  1. Fragen in Bezug auf die Dimensionierung eines Kettenfahrzeugs
    Von Easy Rider im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 12:03
  2. Fragen eines RP6 Neulings
    Von Goma im Forum Robby RP6
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 19:08
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 20:24
  4. Einsteiger sucht Rat für Ausstattung
    Von geekus im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 18:41
  5. [ERLEDIGT] Fragen zum Bau eines Getriebes
    Von Hans Krohn im Forum Mechanik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.02.2005, 23:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •