-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Motoren für Roboterarm, wie berechnet man die nötige Kraft

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510

    Motoren für Roboterarm, wie berechnet man die nötige Kraft

    Anzeige

    Hallo liebes Forum,

    in meinem Kopf geistern Ideen für einen Roboterarm.
    Die erste Frage die sich mir stellt ist, wie berechne ich die nötige Kraft die ein Motor aufbringen muss um den ganzen Arm zu bewegen, also der Motor der im "Schultergelenk" sitzt, also auf der Grundplatte befestigt ist.
    Ich meine dabei nicht den der den Oberarm dreht, sondern den der den Arm schwenkt.
    Obwohl die Berechnung des drehenden Motors sicher auch interessant ist.
    Mir geht es darum die notwenige Kraft auch im ungünstigsten Fall zur Verfügung zu haben, also auch wenn der Arm von der Decke hängen würde (mal angenommen das).

    Ich habe mal gegoogelt aber immer nur Berechnungen für die Kräfte gefunden, die bei einem Hebel auftreten wo es einen Drehpunkt gibt, also so wie bei einer Wippe.
    Das gibt es in diesem Fall ja nicht.

    Zum einen spielt bei diesen Berechnungen ja die mögliche Last die gehoben werden soll/ das Werkzeug mit dem etwas getan werden soll, das Gewicht des Armes selber sowie die maximale Länge des Armes eine Rolle.

    Wie geht man an so eine Berechnung heran?

    ich danke euch für eure Mühe!

    Crypi

  2. #2
    RN-Premium User Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    30.04.2004
    Alter
    40
    Beiträge
    245
    Dafür fängst du am besten ganz vorne zu rechnen an und arbeitest dich bis zur Schulter durch.
    Nehmen wir 3 Gelenke an, Handgelenk, Ellbogengelenk, Schultergelenk. Weiters nehmen wir an, dass alle Gelenke voll durchgestreckt werden können. Ob Kopfüber oder Normal montiert wird, bleibt dabei egal. Ich nehme an, dass die Hand 30cm lang ist, der Unterarm 30cm lang ist und der Oberarm 30cm lang ist. Weiters nehmen wir an, dass wir 100g heben wollen.

    Fangen wir mit der Hand an.
    Der ganze Arm ist voll durchgestreckt. Vorne, auf der Handspitze liegen deine 100g. Die Erzeugen dank Gravitation ca. 1N - multipliziert mit deiner Hebellänge 30cm ergibt das 0,3Nm.
    Nun der Ellenbogen.
    Gleiche Ausgangslage. Alles gestreckt. Der Ellenbogen muss 100g mit einem Hebel von 60cm bewegen. Also benötigt der schon 0,6Nm. Natürlich fehlt die Masse der Hand selbst und des Antriebs der Hand. Hier musst du den Masseschwerpunkt deiner Konstruktion bestimmen und kannst die dafür nötige Kraft ebenfalls berechnen. Die beiden Werte sind dann zu addieren.
    Nun zur Schulter - die benötigt die größte Kraft. 100g mit einem Hebel von 90cm ergeben 0,9Nm. Dazu eben noch die Masse der gesamten Armkonstruktion. Auch hier gilt wieder, Masseschwerpunkt bestimmen, Kraft berechnen und wieder Addieren.

    Natürlich ist nun die Masseschwerpunktbestimmung nicht ganz einfach wenn man noch keine genaue Vorstellung hat wie Antriebe aussehen, wo diese positioniert sind, die Materialien des Arms, etc.
    Da muss man dann eventuell einfach Annahmen treffen und etwas Reserven vorsehen oder schon vorab sehr genau Konstruieren.

    lg
    Alex

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Guten Morgen,


    vielen Dank für die ausführliche Erklärung!!

    Dann weiß ich jetzt wie ich beginnen kann!

    Crypi

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] LM317T andere Ausgangsspannung als berechnet
    Von Torrentula im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 22:10
  2. Nötige Kraft zum Pressen von Bungard-Nieten
    Von Roboman93 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 19:39
  3. Wie wurde der Spannungsverdoppler berechnet?
    Von Charly_cs im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2005, 13:19
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.04.2004, 10:12
  5. Wie berechnet man Geschwindigkeit
    Von Alexander im Forum Mechanik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2004, 23:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •