-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: RP6 WLan Rover

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    89

    RP6 WLan Rover

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe einen neuen RP6 geschenkt bekommen.
    Ist es ratsam gleich die Encoder und und Codierscheiben auszutauschen?
    Vielleicht auch die Encoderplatinen umbauen statt ersetzen?
    Weiterhin überlege ich den Spannungsregler durch einen DC/DC-Wandler (5V 1A hab ich noch da liegen) zu ersetzen.

    Nun genug vom Kleinkram.

    Ich überlege wie es am sinnvollsten realisierbar ist den RP6 per WLan fernzusteuern.
    Entweder WLan-Erweiterungsplatine + WLan IP Kamera oder selber was basteln mit nem XPort, ner IP Kamera und ner alten Fritzbox.
    Ich denke beim Punkt Akkulaufzeit wird das 1. besser sein.

    Als "Bediengerät" könnte fürs erste ein Notebook herhalten, doch am liebsten wäre mir eine App für mein Mediapad, nur da habe ich mich noch garnicht mit befasst, wie man sowas für Android programmiert.

    LG
    Teri

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von RolfD
    Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    414
    Warum gleich das Kind mit dem Bade ausschütten?
    Mach einfach das was allgemein empfohlen wird...
    Step 1: Kontrollieren der Encoder mittels Testprogramm -> Wenn Fehler dann:
    Step 2: Einstellen der Potis an der Encoderplatine -> Wenn immer noch Fehler dann:
    Step 3: Überlegen wies weiter geht... bei einem V1 z.B. die Encoderboards wechseln oder als Reparaturauftrag an Arexx senden...

    Zum Thema Spannungsregler... Was willst Du denn da genau ersetzen? Einen 5V Regler gegen einen 5V Regler? Meinst du vielleicht einen Schaltregler? Für was? Wird der alte zu heiß? Hat der neue einen besseren Wirkungsgrad? Welchen Grund gibt es deiner Meinung nach den umzubauen? Arbeitet der Schaltregler wie der Lowdrop Regler auf dem RP6 auch noch mit 6V und mit bis zu 1,5A ? Das sind alles Fragen die ... wenn überhaupt ... nur du dir selbst beantworten kannst und musst, meine Glaskugel is nämlich im Eimer und daher weis ich nicht mal welchen Regler du da rumliegen hast...

    Zum Thema Fernsteuern... hier gibts diverse Projekte die sich damit befassen. Mach dich schlau, arbeite dich ein und wenn du den "Kleinkram" erledigt hast, findest du sicher auch Leute die bis da hin ne funktionierende Android-Wlan-Fernsteuerung für dich geschrieben haben.
    LG Rolf
    Sind Sie auch ambivalent?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Hallo,

    > ich habe einen neuen RP6 geschenkt bekommen.

    RP6 oder RP6v2 ?
    Falls RP6v2 sind die neuen Drehgeber sowieso schon drin.

    Selbst wenn nicht, auch die "alten" RP6v1 funktionieren normalerweise gut wenn sie richtig eingestellt sind.
    (Der RP6 wird seit 2007 verkauft, im AREXX Büro stapeln sich aber keine defekten RP6 - das wäre wohl anders
    wenn das so ein großes Problem wäre ).

    Falls es die alten sind und die Einstellung nicht gut genug ist, einfach kurz die Threads zur Justage der
    Encoder anschauen (das Video) und einstellen.

    Das RP6-M256-WIFI Erweiterungsmodul ist natürlich sehr sparsam. Es bietet aber nicht nur die
    WLAN Verbindung, sondern mit dem MEGA2560 Prozessor auch zig I/O Ports, A/D Wandler Kanäle, PWM Ausgänge,
    viel zusätzlichen Speicher und Rechenleistung.


    MfG,
    SlyD

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    89
    Hallo,
    es ist ein bis eben unbenutzter RP6, der einige Zeit bei Jemand im Regal stand, bis er mir den vor einigen Tagen schenkte weil er selber doch nicht so viel Interesse daran hat.
    Motor und Encoder Test war nach dem 3. Versuch erfolgreich, musste sich wohl erstmal einlaufen nach der langer Lagerungszeit.
    Ja ich meine einen Schaltregler (DC/DC-Wandler) der bessere Wirkungsgrad wäre der Vorteil gewesen, aber der Regler braucht min. 6,5V Eingangsspannung, also bleibt der Alte wo er ist.
    Somit wäre der Kleinkram abgehakt.

    Ja stimmt, der Mega2560 ist ja auch dabei.
    Ich denke es wird auf das RP6-M256-WIFI Modul hinauslaufen.

    LG
    Teri

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.01.2010
    Alter
    27
    Beiträge
    106
    Ich arbeite momentan auch an einer WLAN-Fernsteuerung über den PC und liebäugele schon länger mit der Idee, irgendwie eine Kamera ins System einzubinden. Hier bin ich sehr gespannt, ob Du hier vielleicht eine praktikable Lösung vorstellst

    Ich überlege wie es am sinnvollsten realisierbar ist den RP6 per WLan fernzusteuern.
    Na mit der M256, vor allem dann, wenn Du sie schon hast Alles andere frisst noch mehr Strom und die M256 bietet bereits eine sehr gute Unterstützung für die Fernsteuerung der Base.

    Letzten Endes ist das Ganze dann nicht viel anders als eine Client-Server-Anwendung: Der Server ist in diesem Fall die M256, diese sendet und empfängt Befehle vom Client (PC). Ein Protokoll musst Du dir selbst ausdenken,
    ein Blick auf die sehr bekannte Remotrol (http://www.roboternetz.de/community/...light=remotrol) zu werfen lohnt sich aber in jedem Fall, da stecken tonnenweise Ideen drin! Mein Protokoll sieht momentan sehr ähnlich aus, die Anzahl der Übertragungsfehler der M256 ist wirklich sehr gering (allerdings kommen diese durchaus vor). Allerdings hängt es ab und zu noch, was vermutlich aber eher an einem I2C-Gerät liegt

    In meinen bisherigen Tests habe ich die Erfahrung gemacht, dass das WLAN-Modul der M256 selbst bei ständigem Senden und Empfangen immer noch gute Akkulaufzeiten liefert. Sollte der Stromverbrauch dann doch mal zu hoch sein kannst Du die Anzahl der Übertragungen später immer noch verringern (oder Servos abschalten/langsamer fahren, das spart am Meisten). Trotzdem würde ich vor allem bei langen Protokollstabilitätstests (die doch schon mal ein paar Stunden dauern können) dann doch auf eine externe Stromversorgung setzen - hier hast Du dann doch etwas zum Basteln

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von RolfD
    Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    414
    Strom sparen kann man noch mit powerOFF() und den CPU internen sleepmodes (welche in der RP6Lib garnicht implementiert sind). Zu den Fehlern auf I2C, die sind mit der Lib leider nicht ganz raus zu bekommen. Da würde aber eine Übertragung mit CRC Prüfsumme helfen um diese zumindest zu erkennen. Sowas ... http://freemodbus.berlios.de/ ... hatte ich schon mal vorgeschlagen.
    Das Protokoll wird es genau aus diesem Grund wohl auch auf der RTOSRP6 Lib geben, an der ich grade bastel.
    Bei Kameras würde ich eine mit I2C bus verwenden.
    https://www.sparkfun.com/products/8667
    oder
    http://www.robotshop.com/sfe-cmos-camera-1300-1040.html
    z.B. Gibt aber noch mehr Typen... u.a. auch mit UART/RS232 Anschluß.
    https://www.sparkfun.com/products/10061
    LG Rolf

    Nachtrag: Es gibt mit #define sysSleep() asm volatile("sleep\n\t") schon sowas wie CPU internen sleepmode ... ich empfehle aber den Blick ins CPU-Datenblatt vor dessen Nutzung.
    Die Aussage "garnicht" oben ist aber damit so nicht korrekt... muss ich dann noch nachtragen.
    Geändert von RolfD (25.09.2012 um 18:40 Uhr)
    Sind Sie auch ambivalent?

Ähnliche Themen

  1. Dagu Rover S
    Von solo im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 22:11
  2. Motorenstrom Rover 5
    Von oderlachs im Forum Sonstige Roboter- und artverwandte Modelle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 14:23
  3. Per Internet steuerbarer Rover
    Von HomoFaciens im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 17:33
  4. Rosk 4WD Rover
    Von Rosk im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 09:15
  5. Automatischer 'Rover'
    Von runner02 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 21:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •