-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: RS-Media 8061 mit Suit 2.4

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    7

    Frage RS-Media 8061 mit Suit 2.4

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich habe mir als Einstieg den WOWWEE Sablon RS-Media 8061 zugelegt in der Originalpackung. Habe die beiliegende Software RS-Media Suit 2.4 auf Win7 installiert und mit Erfolg auf dem PC geöffnet. Die vier Standartprogramme werden angezeigt und können im Programm gelesen werden. Leider wird der Roboter, nach Verbindung mit dem Rechner, als solches nicht erkannt. Ebenso nicht die im Robot versuchsweise eingeschobene SD-Karte mit 8 MB. Kann mir da jemand mit RS-Media-Erfahrungen weiterhelfen? Also mit und ohne SD-Karte nicht erkannt.................................

    Herzlichen Dank für Eure allfällige Unterstützung.
    Werner

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Andre_S
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    310
    Hallo Werner,

    Einstieg,... in was?
    So richtig kann ich Dir da sicher nicht helfen, allerdings habe ich mit Win7 (64bit) ebenfalls Probleme gehabt mit XP ging es dann ohne Probleme.
    Als Karte nutzte ich 1GB, was auch die maximale Größe darstellt und die wurden alle auch ohne Probleme erkannt, eventuell kommt er mit Deiner 8MB (?) Karte nicht klar...
    Falls Du den Link noch nicht kennst, ein für den Roboter interessantes Forum...
    http://www.robocommunity.com/forums


    Gruß André
    Geändert von Andre_S (23.09.2012 um 17:41 Uhr)
    http://home-robotics.de
    ____________________________

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    7
    Guten Abend André,
    Einstieg in das Verstehen bzw. Lernen der Programmierung. Könnte ein neues Hobby werden, falls der RS-Media meine zukünftige Programmierungen versteht.

    Lieben Gruss
    Werner

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Andre_S
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    310
    Hallo Werner,

    dann viel Erfolg, wird er schon...!

    Allerdings wirst Du auch recht schnell an die Grenzen der Programmierung des Bot mit Hilfe der dazu gehörenden grafischen Programierumgebung stoßen, da diese recht simpel gehalten ist. Das soll dir aber auf keinen Fall den Spaß drüben.
    Ursprünglich war für den Bot auch eine mögliche Java Programmierung vorgesehen und einige Bots wurden wohl auch mit dem SDK ausgeliefert, zumindest existiert es noch im Netz.
    Allerdings hatte ich da an vielen Stellen Probleme mit der nicht korrekten Ausführung einzelner Funktionen, besonders auch bei den Entfernungssensoren. Und selbst über Unix Shell oder über den original Linux Kernel merkt man schnell die Probleme welche mit der Ausführung des Bot verbunden sind.
    Aber bis dahin ist ein weiter Weg und auf dem kann man viel interessantes Endecken und lernen, zumindest wenn man die enstprechende Ausdauer aufbringt.

    Deshalb wünsche ich Dir erst einmal viel Spaß damit und letztendlich kommt es ja auch auf die Erwartungen an, die man an den Bot stellt,... meine Erwartungen waren da wohl etwas zu hoch bzw. ich hatte da falsche...


    Gruß André
    http://home-robotics.de
    ____________________________

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    7
    Hallo René

    Hast Du mir ein paar Typs zur Programmierung und welche Programme zu demselben hast Du verwendet bzw. welche Programme/Programmierungen würdest Du mir mit Deiner jetzigen Erfahrung empfehlen? Ich möchte schon mit der richtigen Grundlage starten bzw. diese zu Beginn erwerben, ohne langwierige Versuche mit Bauchlandungen.

    Herzliches Dankeschön für Deine hilfreichen Mitteilungen.
    Gruss Werner

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Andre_S
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    310
    Hallo Werner,

    das kommt natürlich auch auf Deine Anforderungen an.
    Die Programmierung mit Hilfe des Java SDK ist nicht ganz einfach von Fragen der Programmierung als auch der Nutzung. Im Forum (siehe Link oben) gibt es darüber detaillierte Informationen. Da dies aber nicht im kompletten Umfang korrekt funktionsfähig ist, würde ich mir den Aufwand sparen. Direkt mit Änderung des Kernel, auch da gibt es dort Links und Infos, ist ziemlich „heiß“, da es unterschiedliche Hardwareversionen gab und wohl der eine oder andere seinen Bot damit auch „getötet“ oder mit viel Aufwand und Hilfe wieder zum Arbeiten gebracht hat. Hier sind sehr gute Kenntnisse Linux/Unix notwendig um da nichts Falsches zu machen und es am Ende auch wirklich nutzen zu können.
    So gesehen kann ich Dir wirklich als erstes die mitgelieferten Möglichkeiten Empfehlen. Wenn Du nach einiger Zeit die grafische Programmierung zu umständliche findest kannst Du Dir ja einen Scripteditor nehmen. Es gibt da Auflistungen der einzelnen Befehle (auch sehr umfangreiche mit Prozess- und Systembefehlen). So kannst Du schneller etwas zusammen stellen. Die Syntax ist recht einfach aber mit „allen“ möglichen Befehlen auch recht umfangreich und flexibel. Ist die Frage ob Du nur innerhalb der Macros arbeitest.

    Sieht dann in etwa so aus:

    Kopf drehen (Befehl 02) – Position(03) - Geschwindigkeit(20):
    /usr/bin/robot/scripts/MotorRel.sh 02 03 20


    Schaue Dir auch einfach auch mal an wie so ein File aussieht was Du mit Hilfe der Suite erstellst und den Tasten zugeordnet hast.


    Allerdings ist genau das mit der Positionierung, das „schlechte Laufen“ usw. mal außen vorgelassen, auch eines der Probleme. Die Positionierung wird nämlich nicht mit Encodern erreicht sondern zeitlich berechnet. So gesehen wird Du z.B. bei Körper drehen, welches 32 Positionen aufweist, je nach Belastung des Oberkörpers nicht immer die gleiche Position anfahren. In der Summe ist das natürlich schlecht, selbst wenn man jeweils über die Anschläge und Zentrierungen positioniert, was nun auch nicht recht glücklich aussieht…



    Gruß André
    http://home-robotics.de
    ____________________________

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    7
    Hallo René, hallo Leute,

    Fahre ich mit meinen Anfragen auf einer zu alten Schiene, die niemanden mehr interessiert? Ist der RS-Media aus Eurer Sicht Schnee von gestern? Lasse mich betreffend Robot gerne inspirieren für neuzeitliche Maschinen mit umfangreicheren Aufgabenmöglichkeiten bzw. Programmiermöglichkeiten. Ich selber habe im Neuschnee, unter Berücksichtigung von Kosten und Nutzen, nicht wirklich besseres gefunden. Auch darüber wäre ich über Eure Infos und Anregungen sehr dankbar. Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei mir um ein allfällig neues Hobby. Ich würde falls nötig solche eine Maschine zusammenbauen. Primär geht es mir vermehrt um die Programmiermöglichkeiten, um dem Gerät die möglichen Aufgaben einzugeben und zu perfektionieren.

    Besten dank un mit lieben Grüssen
    Werner

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Andre_S
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    310
    Hallo Werner,

    wie Du feststellst kommen recht wenig Antworten auf Deine Frage…
    Dies ist durch zwei Besonderheiten geprägt,… die eine ist, dass der RS Media nicht sehr verbreitet ist und damit auch die Erfahrungen sehr begrenzt sind und zum anderen ist es schwer Einzuschätzen welchen Rat man Dir geben sollte, da Deine Vorstellungen und Erwartungen an den Bot recht mager, um nicht zu sagen, nicht vorhanden sind.


    Viele Informationen erhältst Du bereits in der RN Wiki und auch auf einigen Homepages der User.
    Wie ich schon geschrieben habe würde ich mich an Deiner Stelle erst einmal mit der Programmierung des RS Media grafisch und auf Scriptebene auseinandersetzen, da hast Du schon einiges zu lernen und bestimmt auch einigen Spaß.


    Wenn Du allerdings unbedingt anderweitig programmieren möchtest, wäre es interessant zu wissen, welche Programmiersprache Dir vorzugsweise vorschwebt oder ob Du eventuell auf ROS/MSRS aufsetzen möchtest. Welche Anforderungen der Bot erfüllen sollte und welche finanziellen Mittel Dir zur Verfügung stehen. Möchtest Du etwas Fertiges kaufen wie RP6, Pro-Bot128, Asuro oder größer und teurer wie Bilibot, TurtleBot, Eddie von Parallax oder eher einen Humanoiden wie Kondo KHR, Robonova, Dongbu Hovis, Bioloid oder einen Hexabot usw. usw. Die Aufzählung könnte noch eine ganze Weile so weiter gehen..

    Oder möchtest Du etwas Eigenes bauen und nur auf entsprechende Komponenten zurückgreifen und was soll der Bot nach Deinen jetzigen Vorstellungen können?



    Gruß André
    p.s. nicht René…
    http://home-robotics.de
    ____________________________

Ähnliche Themen

  1. "Media Markt vs. Internet": Internethändler kämpft weiter gegen Media Markt
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 18:40
  2. Robosapien RS Media von Wowwee
    Von Desperateman im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 08:00
  3. Robosapien RS Media
    Von tazzy im Forum Sonstige Roboter- und artverwandte Modelle
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 01:36
  4. Unser Projekt: Animatronic Robot Suit --> Brauche Hilfe
    Von FeuerTobi im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 01:24
  5. Robosapien Media
    Von bignevs im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 17:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •