-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Roboter-Schulprojekt (Totale NEULINGE)

  1. #1

    Roboter-Schulprojekt (Totale NEULINGE)

    Anzeige

    Guten Tag zusammen,
    ein Freund und ich machen eine vollschulische Ausbildung zum informationstechnischen Assistenten. Als Jahresprojekt wollen wir einen kleinen Roboter bauen, der sich fortbewegen soll. (Über Räder). Da wir noch 0 Ahnung von diesem Gebiet haben, wollten wir hier fragen, was wir unter anderem für Teile brauchen und wie wir das ganze umsetzen können.

    Was soll der Roboter alles können?

    Er soll von einem Android-Handy gesteuert werden können (vorwärts, rückwärts und nach links und rechts lenken).
    Er soll Hindernissen ausweichen (per Entfernungssensor?)
    Wenn er z.B. gegen eine Wand fährt, soll er sich umdrehen können.

    Das solls fürs erste gewesen sein. Jetzt die Frage, welche Teile wir dafür brauchen, ob diese zusammen passen, wie wir das zusammenbauen können, welche Kabel wir brauchen, wie wir das ganze mit Strom versorgen und so Sachen halt.

    www.robotikhardware.de -> Von dieser Seite würden wir die Sachen kaufen wollen. Preis sollte insgesamt nicht über 100 € liegen, denn das ganze wird von der Schule finanziert. Wir haben uns auch schon ein paar Sachen (Entfernungssensor, RN Minicontrol, Räder und einen Motor) herausgesucht, wissen aber wie gesagt nicht, ob diese Teile zusammenpassen. Auf Wunsch können wir diese Sachen auch hier posten.

    Wir wäre euch sehr dankbar, wenn ihr euch ein wenig Zeit nehmen könntet und uns helfen könntet. Denn vielleicht haben wir uns mit dem Thema zu viel vorgenommen und ohne das Projekt wird das nichts mit dem Abschluss.

    Vielen Dank schonmal,

    Waboku.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.06.2004
    Alter
    44
    Beiträge
    66
    Hallo,

    da habt ihr Euch aber wirklich viel vorgenommen - als Neulinge.

    Ich vermisse bei der von Euch erstellten Liste einen Motortreiber.
    Motoren benötigen i.d.R. mehr Leistung als ein Controller abgeben kann.

    Wie ich sehe, unterstützt das RN-Mini einen externen Motortreiber. Na dann hat ihr ja schon fast alles, was man für einen Roboter benötigt.

    Ich wünsche Euch viel Erfolg!

    Für eigene Recherchen schaut Euch mal hier um: http://www.rn-wissen.de

  3. #3
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Wenn ihr wirklich totale Neulinge seid, dann würde ich mich gern dem Chris266 anschließen.
    Schraubt euren Anforderungsprofil etwas runter, oder ihr habt sehr viel Arbeit vor euch.

    Ihr müsst euch in die Hardwarethemen einarbeiten, dann die Programmierung des Controllers und der App. Sind eigentlich "nur" 3 Punkte, wo aber etwas mehr dahinter steckt.

    Mein Vorschlag wäre, die Sache mit Android-Zeugs weglassen. Ihr dürft nicht vergessen, dass nicht nur die Praxis auf euch zukommt sondern auch eine ausführliche Doku und eine Präsentation. Und um das Teil vorzustellen, müsste ihr das Ding auch gut kennen und nicht bei dem Vortrag irgendwas aus den Fingern saugen, weil copy & paste aus dem Netz oder Beispielen nicht die Funktion erklärt.

    Ein guter Roboter mit Hinderniserkennung ist schon ein guter Anfang. Da werden die 100€ vielleicht schon zu knapp. Man hat da was bestellt und da was bestellt und dazu kommen noch jedes mal ca. 5€ Versandkosten dazu...

    Was noch interessant wäre, über welche Mitteln ihr verfügt? Habt ihr (Zugang zum) Lötkolben, Mechanikwerkstatt, Programmer etc.?

    Ich kann euch RN-Wissen auch nur ans Herz legen.

  4. #4
    Danke schonmal für eure ersten Antworten. Gut, die Sache mit dem Android-Handys werden wir erstmal weglassen und uns darum kümmern, sollte am Ende noch Zeit übrig sein.

    Wir haben Zugang zu einer Werkstatt und zu einem Lötkolben. Es kann auch über 100 € gehen, sollte halt nicht zuuuu teuer werden .

    Also soll unser Roboter (nur?^^) folgendes können:

    Automatisch fahren und wenn er ein Hindernis erkennt, soll er sich um 45 Grad drehen. Sprich er sollte immer in Bewegung bleiben.

    Wir haben uns gedacht, dass wenn er sich drehen soll, Ketten vielleicht leichter sind, als Räder (?). Bekommt man auf der Page www.robotikhardware.de alle dafür benötigten Bauteile? In www.rn-wissen.de werden wir uns mal versuchen einzulesen, vielen Dank für den Link.

    Grüße

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thegon
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    562
    Ein bekannter Kettenbot ist der RP6, das Chassis bekommt man z.B. bei Conrad:
    http://www.conrad.at/ce/de/product/1...archDetail=005
    Ist recht beliebt unter Bastlern.
    Es hängt halt sehr von den Dimensionen ab. Bei einem 15kg Roboter sind die Ketten dann schon recht aufwendig (viel Reibung in Kurven -> starke Motoren benötigt).
    Und wenn das ganze auch nur auf einem geraden Boden in einem Gebäude herumfahren soll, auch nicht nötig.

    Stellt sich auch die Frage, wieviel ihr denn selbst bauen wollt, weil es gibt ja auch sehr gut dokumentierte Roboterbausätze wie z.B. den Asuro, mit dem man auch vieles Basteln kann (Hindernis ausweichen und so).

    Mfg Thegon

Ähnliche Themen

  1. Für Neulinge die sich nicht mit Robotern auskennen
    Von Robopaddy im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 08:40
  2. Anfängerthread, als Anlaufstelle für Neulinge wie mich ;-)
    Von Icon2k im Forum Anregungen/Kritik/Fragen zum Forum und zum Wiki RN-Wissen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 14:13
  3. Hilfe in einem Schulprojekt (totale Anfänger)
    Von Freakz im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.05.2008, 18:31
  4. Für Neulinge -> Minimalbeschaltung Microcontroller
    Von Andree-HB im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 18:30
  5. Totale Überarbeitung: NoName
    Von ShadowPhoenix im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.05.2004, 17:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •