-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: BTM222 an PC/Platine anschließen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    10

    BTM222 an PC/Platine anschließen

    Anzeige

    Hallo alle zusammen,
    ich hoffe ich poste hier in die richtige Kategorie.

    Ihr habt mir bereits geholfen, dieses Bluetooth-Modul auszuwählen, wofür ich euch super dankbar bin. Jetzt habe ich nur ein Problem:

    Ich bin absolut neu auf diesem Gebiet, habe also kaum Ahnung, was die beschaltung solcher Module angeht. Deshalb brauche ich zwingend eure Hilfe. Ich kann zwar programmieren, bin aber eher mit fertigen Modulen vertraut.

    Also kurz zu den Rahmenbedingungen:
    Für meine Hochschule arbeite ich an einem Projekt. CAN-Daten eines Fahrzeugs auslesen und per bluetooth an ein Smartphone schicken. Das Auslesen der CAN-Daten erfolgt mit einem Infineon Starter-Kit (XC800).
    Nun benötige ich ein Bluetoothmodul, welches ganz simpel an die Hauptplatine mit VCC, GND, TxD und RxD angeschlossen wird und einfach alles rausschickt, was es bekommt. Da wurde mir das BTM222 empfohlen. Mir wurde auch geraten diesen Dongle mitzubestellen (http://shop.ulrichradig.de/Projekte/...Dongle-LP.html).

    So, jetzt das eigentliche Problem. Wie schließe ich diesen Dongle an den PC an, um den BTM zu konfigurieren? Aus den Unterlagen des Dongles (http://www.ulrichradig.de/home/index...ikrocontroller) geht hervor, dass an dem schwarzen Anschluss folgende Belegung existiert:
    Pin 1 - GND
    Pin 2 - GND
    Pin 3 - RxD
    Pin 4 - CTS
    Pin 5 - RTS
    Pin 6 - Brücke zu 8
    Pin 7 - TxD
    Pin 8 - Brücke zu 6
    Pin 9 - +3V3
    Pin 10 - VCC

    Ich weiß, dass der BTM mit 3,3V versorgt werden muss. Kann ich an den Dongle, an VCC auch 5V anschließen und dieser regelt es dann runter? Kann ich also z.B., um den Dongle mit dem PC zu verbinden einen USB-Stecker nehmen (der hat ja auch 4 Anschlüsse) und VCC, GND, TxD und RxD an den Stecker anschließen und diesen in den PC stecken? Oder gibt es bereits eine fertige Möglichkeit. Ich habe etwas über MK-USB und was anderes gelesen, weiß aber nicht, ob das das richtige ist.
    Ok, nach der Konfiguration, kann ich das die bereits erwähnten Pins (VCC, GND, TxD und RxD) einfach an die entsprechenden Pins meiner Hauptplatine anschließen und es läuft?

    Sorry für die vielen Fragen, nur ich kenn mich da leider überhaupt nicht aus. Danke schon mal für eure Hilfe.

    Gruß
    Danny

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thegon
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    562
    Ja, das ist das schöne an diesem Dongle, dass man eigentlich nur die 5V, Rx ud Tx (und GND) anschließen muss.
    Auf dem Board ist ein LM317 drauf, der aus den 5V die 3,3V für das BTM222 herunterregelt, der Pin 3,3V ist lediglich ein Ausgang.
    Es sind zusätzlich 4 Transistoren und ein paar Spannungsteiler drauf, die erledigen das Pegelwandlen von 3,3V auf 5V und umgekehrt.
    Darum muss man sich eigentlich nicht wieter kümmern, nur weiß ich nicht, ob das Dongle überhaupt bestückt ist, denn im Shop steht, dass es nur eine unbestückte Leiterplatte ist?!

    Um das BTM222 vom PC aus zu konfigurieren, braucht man zusätzlich einen RS232 <-> UART Pegelwandler, denn das Dongle funktioniert ja mit 5V, und beim PC kommen +-12V raus. Zusätzlich muss das Signal invertiert werden, weil der PC mit negativer und das BTM mit posetiver Logik arbeitet.
    Das alles macht ein schönes kleines IC namens MAX232, das genau für soche Zwecke gedacht ist.
    So ein Modul mit allem drauf kann man z.B. bei Pollin als Bausatz kaufen:
    http://www.pollin.de/shop/dt/MzY5OTg...r_Bausatz.html
    Oder die Schaltung selbst auf Lochraster oder Steckbrett aufbauen.

    Die Konfiguration selbst erfolgt dann über ein HyperTerminal - Programm, HTerm ist da recht beliebt, aber ein paar ältere Windows - Versionen haben auch noch eines integriert (bei Win7 habe ich noch keines gefunden ), und mit den AT - Kommandos.
    Dazu gibt das Datenblatt sehr gut Auskunft, da kann man genau nachlesen womit man was einstellt usw.

    Mfg Thegon
    Geändert von Thegon (19.09.2012 um 07:40 Uhr)

  3. #3
    Wenn dir der Aufwand zu viel ist, kannst du eventuell auch über das Starterkit die Befehle an den BTM222 senden, einfach ein Programm schreiben das am Anfang einmal das BTM222 Programmiert, das Programm muss nur einmal ausgeführt werden, da das BTM222 seine Einstellungen speichert.

    Allerdings fand ich es zu anfang sehr praktisch am PC zu sehen ob es gleich funktioniert.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    10
    Hallo,
    vielen Dank euch beiden. Ich habe jetzt bei UlrichRadig nachgefragt, aber ich denke mal, dass die Platine absolut unbestückt sein wird. Nun gut, das beiliegende Projekt ist zum Glück gut beschrieben und die paar Bauteile werde ich auch noch gelötet bekommen^^

    Ich werde also den BTM222, den Dongle und den RS232-Wandler bestellen. Damit sollte es dann hoffentlich laufen
    Sobald ich die Teile habe, werde ich mich an die Sache wagen. Ich nehme stark an, dass ich eure Hilfe brauchen werde, aber ich versuche es erst einmal selbst. Euerer Auskunft nach, sollte es ja kein Problem sein, das Dongle so an die Hauptplatine anzuschließen, wie ich das gedacht habe, oder?
    Ich danke euch nochmal vielmals für den guten Support^^

Ähnliche Themen

  1. BTM222 kaufen - Alternativen?
    Von robo_tom_24 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.05.2012, 22:26
  2. BTM222 als Kabelersatz
    Von Che Guevara im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 23:34
  3. RP6 - Uart Adapter für btm222
    Von AsuroPhilip im Forum Robby RP6
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 18:37
  4. Frage bezüglich BTM222
    Von Mixer im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 19:59
  5. BTM222 Datenaustausch
    Von crusico im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 08:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •