-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Beinsteuerung - Programmierung (Berechnung)

  1. #1

    Beinsteuerung - Programmierung (Berechnung)

    Anzeige

    Moin moin

    Ich baue im Rahmen eines größeren Projekts einen Hexapod.
    Ich programmiere gerade an der Beinsteuerung...

    ich habe ein problem, und zwar benötige ich eine Berechnungsmethode für die Winkel des Beines.
    Das bein besteht aus 4 Servos. Hier ein Screenshot aus meiner Simulationssoftware:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	hexapodsiso.jpg
Hits:	47
Größe:	27,0 KB
ID:	23225

    Ich betrachte die Spitze des beines jetzt mal als Punkt im 3D raum (x,y,z).
    Ich möchte einen Punkt im raum Vorgeben, und das Bein richtet sich dann danach aus, bringt die Spitze des Beines also zu dem Punkt.
    Dazu müsste ich nur ausrechnen wie die 4 Winkel sind.
    leider fehlt mir jeder ansatz....


    liebe Grüße, Chris

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.03.2004
    Alter
    68
    Beiträge
    487
    Nützliche Tipps für den Einstieg in die Problematik findest Du z.B. hier in dem gerade wiederbelebten Thread:
    http://www.roboternetz.de/community/...ür-quatropoden
    besonders auch in den links von malthy und ikarus_177:
    oder hier:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Sp...)#Schrittfolge


    Gruß, Günter

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Hallo Chris,

    Was du suchst nennt sich "inverse Kinematik". Für die Beinstruktur, die die meisten Hobbykonstrukteure verwenden (3 Servos, zwei davon in einer Ebene) ist das eigentlich nicht so schwierig, Günter49 hat da ja schon ein paar nützliche Links genannt. Soweit ich das jetzt auf die Schnelle sehe, könnte die Sache bei deiner Konstruktion etwas komplizierter werden, weil du einen zusätzlichen Freiheitsgrad hast. Dadurch können Mehrdeutigkeiten in der Kinematik entstehen, die sich dann eben auch in einer etwas komplizierteren Mathematik niederschlagen. Es ist auf jeden Fall interessant einen Freiheitsgrad mehr zu haben, wenn das dein erstes Projekt dieser Art ist und du es dir aussuchen kannst, wäre vielleicht erstmal der 3-Servo-Ansatz "schmerzfreier". Oder ist das gute Stück schon aufgebaut (dann wären ein paar Fotos interessant...)?

    Gruß
    Malte

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    3 Motoren bzw. die Freiheitsgrade reichen der vierte Motor bringt keinen weiteren Nutzen, er macht die Mechanik nur komplizierter und teurer. Alle notwendigen Bewegungen der Fuss-Spitze lassen sich bereit mit drei Motoren realisieren.

    Abgesehen davon gibt es zur inversen Kinematik bei Hexas schon sehr viele Beiträge.


    PS: Der Ansatz ist sich eine mögliche Geometrie des Beins aufzumalen und dann mittels Winkelberechnung und Geometrie die dazu notwendigen Gelenkwinkel zu berechnen. Danach kann man es verallgemeinern und bekommt die IK

Ähnliche Themen

  1. Berechnung des DMS
    Von Unregistriert im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 19:10
  2. Motor berechnung
    Von Superhirn im Forum Motoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 23:09
  3. NTC-Berechnung
    Von Easter im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 18:57
  4. LED Berechnung
    Von mg im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 14:57
  5. Positions Berechnung mit VB6
    Von Sommer im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.02.2006, 18:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •