-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Ätzen von Platinen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356

    Ätzen von Platinen

    Anzeige

    Hallo,
    nachdem meine Schaltungen immer aufwendiger werden habe ich langsam die Möglichkeiten der guten alten Lochraster Platine ausgeschöpft und möchte deshalb gerne mit dem Ätzen von richtigen Platinen anfangen.
    Nur leider hab ich sowas noch nie gemacht.
    Daher nun die Frage was ich alles dafür brauche, welche Artikel von Reichelt am besten geeignet sind und ob es irgendwo gute Tutorials giebt.
    Ätzen möchte ich mit der Direkt toner Methode, da sie mir am einfachsten vorkommt.

    MFG Thalhammer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Brauchen tust du eigentlich nicht viel. Ist relativ gut hier beschrieben:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Le...ansfer-Methode

  3. #3
    Für gröbere Layouts tut es die oben beschriebene Laserdrucker-Methode.

    Bei feineren Leiterbahnen ist sie aber schwieriger und gelingt nicht immer. Dann lieber mit einem Gesichtsbräuner belichten, entwickeln und dann ätzen.

    Ein sehr guter Überblick über Platinen ätzen:
    http://de.wikibooks.org/wiki/Platinen_selber_herstellen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von debegr92
    Registriert seit
    16.10.2011
    Alter
    25
    Beiträge
    104
    Blog-Einträge
    3
    Hallo Thalhammer,
    ich würde dir gleich vorschlagen dich auf das Belichten von Platinen zu spezialisieren. Habe am Anfang auch gedacht das reicht so mit der Laser-Toner-Methode, aber musste dann einfach schnell einsehen, dass man mit dem Belichten einfach bessere Ergebnisse bekommt. Das einzige was dann eben mehr benötigt wird sind ein Belichtungsgerät, welches auch schnell selber gebaut ist und eben die Entwicklungsflüssigkeit.
    Wenn du das gut machst kommst du locker auf TQFP64er Niveau.
    Besucht doch auch meinen Blog über unser gemeinsames Hobby www.greguhn.de
    Roboter über das Smartphone steuern? Na klar! µBt Communication

  5. #5
    Mit ein wenig Einarbeitung geht Belichtungsätzen viel besser. Es macht einfach mehr Spaß weil praktisch jeder Ätzvorgang mit höchster Präzision gelingt (0,2 mm Leiterbahnen sind kein Problem). Man muss sich nicht immer mit verlaufendem Toner rumärgern und es geht eigentlich auch schneller.

    Das mit dem Belichtungsgerät ist auch kein Problem - ein alter Gesichtsbräuner zum belichten und ein Eimer als Halterung - einfacher gehts nicht. Kosten ca. 10€.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von debegr92
    Registriert seit
    16.10.2011
    Alter
    25
    Beiträge
    104
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von EarlGrey Beitrag anzeigen
    Das mit dem Belichtungsgerät ist auch kein Problem - ein alter Gesichtsbräuner zum belichten und ein Eimer als Halterung - einfacher gehts nicht. Kosten ca. 10€.
    Du hast jetzt vor allem noch den Vorteil, dass gerade Sommer ist. Suche jetzt in ebay nach Gesichtsbräuner, da die Preise im Sommer sehr viel geringer sind wie im Winter.
    Nummer 1
    Nummer 2

    Ich hatte damals das Glück, zwei Gesichtsbräuner für je einen Euro zu ersteigern. Dann hab ich mir im Baumarkt ein HolzGehäuse zusägen lassen und die Elektronik in dieses Eingebaut. Jetzt hab ich ein 80 Watt 8-Röhren Belichter, der perfekt funktioniert
    Besucht doch auch meinen Blog über unser gemeinsames Hobby www.greguhn.de
    Roboter über das Smartphone steuern? Na klar! µBt Communication

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    Also sollte ich lieber geleich belichten ?
    Was brauch ich dann alles ?
    Soweit ich jetzt mitgezählt habe eine Entwicklungflüssigkeit, einen UV Belichter, ätzflüssigkeit,und natürlich platinen mit fotolack oder ?
    Wie ist das dann mit layout ausdrucken, dass muss dann doch auf etwas durchsichtiges , also sowas wie ne Overheadfolie oder ?

  8. #8
    Falls du keine >3mm Leiterbahnen nimmst ja. Alles andere war zumindest bei mir verschwendete Zeit. Man braucht viele Versuche bis man halbwegs präzise ist. Da wie gesagt lieber gleich ätzen.

    Natürlich brauchst du noch eine Fotoschale oder kleine Wanne zum Entwickeln. Außerdem das Zubehör zum Ätzen.

    Du brauchst ein warmes Wasserbad zum Ätzen und musst die Ätzlösung warmhalten. Ich nehme dazu eine große und eine kleine Haribo Gummibärchen Dose (riecht dann auch immer lecker ). In die große Dose zur Hälfte heißes Wasser füllen und darauf dann die kleinere Dose mit Ätzlösung stellen. Das hält die Lösung warm. Das heiße Wasser immer wieder austauschen.

    Zum Belichten musst du die Positiv-Folie noch auf die Platine aufpressen. Es darf kein Abstand zwischen Platine und Folie sein. Da gibt es Vorrichtungen dafür, man kann es aber auch selber bauen.

    Falls man Overhead-Folien für das Positiv nimmt hat sich ein Tonerverdichter-Spray bewährt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    Ne leiterbahn mit 3mm krieg ich auf lochraster auch hin, ich will aber weben kleinere Komponenten verbauen.
    Aber wo krieg ich die Ätz und Entwicklungsflüssikkeit her ?
    Bei Reichelt hab ichs nicht gefunden.

  10. #10
    Natriumpersulfat und Natriumhydroxid. Gibt es dort beides zu kaufen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Platinen Ätzen
    Von Zwerwelfliescher im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 09:54
  2. Platinen ätzen
    Von Barthimaeus im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 08:47
  3. Platinen ätzen
    Von Skynet im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 17:20
  4. Ätzen von Platinen??
    Von chris_noob im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 17:53
  5. platinen ätzen
    Von bassdart im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2004, 17:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •