-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Spannungsregler: IN= 24V und OUT=2,4V bis 15V

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    23

    Spannungsregler: IN= 24V und OUT=2,4V bis 15V

    Anzeige

    Hallo Ihr Lieben,

    ich wollte euch mal um einen Rat fragen.

    Wie im Titel schon steht, möchte ich bis jetzt mit einem linearen Regler, dem LM317, 24V Eingangsspannung runterregeln in den Bereich von 2,4V bis 15V. Damit möchte ich einen 300mA starken Laser über einen Poti steuern.
    Ich weiß es gibt auch die Schaltregler, die viel effizienter arbeiten. Aber so wie ich das verstanden habe, kann ich da nicht über so einen großen Bereich die Ausgangsspannung mit einem Poti regeln.

    Liebe Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Was ist das für ein seltsamer Laser, der 2,4 - 15 V gebrauchen kann ? Für einen Gaslaser ist das viel zu wenig, und die Halbleiter Laser liegen mehr bei 2 - 5 V je nach Farbe, und dann eher wenig Bereich für eine Farbe. Die Steuerung erfolgt da auch mehr über den Strom. Die Frage nach der Art des Laser ist von Bedeutung, weil davon abhängt was für eine Last das ist (Induktiv, kapazitiv, Ohmsche Last, gepulst ?).

    Die Spannung ließe sich auch bei einem Schaltregler ganz ähnlich per Poti einstellen. Für den Wirkungsgrad ist der große Bereich nicht optimal, aber eigentlich kein prinzipielles Hindernis - zumindest wenn die Last eher Gutmütig ist. Ein Linear-regler ist aber einfacher auszulegen, und es kann weniger schief gehen.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    23
    Hallo,
    vor den Laser wird noch ein CW-Treiber (iC-WKN) geschaltete.
    Und ich möchte die Versorgungsspannung des Treibers, die für 2,4V bis 15 VC ausgelegt wird, verändern können.
    Ich hatte verstanden, dass der Treiber nochmal den Strom stabilisiert.

    Ok, wenn es auch mit einem Schaltregler geht, werde ich es mal so ausprobieren.

    Danke für Eure Hilfe

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.400
    Zitat Zitat von Samsalabim Beitrag anzeigen
    vor den Laser wird noch ein CW-Treiber (iC-WKN) geschaltete.
    Und ich möchte die Versorgungsspannung des Treibers, die für 2,4V bis 15 VC ausgelegt wird, verändern können.
    Ich hatte verstanden, dass der Treiber nochmal den Strom stabilisiert.
    Willst du rauskriegen, ob das Datenblatt des Chips stimmt oder wozu soll das sonst gut sein. Und was heißt "nochmal den Strom stabilisiert" ? 2,4V bis 15V sind eine Spannung und kein Strom. Der Chip ist der Stromregler !

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    23
    Hallo,

    den Strom möchte ich nicht verändern.
    Ich will nur die Versorgungsspannung verändern können. Dieser Treiber ist für spannungen von 2,4v bis 15v ausgelegt. Ich möchte in zukunft auch eventuell andere Treiber mit anderen Versorgungsspannungen mit dem Regler betreiben.

    Ich habe mir dazu den LM2671-ADJ angeschaut. Und da habe ich Probleme mit der auswahl der spule. Für 2,4V brauche ich eine mit 82uH und bein 15V 150uH.
    Wie soll ich da die Spannung über so einen großen bereich regeln können

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.400
    Zitat Zitat von Samsalabim Beitrag anzeigen
    den Strom möchte ich nicht verändern.
    Ich will nur die Versorgungsspannung verändern können. Dieser Treiber ist für spannungen von 2,4v bis 15v ausgelegt. Ich möchte in zukunft auch eventuell andere Treiber mit anderen Versorgungsspannungen mit dem Regler betreiben.
    Sowas nennt man Labornetzteil, z.B. http://www.reichelt.de/Labornetzgera...7ae93fe07e23bb

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Werte für die Spule beim Schaltregler sind die, für einen optimalen Betrieb. Beim Step down-Regler ist eine etwas größere Induktivität normal kein Problem, ist halt nur ein größeres Bauteil. Es sollte also mit der 150 µH Spule von etwa 1,5 V bis etwa 15 V gehen.

    Als Labornetzteil ist ein Schaltregler ohne Zusatz allerdings nicht so ideal. Zum einen hat man da Störungen und zum anderen ist die Reaktion auf Lastwechsel schlechter als bei den meisten Linearreglern. Gegen die HF Störungen sollte ein LC Filter hinter den Schaltregler. Bei nur 300 mA und 24 V als Eingangsspannung ist da der Linearregler noch unproblematisch, wenn es nicht auf einen hohen Wirkungsgrad ankommt. Es muss ja nicht der LM317 sein.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    23
    Danke für den Tipp mit der Störung.
    Ein Labornetzteil ist einfach viel zu groß und zu teuer. Ich habe das danze schon mit dem LM317 aufgebau und es funktionier.

    Auch habe ich mit den LM2575_ADJ angeschaut.
    Ich habe berechnet

    Vin=24V, Vout=2,4V -15V

    Cin=100 uF
    R1=1kOhm
    R2= 10kOhm POTI
    D1= 0,6A bei 30V, 1N5818
    nur bei L1 und Cout bin ich mir unsicher, ich habe mal die maximalwerte genommen.
    L1,bei 15V=680uH
    Cout,bei 15V=18uF/22,5V

    Die Frage ist jetz nur was besser ist, denn dass Ganze soll nur Stabil ablaufen.
    Den LM317 oder doch den LM2575_ADJ aufbauen und ausprobieren.
    Was meint Ihr dazu.

    Danke für eure Tipps und Tricks

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    23
    Und noch eine kleine Frage,
    ich möchte auch noch den LM2676-12 benutzen um eine Kamera zu betreiben, soll ich da auch am besten mit LC entstören???

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    vor den Laser wird noch ein CW-Treiber (iC-WKN) geschaltet
    Du benötigst immer wieder mal eine Spannung um 12V bei ein oder ein paar Ampere.
    Sieh Dir doch mal an was es so an Steckernetzteilen und Laptopnetzteilen gibt.
    Steckernetzteil 12V 1,0A 4,50€
    Laptop Netzteil 20V 3,25A 9,95€
    Für den Preis kann man sich kaum die Bauteile dafür zusammenkaufen.
    http://www.pollin.de/shop/p/OTk1OTc5...tzgeraete.html

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 5V Spannungsregler
    Von Profdok im Forum Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 17:24
  2. Spannungsregler 5v in 3,3v out
    Von leon20 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 10:29
  3. 3.3V Spannungsregler, 5A
    Von Johannes G. im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.12.2006, 02:25
  4. 3.3V Spannungsregler
    Von Johannes G. im Forum Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 13:40
  5. Spannungsregler
    Von Reeper im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 00:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •