-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: akku der sich gleichzeitig auf und entladen kann

  1. #1
    Gast

    akku der sich gleichzeitig auf und entladen kann

    Anzeige

    Hi

    könnt ihr mir vielleicht helfen, ich will einen RCX mit einem Akku betreiben und der soll sich gleichzeitig auf und entladen können durch Solarmodule.
    Der RCX braucht 9 Volt. Die anderen anaben hab ich leider noch nicht herausgefunden

    Bitte helft mir

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    37
    Beiträge
    673
    Wie stellst du dir das vor mit dem gleichzeitigen auf- und entladen?
    Da wäre ja der Ladestatus +/- dem Ist-Wert

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Ich glaube, er meint nicht entladen im Sinne von Leermachen, sondern halt einen Verbraucher dranhängen und gleichzeitg laden, oder?
    Bei Solaranlagen mit Autobatterien geht sowas, bei welchen Akku-typen das schädlich ist, weiß ich nicht.

    MFG Moritz

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.12.2004
    Ort
    München
    Alter
    44
    Beiträge
    198
    Normalerweise darf man sowas nur mit Bleiakkus, und dann muss man aufpassen, dass man die Laseschlusspannung nicht überschreitet. Bei 12V Blai-Gel-Akkus wäre das typischerweise 13,8V

    CU, Robin

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.05.2004
    Ort
    München
    Alter
    49
    Beiträge
    444
    Das darf man auch mit NiCd oder NiMH-Akkus, nur bei Bleiakkus ist es einfacher. Denn erstens kann man, wenn man die Ladeschlußspannung von 2,3V pro Zelle nicht überschreitet, nichts falsch machen, und zweitens mag es der Bleiakku, wenn er immer schön vollgeladen wird und nur selten richtig entleert wird.
    Bei NiCds hat man dagegen den Memory-Effekt, d.h. ein immer vollgeladener whert sich mit Spannungseinbruch durch hohen Innenwiderstand, wenn er dann doch mal entladen werden soll.
    Beim Laden eines NiCd oder NiMH sollte soweit nicht viel passieren, wenn die Solarzellen nicht mehr Strom liefern, als der Akku durch leichte Erwärmung wegbraten kann. Bei einer Mignonzelle etwa 100mA.
    Wenn es sich, wie ich vermute, um ein Projekt kleinen Maßstabs handelt, kannst Du es mit ein paar Mignonzellen und einem Solarpanel entsprechender Leistung schon mal versuchen.

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •