-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Velleman Problem beim picprog2009

  1. #1

    Velleman Problem beim picprog2009

    Anzeige

    Hallo.
    Folgenes ist passiert, ich habe ein mit einem kleinem Program beim p16f627 alle ports als digitale ausgänge konfiguriert und das programm auf den pic übertragen. Hat ja auch alles funktioniert. Jetzt möchte ich neues programm auf den pic laden, doch es wir ständig beim übertragen abgebrochen und die test led's die nur bei RUN arbeiten sollen blinken ab und zu beim PROG. kann gar nichts draufladen es kommt nur error writing to pic und die testled#s leuten bis ich das errorfenster mit ok nicht schließe. wo könnte das problem liegen? Stellt fragen falls noch unklarheite bzgl. der beschreibung des problems gibt.

  2. #2
    zusätzliche Beobachtung. Wenn der Programmer in standby ist und man sw1,sw2,sw4 betätigt blinken alle leds.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Torrentula
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    Procyon A
    Alter
    21
    Beiträge
    355
    Wie hast du denn die LEDs an die Pins angeschlossen (vor allem die, die an PGC und PGD hängen)? Vielleicht behindern diese die Kommunikation zwischen dem Programmer und dem PIC.
    MfG Torrentula

  4. #4
    die LEDs befinden sich auf dem Programmer. Aber ich habe den fehler gefunden, den ich nicht wieder mache. Ich habe mclr als ausgangspinbelegt und das war der fehler. Der Programmer muss ja irgendwie die spannung am mclr nach dem reset schnell erhöhen, damit der pic nicht mit der abarbeitung der befehle anfängt. Und da ich den mclr für ein ausgangspin belegt habe und internen oszillator als taktgeber gewählt habe wird da nichts mit neuprogrammieren, zumindest nicht mit dem velleman-programmer. bei anderen weiß ich nicht. bin neu auf diesem gebiet.

    trotdem danke sehr für deine rückmeldung, torrentula

    thema kann geschlossen werden.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hättest du die Warnug dort gelesen: http://www.rn-wissen.de/index.php/PI...#Konfiguration ...
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    den artikel habe ich beim lernen der theorie gelesen, aber nicht wirklich wahr genommen wenn als beispiele nur p12fxxx erwähnt werden und den Vpp am p16fxxx man meistens als mclr oder ra5 nachliest. Letzendlich habe ich jetzt den prozess des brennens etwas besser verstanden

    und weiter gehts mit dem kennenlernen des pic's

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Velleman K8076 (PIC Programmer)!
    Von Robotec im Forum PIC Controller
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 05:00
  2. Problem mit Programmierung Velleman K8000
    Von lwanig im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 18:47
  3. Rauschen beim K8055 von Velleman
    Von JaPa im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 14:17
  4. Hilfe beim K8055D von Velleman
    Von Volkram im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 15:46
  5. Problem mit Velleman K8055
    Von VT610 im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 18:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •