-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Akku aus Akkuschrauber verwenden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253

    Akku aus Akkuschrauber verwenden

    Anzeige

    Moin!

    Hab per Suche nix zu dem Thema gefunden. Ich will nur den Akku aus nem Akkuschrauber für die Motor-Spannungsversorgung meines Bots verwenden. Und das entsprechende Ladegerät zum Aufladen des Akkus. Ist aus irgendeinem Grund davon abzuraten?

    Ich will den Bot so ausbauen, dass er die Ladestation selber findet und der Akku über 2 Schleifkontakte geladen wird. (Damit der Bot nicht EXAKT einparken muss).

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    34
    Beiträge
    237
    Ich wuerd drauf achten, dass das Ladegeraet eins ist, was automatisch abschaltet wenn der Akku voll ist. Bei vielen Billigschrauben ist nur ein
    einfaches Steckernetzteil dabei was auf einen Bestimmten Ladestrom eingestellt
    ist und nicht abschaltet. Mit so einen Ladegeraet dauert es dann auch
    so ca 15h bis der Akku voll ist.
    Open Minds. Open Sources. Open Future

  3. #3
    Gast
    also es wuerde ja eigentlich reichen, wenn der bot merkt, dass der akku voll ist. dann faehrt er weg und der ladevorgang wird abgebrochen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    208
    Wenn du nicht gerade einen Billigschrauber verwendest, ist der Accu sogar hervorragend, die Verwendeten Zellen sind baugleich mit den Niederohmzellen im RC - Betrieb.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    durmersheim international
    Alter
    57
    Beiträge
    159
    hi,
    richtig, die akkus sind fast nicht totzukriegen, wir haben die dinger schon seit jahren im gebrauch und misshandeln sie regelmässig. überladen kann man die mickeymouse-version mit den netzteilen nur theoretisch, die haben 'nen abschaltmops drinne, der die spannung kappt, wenn's dem akku zu warm wird. absolut zu empfehlen.
    gruss, harry
    der kopf ist rund damit das denken seine richtung ändern kann...

  6. #6
    Gast
    komisch dass ich hier im forum noch von keinem gehoert hab, der sie verwendet. die idee kam mir nur, weil mein schwiegervater nen akkuschrauber mit 3 akku-packs zum auswechseln hat. 2 wuerden aber voellig ausreichen, wenn ihr versteht, was ich meine!


    goblin

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.08.2004
    Ort
    Verden (bei Bremen)
    Alter
    30
    Beiträge
    247
    ich habe nen akkuschrauber!! zum antrieb meines LKW(Modell) genommenv und bis vor kurzem habe ich auch die akkus verwendet!

    ich kann nur sagen die billig akkuschrauber von praktier haben ein schnellladee gerät was den akku innerhalb von einer stunde voll lädt und dann abschaltet!(hab mir nur noch nciht angesehen obs stimmt ) und der antrieb mit sonem ding ist auch gut! ich hab nen großen motor drinngehabt(es gibt auch richtige billig dinger die haben nen normalen 740er oda so drin) ist zu empfehlen wann bekommt man schonma 2 akkus mit 16V für nur 30 Euro(oda warens doch 20?) die akkus haben 1.2Ah und mir reichts vollkommen.


    MFG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •