-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: 12V konstant halten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585

    12V konstant halten

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo!
    Mein TFT-Display funktioniert schon ab ca. 11V nicht mehr.
    Da mein Blei-Gel Akku aber ziemlich schnell auf 11V kommt, hält der Akku nie so lange, wie ich es möchte.
    Es ist ein zu starker spannungsabfall.
    Das Display zieht 400mA.
    Mein Akku hat 1.2Ah, hält aber nur ca. eine halbe Stunde.
    Was ist da los?

    MfG,
    ShadowPhoenix

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Was ist da los?
    Bei den Daten die du angegeben hast finde ich eine halbe Stunde nicht besonders erstaunlich. Die Energie (Kapazität) die auf einem Akku angegeben ist, bekommt man grundsätzlich nie raus und das je leerer ein Akku wird, desto stärker bricht die Spannung ein.

    Wenn man einen Akku mit 1200mAh hat, kann man
    - x% abziehen, weil der Hersteller die Kapazität bei idealen Bedingungen angibt oder den Wert gleich erfunden hat.
    - x% abziehen die aufgrund des Innenwiderstandes und chemischer Vorgänge im Akku selber verloren gehen.
    - x% abziehen, weil der Akku eventuell nicht mehr ganz frisch ist und schon ein paar Entladezyklen hinter sich hat

    Wenn du da dann noch die Restkapazität zuzählst die dein Display bloss nicht mmehr abzapft, weil es schon bei 11V abschaltet, hören sich 30 Minuten Laufzeit bei 400mA für einen 1200mAh Akku für mich ziemlich plausibel an.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Nicht einmal eine halbe Stunde...
    Hmm das kann doch nicht sein
    Was ist mit den zukünftigen Energiequellen...
    Weiß einer von den neuen Flachakkus? Irgendeine Seite war das mit "F" weiß nicht mehr.

    Kann man aus dem Blei-Gel Akku nicht noch etwas mehr rausbekommen?
    (Irgendeine Tricky-Schaltung)

    MfG,
    ShadowPhoenix

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Nicht einmal eine halbe Stunde...
    Hmm das kann doch nicht sein
    Ich habe nicht generell gesagt, dass bei einem 1200mA Akku nicht etwas mehr als eine halbe Stunde bei 400mA drin sein müssten ohne das die Spannung unter 11 V einbricht.

    Die Qualität und was der Akku schon so alles hinter sich hat dürften da sicherlich eine recht grosse Rolle spielen. Vielleicht hast du ja ne miese Qualität erwischt und den dann auch noch kräftig misshandelt

    Kannst ja mal ein bischen googlen, manche Hersteller werden da sicherlich Daten oder Diagramme zu veröffentlichen. Ich glaube jedenfalls ich habe schon mal welche gesehen.

    Kann man aus dem Blei-Gel Akku nicht noch etwas mehr rausbekommen?
    (Irgendeine Tricky-Schaltung)
    Ne Schaltung die mehr rausholt als drin ist würde mich auch interessieren
    Du kannst ja mal mit einem anderen Verbraucher ausprobieren, wie der Spannungsverlauf unterhalb der 11V weitergeht. Wenn da noch nennenswert was bei rumkommt, könntest du die Spannung theoretisch über irgendeine Schaltung erhöhen.
    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass da viel bei rumkommt. Die zusätzliche Schaltung verbraucht auch wieder Energie und viel Aufwand lohnt sich für ein paar Minuten länger auch nicht.
    Da würde ich dann lieber einen stärkeren Akku nehmen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •