-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Induktive Zeitmessschleife

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von schorsch_76
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    Kurz vor Neuschwanstein
    Alter
    41
    Beiträge
    398

    Induktive Zeitmessschleife

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen!

    Dieses Wochenende war ich auf einer RC Car Rennveranstaltung. Die Zeitmessung ging über Transponder welche in die RC Cars geschraubt wurden. Die Messschleife war ein 4 mm² Cu Draht welcher als Schleife vergraben wurde mit einem Abstand von ca 30cm.

    Nach reichlicher Überlegung hab ich gedacht, das muss in etwa so funktionieren wie die Begrenzungsschleife eines Rasenmähroboters. Nur wie werden die unterschiedlichen Autos unterschieden? Dazu ist mir nichts eingefallen ... Ach ja, der Typ der verwendet wurde, war ein AMB 232 Timerinterface, nur fand ich keine technische Beschreibung bei Tante Google.

    Habt ihr eine Idee wie das funktinieren könnte?

    Gruß
    Georg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von schorsch_76
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    Kurz vor Neuschwanstein
    Alter
    41
    Beiträge
    398
    Hab nochmals etwas gegoogelt und bin auf das Manual gestossen [1].

    Signal Transport: Magnetic Induktion.

    Der Transponder sendet immer sein Signal wenn er geladen ist. Kann es sein,dass die unterschiedlichen Transponder einfach ein konstantes Signal mit unterschiedlicher Frequenz senden und die Schleife einfach eine Antenne ist? Wie wird dann aber zwischen "auf der Schleife" und "ausserhalb der Schleife" unterschieden?

    Gruß
    Georg

    [1]http://www.transponderservices.com/docs/AMB20_manual.pdf

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Die Transponder senden digital sein Identifikationsnummer auf gleicher Frequenz von der Schleife, also Rahmenantenne, und somit können die Autos identifiziert werden. Ausserhalb der Schleife werden sie einfach nicht aufgeladen und können nicht antworten.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von schorsch_76
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    Kurz vor Neuschwanstein
    Alter
    41
    Beiträge
    398
    Hi PICture, danke für deine Antwort!
    Wenn die auf einer gleichen Frequenz senden und zwei gleichzeitig sich über die Schleife aka Antenne bewegen gibt es ja Überlagerungen/Störungen wie beim CB Funk wenn zwei auf dem selben Kanal quatschen. Mein Gedanke war noch, dass die evtl einfach ein Trägersignal auf unterschiedlichen Kanälen senden und die Antenne/Schleife einfach recht breitbanding ist und alle Kanäle aufnimmt. Da ergibt sich nur die Frage, wie sichergestellt wird, dass nur innerhalb der Schleife aufgezeichnet wird.

    Der Phoneschluss deutet irgendwie auf ein NF Signal oder so hin ....

    Gruß
    schorsch

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich kenne mich damit nicht detailiert aus, aber zwei Transponder gleichzeitig abfragen nicht vorgesehen ist. Die Transponder werden mit bestimmter Frequenz (NF ?) Aufgeladen/Abgefragt und angeblich könnte man das gleichzeitige Senden einfach ignorieren. Es kommt irgendeines Auto aus zwei früher in die Schleife und sie auch als erstes verlässt.

    Ob das mit verschiedenen Frequenzen geht, ist fraglich, weil alle Transponder von gleichen Typ einen Schwingkreis für gleiche Frequenz besitzen (z.B. 125 kHz) und werden an andere Frequenz nicht reagieren, es sei denn, dass man sie selber auf verschiedene Frequenzen umbastelt. Aber wenn man komplizieren mag ...
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von schorsch_76
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    Kurz vor Neuschwanstein
    Alter
    41
    Beiträge
    398
    Vielen Dank PICture! Hast mir gedanklich sehr geholfen

    Gruß
    Georg

Ähnliche Themen

  1. Traktionskontrolle - induktive Sensoren
    Von robonooby im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 22:19
  2. Mit Atmega8 induktive Last von 1 A / 24V schalten
    Von Fehlzuender im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 18:21
  3. Suche Infos über "induktive stromversorgung"
    Von pmaler im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 14:10
  4. Induktive Leistungsübertragung
    Von Mathias85 im Forum Elektronik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 17:11
  5. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.04.2007, 01:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •