-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: H-Tronic Zeitrelais - Relais durch Optokoppler ersetzen?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.07.2011
    Beiträge
    58

    H-Tronic Zeitrelais - Relais durch Optokoppler ersetzen?

    Anzeige

    Hallo,
    ich benutze folgendes Bauteil, um meine Kamera im Intervall auszulösen und einen Motor anzusteuern:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/190746/

    Nun mache ich mir Sorgen, dass das Relais irgendwann kaputt geht, da ich eine doch recht hohe Anzahl an Schaltzyklen habe. Ein weiteres Relais, welches Bestandteil meines Systems ist, ist mir schon kaputt gegangen. Und da ich mit meinem System auch mal verreisen möchte, wäre es natürlich schlecht, wenn etwas vor Ort kaputt geht. Ich möchte nämlich auch keine Ersatzteile mitnehmen.

    Auf der Conrad-Produktseite findet sich auch die Bedienungsanleitung mit Erkärung bzw. Schaltplan.

    Kann ich einfach so das Relais durch einen Optokoppler ersetzen oder muss ich was Besonderes beachten?

    Das Relais ist ja das einzige Mechanische Bauteil, wenn dieses entfällt, habe ich praktisch unbegrenzte Lebenszeit, oder gibt es noch ein Bauteil auf der Platine, die verschleißen kann?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Ohne Schaltplan der o.g. Bautels und was bei dir geschaltet wird (Spannung und Strom) kann ich nix konkretes sagen. Allgemein könntest du das Relais mit Optokoppler (OK) und geegneten Transistor ersetzen bzw. wenn keine galvanische Trennung nötig ist, den Relais schaltenden Transistor ausnutzen versuchen. Sonst OK davor schalten und Masse (GND) trennen, falls galvanisch getrennte Spannung von deiner Kamera geschaltet werden soll.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Du brauchst die Spannung/Strom, damit du einen geeigneten OK wählen kannst. Grundsätzlich kannst du einen OK verwenden. Du ersetzt einfach das Relais durch den OK. Du musst jedoch noch einen Vorwiderstand verwenden. Also ersetzt du die Spule des Relais durch einen Vorwiderstand und der Led des OK. Die Diode D1 kann dann entfallen, die kannst du aber auch drinnen lassen. Diese Diode ist nur dafür da das keine Spannung durch Selbstinduktion der Spule (vom Relais) entsteht (=Freilaufdiode).

    Beim OK musst du aber darauf achten das du ihn richtig anschließt (Ausgang). Beim Relais ist es egal, ein OK ist jedoch wie ein Transistor.

    MfG Hannes

Ähnliche Themen

  1. Relais durch Optokoppler ersetzen?
    Von fofo im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 00:31
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 22:31
  3. Relais durch Transistor ersetzen
    Von DarthCharly im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2007, 15:54
  4. Funreichweite AM durch FM ersetzen?
    Von Tido im Forum Elektronik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.12.2006, 09:45
  5. Diode an Relais Schaltung durch LED ersetzen??
    Von eevox im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 10:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •