-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: PC einschalten per Mikrocontroller

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.09.2004
    Beiträge
    13

    PC einschalten per Mikrocontroller

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe vor, mir ein Gerät mit einem AVR zu basteln, mit dem ich zeitgesteuert einen Rechner anschalten kann.(Ich weiß, es geht auch einfacher mit einem Wecker oder so, aber ich will es eben so machen, weil das mein erstes eigenes Projekt mit einem Mikrocontroller ist und ich so ganz gut Erfahrungen sammeln kann für größere Projekte).
    Die Programmierung dürfte das geringste Problem sein(da hab ich auch schon Erfahrung), aber wie realisiere ich die Einschaltung des PCs?

    Auf einem Mainboard sind ja 2 Pins, die, wenn der Anschalter gedrückt wird, verbunden werden. Kann ich die beiden mittels eines Transistors verbinden, der dann, wenn er vom Mikrocontroller geschaltet wird, die beiden Pins auf dem Mainboard verbindet? Oder kann ich einfach einen Pin auf dem Mainboard per Mikrcontroller auf GND oder 5V(welche Spannung wäre nötig? welcher der beiden Pins?) setzen?

    Schon mal danke für die Hilfe,
    MFG

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ich tät ein Relais oder einen Opto-Koppler versuchen mfg robert

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.09.2004
    Beiträge
    13
    Im Prinzip macht doch ein Relais das Gleiche wie ein Transistor, oder?
    Also ist es doch eigentlich egal, was ich nehme, oder?
    Welches Relais bzw. Transistor kann ich mit den geringen Strömen des Mikrocontrollers schalten?

  4. #4
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Es geht um die galvanische Trennung der beiden Kisten.
    Die Schaltleistung, die du brauchst, schafft der Controller allemal.
    Wenn du es erst mal schaffst, mit dem Controller eine LED gezielt aufleuchten zu lassen, schaffst du auch ein Relais
    mfg

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.09.2004
    Beiträge
    13
    Ok, danke für die Hilfe.

    Dieses Relais würde von den Spannungen und Strömen usw. funktionieren oder?
    Conrad

  6. #6
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Der Link is so nix. Aber egal, jede kleine ~5V Relais mit schaltleistungen im komma.nix Bereich tut es. mfg

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.09.2004
    Beiträge
    13
    Argh, dass man auf Conrad nicht verlinken kann.
    Also die Artikelnummer bei Conrad ist: 502892 - 14
    Ich denke das passt.
    Wie ist das mit der Abfallspannung? Die Atmega 16, mit denen ich bis jetzt gearbeitet habe, hatte an den Pins immer mindestens 0,3V. Ist das bei allen Atmegas so, oder unterscheidet sich das von Controller zu Controller, oder ist das bei den Atmegas immer ~0,3V? Weil die meisten Relais mit 5V Nennspannung bei Conrad haben eine Abfallspannung von ~0,3V, das würde dann ja schon knapp werden.
    Das, was ich rausgesucht habe, hat 0,5V Abfallspannung.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Ja, dass sollte meines Wissens nach ausreichen, bei 2000 VA kann das Relais bei 230 Volt ja über 8A laufen lassen.
    Du kannst das Relais aber nicht direkt an einen Controller anbinden, dafür brauchst du noch einen Transistor.
    Außerdem würde ich, wie Picknick schon meinte einen Optokoppler zur galvanischen Trennung benutzen, denn wenn da mal irgendwas schief geht, ist dein Controller etc. schnell weg, und ich will nciht wissen, was dabei noch alles passieren kann.

    MFG Moritz

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.09.2004
    Beiträge
    13
    Ähm, also ich will nicht mittels des Relais die Netzspannung des Rechners an und ausschalten sondern nur die beiden Power-Pins des Mainboards verbinden, oder sind auf diesen Pins etwa 230V drauf?
    Wenn ich nur ein Relais nehme sorgt das nicht für die galvanische Trennung?
    Und wieso kann ich nicht direkt mit dem Mikrocontroller das Relais ansteuern?

    Sorry für die vielen (wahrscheinlich dummen fragen), aber von Elektonik hab ich nicht sehr viel Ahnung.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Ähm, also ich will nicht mittels des Relais die Netzspannung des Rechners an und ausschalten sondern nur die beiden Power-Pins des Mainboards verbinden, oder sind auf diesen Pins etwa 230V drauf?
    Nein, an dem "Power-Taster" liegen keine 230V an.

    Und wieso kann ich nicht direkt mit dem Mikrocontroller das Relais ansteuern?
    Weil ein Microcontroller nur sehr gering Ströme schalten kann, beim den AVRs sind das 20mA. Ein Relais braucht normalerweise mehr Strom.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •