-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: LCD noch zu retten ?????

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Spitfire
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    28

    LCD noch zu retten ?????

    Anzeige

    Hallo zusammen !!!

    ICh habe beim experimentiern mit meinem ERSTEN LCD versucht bei Vcc (+5V) einen Vorwiederstand einzubauen. Beim Rückbau passierte mir ein fateler Fehler. Ich habe Vcc und GND vertauscht. Bei einem einzigen probeprogramm bekomme ich, wenn ich auf einen Anschlußdraht greife etliche Symbole. Diese sind zwar zu erkennen, eregben aber keinen Sinn. Daher habe ich gedacht, es könnte ein Bauteil VOR den `Registern` oder dem LCD kaputt sein. Eventuell ein Elko oder dgl. Denn die Buchstaben oder Zahlen die dabei sind, sind eindeutig zu erkennen. Hatte jemand schon einmal so ein Problem, bzw. hat jemand mit so etwas schon einmal bekanntschaft gemacht.

    Ich hoffe es kann mir jemand helfen !!!!

    Spitfire

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638
    Hast du es vorher bereits einmal erfolgreich angesteuert?
    Grüße
    Thomas

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Wenn du Vcc und GND vertauscht hast, wird sehr wahrscheinlich ein IC gestorben sein.
    Das du undefinierte Zeichen siehst kann damit zusammenhängen das das IC nicht mehr richtig arbeitet.
    Als wenn dein Testprogramm vor dem Umbau noch funktioniert hat, dürfte dein LCD hinüber sein
    Ich weiß auch nicht ob es soviel Sinn macht da was reparieren zu wollen....mir ist mal genau derselbe Fehler mit einem Grafik-LCD passiert und es hat anschließend gar nichts mehr angezeigt. Da aber das IC sehr warm wurde, wusste ich, dass mit sehr großer Wahrscheinlichkeit der Chip gestorben ist und ich denke das wird auch bei dir der Fall sein.
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Spitfire
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    28
    Hallo zusammen !!

    Bezüglich der Frage ob ich das LCD bereits erfolgreich angesteuert habe: Ja, das habe ich, nur konnte ich dieses nicht löschen. Der von mir eingegebene Text war eindeutig zu lesen. Es waren immer nur einige Zeichen davor, welche warscheinlich vom Einschalten, und den daraus bedingten, noch undeffinierten Schaltzustände der Ausgänge am Atmega gekommen sind. In irgendeinem Beitrag (Google) habe ich dan von ungleichen Spannungspegeln, bzw. schwellspannungen, gelesen und wie dort beschrieben, einen Vorwiederstand eingebaut. Beim wiederherstellen der ursprünglichen Schaltung ist mir dann dieser b.... Fehler unterlaufen, und ich habe Vcc und GND vertauscht.

    Ich hatte ja auch die Befürchtung, das ein Bauteil des LCD, in dei ewigen Jagdgründe der Elektronik eingegangen ist.

    Danke für die schnellen Antworten !!!

    Spitfire

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.08.2012
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Spitfire Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen !!

    Bezüglich der Frage ob ich das LCD bereits erfolgreich angesteuert habe: Ja, das habe ich, nur konnte ich dieses nicht löschen. Der von mir eingegebene Text war eindeutig zu lesen. Es waren immer nur einige Zeichen davor, welche warscheinlich vom Einschalten, und den daraus bedingten, noch undeffinierten Schaltzustände der Ausgänge am Atmega gekommen sind. In irgendeinem Beitrag (Google) habe ich dan von ungleichen Spannungspegeln, bzw. schwellspannungen, gelesen und wie dort beschrieben, einen Vorwiederstand eingebaut. Beim wiederherstellen der ursprünglichen Schaltung ist mir dann dieser b.... Fehler unterlaufen, und ich habe Vcc und GND vertauscht.

    Ich hatte ja auch die Befürchtung, das ein Bauteil des LCD, in dei ewigen Jagdgründe der Elektronik eingegangen ist.

    Danke für die schnellen Antworten !!!

    Spitfire
    Hallo, dein LCD muss nicht tot sein. Es kann gut sein, dass deine Initialisierungsreihenfolge falsch ist und deswegen die komischen Zeichen kommen oder du zwischen den Befehlszyklen nicht lange genug abwartest. Überprüf auch die Länge der Strings, die du sendest. Check jedenfalls nochmal dein Programm und bau längere Delays ein (5ms reichen auf jeden Fall, vor dem initialisieren 50ms zur Spannungsstabilisierung). Welcher Controller steckt denn im Display?
    Geändert von Datenheld (08.08.2012 um 11:03 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Torrentula
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    Procyon A
    Alter
    21
    Beiträge
    355
    Welcher Controller steckt denn im Display?
    Ich nehme mal an ein HD44780 oder kompatibel, nach ein bisschen eindenken und probieren kann man hiermit viel anfangen (hat mir gestern geholfen): http://sprut.de/electronic/lcd/index.htm
    MfG Torrentula

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Spitfire
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    28
    Hallo zusammen !!!!

    Das LCD sollte HD44780 kompatibel sein.
    Lt. Reichelt
    KS0070B, HD44780 kompatibel
    Es ist auch im Datenblatt der Befehlssatz des HD44780 aufgeführt.

    Wegen der komischen Zeichen:

    Ich habe bereits am Display eine Korrekte Zeichenfolge angezeigt bekommen. Erst nachdem ich Vcc und GND vertauscht hatte kamen diese Zeichen. Und das auch nur wenn ich die Leitungen berührt hatte, bzw. mit der Hand in die Nähe dieser gekommen bin. Daher hatte ich auch an eine kalte Lötstellen gedacht. Auch das kontollieren, und nachlöten hat nichts gebracht. Ob ich durch das weitere ausprobieren den Quelltext mittlerweile so durcheinander gebracht habe, dass nichts sinnfolles mehr herauskommt, kann natürlich auch sein. Leider habe ich, da ich noch Anfänger bin, kein zweites Diplay zur Zeit zur verfügung. Dieses werde ich mir aber besorgen, damit ich einen Vergleich habe.

    Danke für die Hilfe

    Spitfire

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Torrentula
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    Procyon A
    Alter
    21
    Beiträge
    355
    Ob ich durch das weitere ausprobieren den Quelltext mittlerweile so durcheinander gebracht habe, dass nichts sinnfolles mehr herauskommt, kann natürlich auch sein
    Du kannst auch den Code mal hier posten, damit man wenigstens da Fehler ausschließen kann. Ob Basic oder C es finden sich genügend Anhänger beider Sprachen hier
    MfG Torrentula

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Spitfire
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    28
    Hallo zusammen !!!

    Der ursprüngliche Code, welcher in Assembler geschrieben ist:

    Code:
    .include "m8def.inc"
    	
    	ldi r16, 0xFF
    	out DDRD,r16						;Im Datenrichtungsregister PORTD als Ausgang deklarieren
    
    	ldi r18, 0xFF					;Dem Diplay Zeit geben um sich selbst zu initialisieren
    	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    	out sph, r16
    	ldi r16, LOW(RAMEND)
    	out SPL, r16
    
    	rcall Warten
    ;
    ;	cbi PORTD, 6					;Den 6.Port (PD6) = R/W auf low setzen um in den Schreibmodus zu stellen
    	cbi PORTD, 4					;Den 4.PORT (PD4) auf low setzen um in den Komandomodus zu wechseln
    ;	;ldi r16,0b00000010
    	out PORTD, r16
    	sbi PORTD, 5					;Den 5.PORTD (PD5) auf High setzen, um den Display zu Signalisieren, das es die Daten von PD0 bis PD4 übernehmen kann
    	nop								; 3 Taktzyklen warten, um dem Display, für die Datenübernahme, genügend Zeit zu geben
    	nop
    	nop
    	cbi PORTD, 5					;PD5 wieder auf LOW setzen
    ;
    ;	ldi r18, 0xFF					;Dem Diplay Zeit geben um sich selbst zu initialisieren
    ;	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    ;	out sph, r16
    ;	ldi r16, LOW(RAMEND)
    ;	out SPL, r16
    ;;	
    	rcall Warten
    ;;	
    	ldi r16, 0b00000010
    	out PORTD, r16					;Den 1.Port (PD1) am Display DB5 auf High setzen um in den 4-Bit Modus zu wechseln
    
    	sbi PORTD, 5					;Den 5.PORTD (PD5) auf High setzen, um den Display zu Signalisieren, das es die Daten von PD0 bis PD4 übernehmen kann
    	nop								; 3 Taktzyklen warten, um dem Display, für die Datenübernahme, genügend Zeit zu geben
    	nop
    	nop
    	cbi PORTD, 5
    ;;	
    ;	ldi r18, 0xFF					;Dem Diplay Zeit geben um sich selbst zu initialisieren
    ;	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    ;;	out sph, r16
    ;	ldi r16, LOW(RAMEND)
    ;	out SPL, r16
    	rcall Warten
    ;	rcall Befehl
    	
    
    
    					;***********************************************************************************************************************************
    	ldi r18, 0xFF					;Dem Diplay Zeit geben um sich selbst zu initialisieren
    	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    	out sph, r16
    	ldi r16, LOW(RAMEND)
    	out SPL, r16
    	rcall Warten
    
    	ldi r16, 0b01001101				;M
    	rcall Ausgabe
    	ldi r18, 0xFF					;Dem Diplay Zeit geben um sich selbst zu initialisieren
    	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    	out sph, r16
    	ldi r16, LOW(RAMEND)
    	out SPL, r16
    	
    	rcall Warten
    
    	ldi r16, 0b01100001				;a
    	rcall Ausgabe
    	ldi r18, 0xFF					;Dem Diplay Zeit geben um sich selbst zu initialisieren
    	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    	out sph, r16
    	ldi r16, LOW(RAMEND)
    	out SPL, r16
    	
    	rcall Warten
    ....

    hier wiederholt sich der Code immer wieder, nur der Eintrag in r16 wird auf andere Buchstaben (Binärcode) geändert

    .....

    und hier geht´s weiter:

    Code:
    	ldi r16, 0b00100001				;!
    	rcall Ausgabe
    	ldi r18, 0xFF				;Dem Diplay Zeit geben um sich selbst zu initialisieren
    	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    	out sph, r16
    	ldi r16, LOW(RAMEND)
    	out SPL, r16
    	
    	rcall Warten
    
    loop1:
    rjmp loop1
    
    Befehl:
    	;ldi r16, 125					;Ab dieser Zeile ist das Programm nur Abgeschrieben
    
    	mov r17,r16						;  Kopie von r16 in r17 eintragen
    
    	swap r16						; vertauscht die beiden Nibbles von r16 (Die Bit´s 0-3 und 4-8 werden vertauscht)
    
    	andi r16, 0b00001111			; Nur die vier unteren (mit 1 markierten)
    									; Bits werden übernommen, alle anderen werden null
    
    	sbr r16, 0b00010000				; Bit 4 auf low setzen, alle anderen Bits bleiben gleich
    	
    	out PORTD, r16
    	
    	sbi PORTD, 5					;Den 5.PORTD (PD5) auf High setzen, um den Display zu Signalisieren, das es die Daten von PD0 bis PD4 übernehmen kann
    	nop								; 3 Taktzyklen warten, um dem Display, für die Datenübernahme, genügend Zeit zu geben
    	nop
    	nop
    	cbi PORTD, 5					;PD5 wieder auf LOW setzen
    
    	andi r17, 0b00001111
    
    	sbr r17, 1<<4					; nur eine andere Schreibweise von oben
    
    	out PORTD, r17
    
    	sbi PORTD, 5
    	nop
    	nop
    	nop
    	cbi PORTD, 5
    	sbi PORTD, 4
    	ret
    
    Ausgabe:
    	;ldi r16, 125					;Ab dieser Zeile ist das Programm nur Abgeschrieben
    
    	mov r17,r16						;  Kopie von r16 in r17 eintragen
    
    	swap r16						; vertauscht die beiden Nibbles von r16 (Die Bit´s 0-3 und 4-8 werden vertauscht)
    
    	andi r16, 0b00001111			; Nur die vier unteren (mit 1 markierten)
    									; Bits werden übernommen, alle anderen werden null
    
    	;sbr r16, 0b00010000				; Bit 4 setzen, alle anderen Bits bleiben gleich
    	sbr r17, 1<<4
    	out PORTD, r16
    	
    	sbi PORTD, 5					;Den 5.PORTD (PD5) auf High setzen, um den Display zu Signalisieren, das es die Daten von PD0 bis PD4 übernehmen kann
    	nop								; 3 Taktzyklen warten, um dem Display, für die Datenübernahme, genügend Zeit zu geben
    	nop
    	nop
    	cbi PORTD, 5					;PD5 wieder auf LOW setzen
    
    	andi r17, 0b00001111
    
    	sbr r17, 1<<4					; nur eine andere Schreibweise von oben
    
    	out PORTD, r17
    
    	sbi PORTD, 5
    	nop
    	nop
    	nop
    	cbi PORTD, 5
    	ret
     
    Warten:
    	dec r18
    	brne Warten
    ret
    
    BussyAbfrage :
    
    	ldi r18, 0b00010100					;Dem Diplay Zeit geben um sich selbst zu initialisieren
    	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    	out sph, r16
    	ldi r16, LOW(RAMEND)
    	out SPL, r16
    	
    	rcall Warten
    
    	sbi PORTD, 6					;Port 6 (PD6) = R/W auf high setzen, für den lesemodus
    	cbi DDRD, 3						;PORTD-3 (PD3) von Ausgang auf Eingang (PIND-3) ändern
    	nop								
    	sbi PORTD, 5					; PD5 (E) auf High setzen
    	nop
    	nop
    	nop
    	in r16,PIND						; Einlesen des oberen Daten Nipples von Port D
    	nop
    	cbi PORTD, 5					; PD5 (E) auf Low setzen (E-Wackeln)
    	nop
    	sbi PORTD, 5						; PD5 (E) wieder auf High setzen
    	nop
    	in r17, PIND					; Einlesen des unteren Daten Nipples von Port D
    	nop
    	cbi PORTD, 5					; PD5 (E) auf Low setzen (E-Wackeln)
    	
    	swap r16
    	andi r16, 0b10000000
     	brne BussyAbfrage
    	cbi PORTD, 6					;Den 6.Port (PD6) = R/W auf low setzen um in den Schreibmodus zu stellen					
    	sbi DDRD,3						; PORT-3 (PD3) wieder als Ausgang deffinieren
    ret
    Die Funktionen `Befehl` und `BussyAbfrage` habe ich im Code zweck´s Versuch ebenfalls eingebaut gehabt. Ich kann aber jetzt nicht mehr genau sagen wo, deshalb habe ich auch keinen `rcall` Befehl mehr dafür. Wenn ich diesen Code auf den Atmega brenne, ist das Display einfach leer.

    Mit dem folgenden Code, dieser war, bzw. ist nur zum Testen, und deshalb auch nicht komplett. Aber hier zeigt sich wenigstens etwas am Display. Nur bis gestern hatte ich nur dann Bewegung am Display, wenn ich mit der Hand in die nähe der Anschlußleitungen (Vcc, GND, DB0-DB7...usw) gekommen bin. Ansonsten war ruhe am Display. Jetzt tut sich auch etwas, auch wenn ich nicht in der nähe bin. Die Lötstellen habe ich, wie bereits erwähnt, kontolliert und alle nachgelötet.
    Hier der zweite Code:
    Code:
    .include "m8def.inc"
    
     ldi r16, 0xff
     out DDRD, r16		;PORTD als Ausgang Initialisieren
    
     out DDRB, r16		;PORTB als Ausgang initialisieren
    
    ldi r18, 0b1100100				
    	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    	out sph, r16
    	ldi r16, LOW(RAMEND)
    	out SPL, r16
    
    
    	rcall Warten						;Dem Diplay Zeit geben um sich selbst zu initialisieren
    
     ldi r16, 0b00000011
     out DDRB, r16
    
    	ldi r18, 0b1100100				
    	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    	out sph, r16
    	ldi r16, LOW(RAMEND)
    	out SPL, r16
    
    
    	rcall Warten						;Dem Diplay Zeit geben um sich selbst zu initialisieren
    
    
      ldi r17, 0b00000001
     loop:
      
      out DDRD, r17
    
    
    ldi r18, 0b1100100				
    	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    	out sph, r16
    	ldi r16, LOW(RAMEND)
    	out SPL, r16
    
    
    	rcall Warten						;Dem Diplay Zeit geben um sich selbst zu initialisieren
    
      ;ldi r16, 0b00000010
      ;out DDRB, r16
    
    ldi r18, 0b1100100				
    	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    	out sph, r16
    	ldi r16, LOW(RAMEND)
    	out SPL, r16
    
    
    	rcall Warten
    
    	inc r17
    
    ldi r16, 0b00000000
      out DDRB, r16
    
    ldi r18, 0b1100100				
    	ldi r16, HIGH(RAMEND)
    	out sph, r16
    	ldi r16, LOW(RAMEND)
    	out SPL, r16
    
    
    	rcall Warten 
      rjmp loop
    
    
    Warten:
    	dec r18
    	brne Warten
    ret
    Ich hoffe ihr könnt etwas damit anfangen.

    Spitfire

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die LCD Display sind nicht so teuer. Bis man ein lauffähiges Programm hat, würde ich wirklich ein neues Display empfehlen. Wenn die Software dann läuft kann man dem alten Display ja noch mal eine Chance geben. Die Software zu entwickeln und debuggen mit einer eventuell (vielleicht 80% Chance) defekten Hardware ist ziemlich frustrierend bis aussichtslos.

Ähnliche Themen

  1. Unbemannte Roboter retten Leben im Katastrophenfall
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 10:00
  2. Kann man den USB Stick noch retten
    Von pointhi im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 02:00
  3. Akku noch zu retten?
    Von Forchtenauer im Forum Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 13:57
  4. register retten
    Von eis im Forum Assembler-Programmierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.2007, 20:47
  5. Nasa will «Hubble» mit Roboter-Mission retten
    Von Andreas im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2004, 13:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •