-         

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 72

Thema: Anmerkungen zu RN-FUNK

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Anzeige

    Frank, du bist der beste, Weihnachten stehen 2 unterm Baum
    Willst du noch ein Fertigset anbieten, ich bin nicht so der perfekte Lötproof

    MFG Moritz

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    Hi Moritz,

    das löten ist bei dem Projekt eigentlich wirklich einfach, zumal man ja je nach Funkmodul noch nicht mal alle Bauteile einlöten muss. In der Stückliste ist farblich markiert was eingelötet werden müsste. Also man muss kein Lötexperte sein, man sollte lediglich schon mal ein normales IC eingelötet haben.

    Ein Bausatz wird nächste Woche lieferbar sein. Er beinhaltet dann alle Teile, so das man sich immer noch aussuchen kann welches Funkmodul man nutzt.
    Mit dem RT868F4 hab ich schon gute Erfahrungen gemacht, die anderen teste ich sobald ich diese habe, sollen aber ähnlich gut sein.

    Ich weiß nicht ob es sich lohnt ein Fertigmodul anzubieten, da müsste ich wissen welches Funkmodul die meisten bevorzugen und wie groß das Intresse ist. Schaun wir also mal

    Gruß Frank

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Das stimmt natürlich, man könnte, oder ich würde mich freuen, wenn du ein Set bestehend aus der Platine und den Teilen bereitstellen könntest, aber das hast du ja schon vor. Außerdem wäre es toll, wenn du auch eine Passenden Antenne anbieten könntest, oder empfhlen, wenn ich das richtig verstehe braucht man unterschiedliche Antennen je nach Frequenz.

    MFg Moritz

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    Mammendorf
    Alter
    61
    Beiträge
    1.058
    Hallo Frank

    Da ich deine RN-Funk zur Kommunikation zwischen der Bedieneinheit mit Grafik-LCD und meinem Segelboot einsetzen will, ist das Thema Entfernung in Abhängigkeit von der Stellung von Sender- und Empfangsantenne kritisch, da ich vom Segelboot auch auf dem See Telemetriedaten empfangen möchte und Befehle absenden will. Sollte der Empfang bis 200 Meter die parallele Ausrichtung der Antennen erfordern, so müßte ich die Antenne auf dem Segelboot per Giro immer senkrecht halten. Also schon ein ziemlicher Kostenaufwand.

    Des weiteren wäre eine Antenne die ja durch einen Kunststoffüberzug den Empfänger vor Beschädigung durch elektrostatische Spannungen schützen muß von Interesse. natürlich könnte ich einfach einen Schrumpfschlauch über die Drahtantenne legen.
    MfG

    Hellmut

  5. #5
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    Hi Helmut und Moritz,
    generell sollten Antennen immer gleich zueinander ausgerichtet sein (vertikal oder horizontal). Allerdings ist das in der Praxis oft garnicht so kritisch. Bei dem erwähnten Test von 200 Metern hab ich 9cm (ideale Länge für 868 Mhz) 0,5qcm Draht verwendet, wobei der noch nicht mal besonders gerade nach oben ausgerichtet wurde. Ich hab es auch nur bis 200m gestestet, weil bei mir danach ein Zaun kam, vermutlich hätte es auch weiter funktioniert.
    Eine gewisse Schräglage beim Boot sehe ich als völlig unproblematisch an, da im Gegenzug ja die Ausbreitungsbedingungen auf Wasser einfach ideal ist.

    Persönlich würde ich mir das Geld für eine spezielle Antenne sparen, die kosten oft auch zwischen 10 und 20 Euro und sind auch nicht besser als ein Draht.
    Wenn man sehr hohe Reichweiten braucht, dann wäre höchstens eine Groundplane-Antenne sinnvoll, aber die ist ne Ecke größer und für mobilen Einsatz nur sehr bedingt geeignet.

    Ich würde einen stabilen isolierten Draht nehmen und Spitze mit Schrumpfschlauch oder so abdichten. Könnte man sicher auch an einem BNC Stecker befestigen und abwinkel wenn man es gleich an das Board stecken will. Ist halt wie immer etwas Einfallsreichtum gefragt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    154
    Hi Frank,


    Das Funkboard ist ja eine super sache.....!!!
    Ich wuede diees Board gern zum übertragen der Programme auf die CControl 2 nutzen. Geht das...?
    Das mit dem Kabel nervt!

    Wann sind die Boards denn Verfügbar? (im Shop steht "Sind bestellt")


    mfg UWe

  7. #7
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    Die Dinge sind vermutlich anfang kommender Woche verfügbar!
    Ob es mit der Programmübertragung klappt kann ich nicht sagen, das müsste man ausprobieren.
    Bei Funkmodulen ist es ja so das die Übertragung nicht zu schnell erfolgen darf, der interne Buffer darf nie überlaufen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    154
    Hi Frank....

    ich werde es mal probieren.
    Gehe gleich mal zwei bestellen.

    mfg uwe

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    Mammendorf
    Alter
    61
    Beiträge
    1.058
    Hallo Frank

    1. Wie stehts mit der Verlustwärme. In meinem Segelboot müßte ich das ganze 100% wasserdicht machen.

    2. Betreffs Antenne: Ich meine mich zu erinern das du davon sprachst das der BNC-Ausgang 50 Ohm hat. Ich muß vom Modul bis ans Deck mindestens 15cm, lieber 30cm Leitung haben. Schließlich muß die Antenne hinter dem Hauptsegel plaziert werden. Was für ein Kabel sollte ich verwenden und zählt die Länge des Kabels als Teil der Antennenlänge?
    MfG

    Hellmut

  10. #10
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    Hi,
    der Strombedarf ist ja äußerst gering, wenn also nicht mit zu hoher Spannung rein gegangen wird sollte das unproblematisch sein. Du könntest es an den 5V-Regler der RN-Control hängen.

    Ein normales 50 Ohm Kaxialkabel solltest du verwenden, bekommt man fast überall. Kabellänge zählt nicht zur Antennenlänge. Je kürzer, desto weniger Verluste bleiben im Kabel stecken.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •