-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Frage zu Hubmechanismus.

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    14

    Frage zu Hubmechanismus.

    Anzeige

    Hallo RN-Forum,

    nachdem ich hier seit längerem ein Schattendasein führe, habe ich hier auch mal eine Frage stellen.

    Ich habe vor mir eine B52 Maschine nachzubauen, die ich mal auf eienm Straßenfest gesehen hab. Nun fehlt mir nur noch ein Teil zu meinem Glück und zwar Hebemechanismus, der das Glas um 7-8 cm anhebt.

    Hier ein Video der Originalmaschine
    http://www.youtube.com/watch?v=kcxBLUDgfdc

    Und hier ein sehr schönes Selbstbauprojekt
    http://www.youtube.com/watch?v=sz2qCYkJnyc

    Das ganze sollte mechanisch so einfach wie möglich gehalten werden und natürlich auch in einem bezahlbaren Rahmen bleiben. Mir würde etwa 1 cm Hub pro Sekunde reichen. Bisher habe ich mir zwei Möglichkeiten ausgedacht.

    Variante 1: Gewindestange + Schrittmotor (ähnlich Prinzip wie bei den CNC Maschinen)
    Normale Gewindestangen aus dem Bauhaus haben ja etwa 1mm Hub pro Umdrehung. Dann müßte sich für 1cm Hub der Schrittmotor 10mal drehen also 600U/min.
    Schafft das ein normaler Schriittmotor. Und wie berechne ich, wie stark der Motor dafür sein muss?

    Variante 2: Zahnstange + Schrittmotor mit Zahnrad Hier habe ich vorallem bedenken ob der Schrittmotor stark genug ist. Außerdem ist die Frage wie halte ich die Stange dann in der Position.
    Wenn ich das Zahnrad über eine Schnecke antreibe würde es gehen, aber kann man die Stange dann noch schnell genug heben?

    Getribemotoren habe ich mal ausgeschlossen, weil sie ja ungenau sind udn ich nicht weiß wie sauber die Geschwindigkeite regeln kann.
    Pnymatik ist zu teuer.

    Ich habe bereits im Forum gesucht, aber iregendwie nichts passenden gefunden (außer zu Variante 1 die häufig in CNC threads vor kommt).

    Zu welcher Variante würdet ihr mir raten? Gibts evtl. eine technisch einfachere Lösung, oder hat jmd schon selber Erfahrungen gesammelt und sowas ähnliches gebaut?
    Bin über jeden Tip Dankbar!

    Würde mich freuen, wenn mir hier jemand helfen könnte.
    Gruß Marcel
    Geändert von navok (06.08.2012 um 16:35 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich würde Var. 1 verwenden. Also Gewindestange und Schrittmotor. Gleichstrommotoren kann man aber auch relativ leicht positionieren. Man benötigt nur eine Rückmedung (Drehgeber, Poti,...). Modellbauservos sind auch nichts anderes als Gleichstrommotoren mit Getriebe und Elektronik.

    Gewindestangen haben nicht die Steigung von 1mm. Die Steigung ist abhängig von Durchmesser. Bei M6 und M7 (M6 ist gängig) hast du eine Steigung von 1mm. Es gibt auch noch Feingewinde, das bekommt man aber nicht bzw nur schwer im Baumarkt.
    http://www.gewinde-normen.de/iso-regelgewinde.html

    Man könnte auch ein anderes Gewinde verwenden, damit man die Geschwindigkeit des Motors reduzieren kann. Schrittmotoren kann man mit, je nach Typ, über 1000 Upm auch betreiben, der Nachteil bei Schrittmotoren ist aber das das Drehmoment mit höherer Drehzahl niedriger wird. Als Beispiel http://de.nanotec.com/show_graph_ima...product_id=161

    Welches Drehmoment der Motor besitzen muss musst du dir ausrechnen (im RN-Wissen gibt es einen Drehmomentrechner). Anschließend wählst du den Motor aus.

    MfG Hannes

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    14
    Danke Hannes für deine Antwort.

    Ich werde die Variante im Auge behalten, jedoch ist mir gestern noch eine dritte Variante eingefallen, als ich gerade dabei war in meiner Elektrokiste den Schrittmotor rauszusuchen.
    Da ist mir zufällig ein Servo in die Hände gefallen.

    Ich hab mir überlegt, da man Servos ja super ansteuern kann und sie über genügend Kraft verfügen, dass ich es mach wie in einem Motor mit Zylindern. Eine Drehscheibe die über ein Gestänge einen Kolben auf und ab bewegt.

    Hab mich mal in mspaint ausgetobt

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	hub.gif
Hits:	40
Größe:	5,0 KB
ID:	22980
    Ich denke ich probier es erstmal so, da es mir mechanisch am einfachsten erscheint. Über Erfolg oder Misserfolg werde ich euch dann berichten .

    Gruß Marcel

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    14
    Wollte nur kurz bescheid geben, dass die Variante mit dem Servo wunderbar funktioniert. Als einzigste Änderung habe ich den Servo blos nach oben verlagert, so dass er die Stange hoch zieht und nicht drückt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Schön wenn es funktioniert.

    MfG Hannes

Ähnliche Themen

  1. .:Anfänger Frage zu Sensoren:.(Neu! Frage zu meinem 1. Progr
    Von oceans94 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 07:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •