-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Feinsicherung und Feinsicherungshalter für hohe Ströme

  1. #1

    Feinsicherung und Feinsicherungshalter für hohe Ströme

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Leute,

    ich bastel derzeit an einer Prototypenplatine, mit der ich Motoren ansteuern kann. Der Motortreiber hat hat zwar einen Übertemperaturschutz, aber ich möchte zusätzlich 5x20mm 15A Feinsicherungen einbauen.

    Die Sicherung selbst ist kein Problem, da gibt es ein großes Sortiment.
    Die Auswahl des Sicherungshalters bereitet mir aber Kopfzerbrechen. Es gibt natürlich passende Halter für Feinsicherungen 5x20mm zur Printmontage, nur sind diese immer mit Nennstrom 6,3A angegeben. Sind diese einsetzbar?

    Das ganze wird von einem LiPo-Akku mit 7,4V versorgt.

    wie würdet ihr das lösen?

    Grüße

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    10
    Hallo CrankOne

    Sowas?:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/5...archDetail=005

    Ist zwar nicht so Platzsparend wie die "normalen"-Print-Sicherungshalter aber sicher eine Möglichkeit

    Steglo2

  3. #3
    Ja genau den hab ich hier liegen. Das ding ist.. .wie soll man das sagen... riieeeesig.
    Der Vorteil ist, dass es stehend verbaut wird, was wieder platz spart, aber die Platine sieht dann aus wie ein Dampfer mit 2 Schornsteinen
    Mich wunderst halt nur, weil ich meine sowas schonmal gesehen zu haben mit solchen Klemmen: http://www.conrad.de/ce/de/product/5....rchDetail=005 für die aber wiederum nur für 6.3A angegeben sind.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    10
    Also ich habs nochmal gegooglet und nur solche gefunden mit 6,3A bzw. 8A

    Eine andere Möglichkeit ist das du das ganze in ein Gehäuse einbaust und dann solche nimmst:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/5...17610&ref=list
    so könnten die defekten Sicherungen einfach und elegant ausgetauscht werden.

    Oder du probierst es trotzdem mit diesen 8A-Halteklammern (http://www.conrad.de/ce/de/product/5...17610&ref=list) und hoffst das sie es überstehen

    Steglo2
    Geändert von Steglo2 (28.07.2012 um 13:07 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.401
    Zitat Zitat von CrankOne Beitrag anzeigen
    Die Sicherung selbst ist kein Problem, da gibt es ein großes Sortiment.
    Die Auswahl des Sicherungshalters bereitet mir aber Kopfzerbrechen. Es gibt natürlich passende Halter für Feinsicherungen 5x20mm zur Printmontage, nur sind diese immer mit Nennstrom 6,3A angegeben. Sind diese einsetzbar?

    Das ganze wird von einem LiPo-Akku mit 7,4V versorgt.
    Da bist du ja auf ein interessantes Problem gestoßen. Für mich haben die Einzelklemmen http://www.conrad.de/ce/de/product/5...ngen-5-x-20-mm das größte Strompotential. Sie kontaktieren die Sicherung fast vollständig und das Material ist so dick, daß ich denen 30A und mehr zutraue. Man findet sie auch häufig zur Absicherung des 20A Bereichs in Messgeräten. Trotzdem steht da "6,3A". Woher da die Genauigkeit auf die 0,3A kommt, erschließt sich mir auch nicht.

    Ich würde eher (obwohl ich die Halter für brauchbar halte) KFZ Flachsicherungen verwenden. Die passen gut für Niederspannungsanwendungen und es gibt sie auch für hohe Ströme (und wenn mal alle am Wochenende hinüber sind, bekommt man Ersatz auch an der Tankstelle).

    Ich sehe aber ein anderes Problem. Du sprichst von 7,4V und einem Strom kleiner 15A. Bei 10A und 100mOhm z.B. verlierst du schon 1 V, mehr als 10% deiner Betriebsspannung. Alles in deinem Lastromkreis sollte daher sehr niederohmig sein. Dazu gehört Akkukabel, Stecker, Sicherungshalter, Sicherung, Durchlasswiderstand der FETs, Kabel zum Motor, Innenwiderstand des Akkus und des Motors nicht vergessen, etc. Möglicherweise brauchst du keine Sicherung, es fließt bei all den Widerständen sowieso kein wirklicher Strom.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  6. #6

  7. #7
    Hey,

    an KFZ Sicherungen habe ich garnicht gedacht, die können natürlich auch sehr gut funktionieren.

    Was die Einzelklemmen angeht, denke ich mal, dass ich die auch probieren werden. Alleine des Prinzips wegen. Mal schauen wann sie anfangen zu glühen

Ähnliche Themen

  1. Gleichstromzange für Ströme bis 50A - aber auch für niedrige Ströme
    Von Mandi Nice im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2017, 08:49
  2. Motorsteuerung hohe Ströme
    Von skoschade im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 08:50
  3. Motorsterung DC14,4V hohe Ströme
    Von skoschade im Forum Motoren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.2007, 17:39
  4. Servos Ströme
    Von bluelord im Forum Motoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 11:31
  5. Feinsicherung
    Von mgsimon im Forum Robby CCRP5
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2004, 13:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •