-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Formbares Kunststoffmaterial

  1. #1
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1

    Formbares Kunststoffmaterial

    Anzeige

    Der Titel sagt es schon, ich such ein formbares Kunststoffmaterial. Die Anforderungen sind:
    - Es sollte im weichen Zustand leicht zu formen sein, freiform also nicht einfach nur verbiegen sondern um eine Kontur zu modelieren.
    - Es sollte im harten Zustand stabil und ein wenig elastisch sein, also nicht glashart und spröde
    - Es sollte verfügbar sein übers Internet

    Ich hab mal einen Kunststoff gesehen der im Wasser auf etwa 60°C erwärmt wurde und dann in alle Formen gebogen werden konnte. Danach härtet er bei Raumtemperatur aus und war sehr stabil. Sowas in der Richtung such ich wieder, hat jemand eine Idee?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Abensberg (Niederbayern)
    Alter
    33
    Beiträge
    224
    Hallo Hanno,

    such mal nach plaast im Internet, das sollte das Material sein, dass du suchst!
    Gruß, Martin
    Meine Roboter-, Elektronik- und Modellbauseite: http://www.ram-projects.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    plaast
    Genau -> http://www.plaast.de/! Nur so als Tipp: der Betreiber von dem Shop hat mir mal ganz bereitwillig ein kleines Sample von dem Zeug geschickt, lohnt also danach zu fragen falls Du nicht gleich eine ganzes Kilogramm kaufen willst...

    Gruß
    Malte

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Ich weiss nicht ob das dass selbe ist: http://www.sparkfun.com/products/10951

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Nicht ganz billig das Zeug aber genau das war es was ich gesucht hab. Ich werde den Vorschlag mit der Mustermenge mal ausprobieren, dann weis ich auch ob das Material im festen Zustand schlagfest genug ist für meine Idee.

    @Valen ich denke das ist das gleiche Material nur unter anderem Namen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.11.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    474
    Blog-Einträge
    4
    Im Baumarkt gibts so Plexiglas-Platten wenn du die in den Ofen packst werden sie biegbar... geht auch mitnem Heißluftföhn, gibts oft auch in Farben und Weiss.
    Die kosten auch net viel, weiss aber grad nimmer wieviel.

    mfg Sebastian

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Nicht ganz billig das Zeug aber genau das war es was ich gesucht hab
    Ich habe vor längerer Zeit mal versucht rauszufinden, worum es sich bei "Polymorph" eigentlich handelt. Es ist wohl Polycaprolacton. Mein Gedanke war, dass es ja garnichtmal unwahrscheinlich ist, dass es sich um ein Produkt handelt, das vielleicht in anderen technischen Zusammenhängen massenhaft eingesetzt wird und - dort - dementsprechend billig zu haben ist. Soweit ich mich erinnere, habe ich damals aber keine andere Bezugsquelle gefunden. Nagut, man kann wohl einen ganzen Sack voll in China bestellen...

    Gruß
    Malte

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Bei einem steht dabei: "
    PCL Polycaprolactone 3D Druckenmaterial für Regierung",
    Mal abgesehen von der Regierung könnte die Bezeichnung noch auf andere Quellen führen, 3D Druckermasse wird ja in Rundmaterial auf Rollen geliefert. Billiger wird es damit aber sicher auch nicht.

    https://www.google.de/search?hl=de&t...Hs_ptQbA94GYAw

  9. #9
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Plexiglas ist nicht schlagfest und bevor ich das Material wieder einsetzte würde ich Macrolon / Lexan nehmen.

    Der Preis ist ok zumal ich das Geld wieder durch den Verkauf der Teile die daraus gemacht werden rein holen kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •