-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Bei wieviel Verlust muss man einen Transistor (TO39) kühlen?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied Avatar von colindrovin
    Registriert seit
    04.01.2012
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    31

    Bei wieviel Verlust muss man einen Transistor (TO39) kühlen?

    Anzeige

    Hallo,
    ich möchte mir einen Verstärker für einen Subwoofer bauen. Dafür habe ich mir 8x BC141-16 und 2x 2N3055 besorgt (BC141-16 um das Signal zu verstärken und 2N3055 um den Subwoofer zu versorgen). Der BC141-16 macht max. 3.7 Watt Abwärme aber er soll keinen hohen Strom Schalten.
    Ich freue mich schon auf eure Antworten.

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Hey,

    da musst du ins Datenblatt schauen.
    Da steht drin wieviel Verlustleistung er abhaben kann und eine Temperaturkurve. Dementsprechend musst du ihn dann kühlen.
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied Avatar von colindrovin
    Registriert seit
    04.01.2012
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    31
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich habe nachgesehen und man muss den Transistor bei einem Wärmeverlust von 2.5 Watt kühlen.

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Bei solchen Anwendungen als Verstärker kannst du meistens damit rechnen das du den Transistor kühlen musst (mache ich immer sobald die ICs so heiß werden das ich mir die Finger verbrenne).
    Und lieber ein Kühlkörper zu viel als zu wenig
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    2,5 W sind schon zu viel für ein TO39 ohne extra Kühlkörper - das Limit sollte bei etwa 0,75 W liegen (Rth(Junction-Ambient) ca. 200 K/W), aber auch das ist nicht zu empfehlen, schon wegen der Lebensdauer und Zuverlässigkeit an heißen Tagen. Ich würde ab etwa 0,4 W einen kleinen Kühlkörper vorsehen, und ab etwa 2 W nach einem Transistor in einem besser zu kühlenden Gehäuse suchen (z.B. BD139/140).

    Für einen Verstärker wird man vermutlich auch noch PNP Transistoren brauchen - die sollte man zu erst aussuchen, weil teils leicht schlechtere Daten.

Ähnliche Themen

  1. Wieviel Spannung kann man an einen Pin anlegen?
    Von Murus im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.12.2005, 10:47
  2. Was für ein Transistor muss das sein
    Von hardstyleroxx im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 18:09
  3. Mit Avr einen 1A Puls an Sensor-KMZ51, welcher Transistor?
    Von GorDiin im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 22:16
  4. Wie muss ich den Transistor verbinden?
    Von seitenmaster im Forum Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.08.2004, 13:41
  5. Wievie Ncm ist wieviel Drehmoment ist wieviel Kraft?
    Von darwin.nuernberg im Forum Motoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.08.2004, 00:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •