-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ultraschall-Sensor für Entfernungen bei Bewegung

  1. #1

    Ultraschall-Sensor für Entfernungen bei Bewegung

    Anzeige

    Hallo an Alle,

    ich habe eine Frage und hoffe, hier weiß jemand Rat.

    Ich Suche einen Ultraschall-Sensor, der dann ein Signal gibt, wenn eine Person oder Gegenstand näher als 2 Meter kommt. Dies müsste in bewegendem Zustand geschehen. Das heißt, eine Person hat den Sensor selbst auf... z.B am Kopf und bekommt während er sich auf den Straßen bewegt, ein Signal, sobald ihm jemand oder etwas näher kommt bzw. er jemanden/etwas annähert.

    Ist ein Ultraschall-Sensor in der Lage, auch bei viel bewegung richtige Signale zu geben oder könnte sich das als schwierig herausstellen?

    Braucht man für solche Sensoren viel Akkuleistung oder könnten auch kleine Batterien die Funktion gewährleisten?


    Vielen Dank erstmal!

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    84
    Hallo,
    die Bewegung ist kein Problem, solange sie weit von der Schallgeschwindigkeit entfernt bleibt.

    Die üblichen Ultraschall-Abstandswarner-Bausätze werten nicht die Laufzeit aus und sind für Messungen im 1m-Bereich nicht zu gebrauchen. Also müsste man einen US-Sensor mit Laufzeitmessung benutzen und mit einem Mikrocontroller o.ä. auslesen, fertig gibt es da soweit ich weiß nichts.

    Ein Problem bei Ultraschallsensoren ist, dass sie einen Öffnungswinkel von grob ~45° haben. D.h., wenn ein Sensor in Kopfhöhe ein Kind in 1m Abstand detektieren können soll, wird er auch die Bordsteinkante in 2m Entfernung sehen. Ein anderes Problem: Wenn man genau im 45°-Winkel auf eine rechteckige Säule zuläuft, kann es gut passieren, dass sämtlicher Schall seitlich wegreflektiert wird und die Säule erst zu spät detektiert wird.

    Der Strombedarf ist gering, z.B. 4 mA beim SRF05, ein kleiner Akku sollte reichen.

    Als kleine Unterstützung für Sehbehinderte könnte ich mir das mit viel Eingewöhnung an die Sensoreigenarten vorstellen, aber aus einem US-Sensor eine zuverlässige Einschätzung für Weg frei/Hindernis herauszubekommen, wäre schon eine bemerkenswerte Leistung mit sehr viel Programmieraufwand.

    Viele Grüße

  3. #3
    Hallo,

    vielen Dank für die schnelle Antwort und Entschuldigung für die verspätete Rückmeldung. Ich war ne längere Zeit im Ausland und werde mich erst jetzt wieder mit dem thema beschäftigen. Scheint aufjedenfall nicht ganz so einfach zu sein, da ich gehofft habe dass evtl. hier vorhandene Bausätze es auch machen werden.

    Kommen eigentlich Ultraschallsensoren auch mit Wasser zurecht, sprich sehen sie das als Hindernis oder geht Ultraschall einfach durch?

  4. #4
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Kommen eigentlich Ultraschallsensoren auch mit Wasser zurecht
    Ja (die U-Boote kommen ja damit klar), aber nicht alle Sensoren können ohne Weiteres in "kalte" Wasser geworfen werden. Hier wird wohl etwas mehr Rechnerei auf dich zukommen. Man muss ja auch den Dämpfungsfaktor berechnen etc.

    Was ich mal in einem Video gesehen habe, wurden IR-Sensoren bei einem Unterwasser-Roboter bzw. Fish-Roboter verbaut. Ich vermute, dass es etwas besser funktioniert. Wäre das vielleicht eine Alternative?

  5. #5
    Ja, danke....IR-Sensoren wären vielleicht auch eine Alternative aber ich denke, Infrarot wird noch mehr Energie verbrauchen, als US-Sensoren oder?

  6. #6
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Ja so 20-30mA ziehen die IR-Sharp Sensoren.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied Avatar von lumi
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    Shanghai
    Beiträge
    60
    Ich würde bei meinen 191cm Größe kaum Signale bekommen
    Spass beiseite. Ja das geht. Die gängigen US-Sensoren werten die Laufzeit aus und dabei spielt die Bewegung keine Rolle. Kommt nur darauf an, was du "erkennen" willst. Sollen sich annähernde Personen erkannt werden, so etwas wie ein "Taschendiebdetektor"? So etwas habe ich schon im Maker Magazin gesehen. Der Sensor war in einer Ledertasche am Gürtel und löste ein Tonsignal aus, wenn jemand versuchte sich von hinten anzuschleichen.
    Wenn du etwas mehr über den Verwendungszweck schreiben könntest, würden sicher auch mehr Antworten kommen, da wir uns dann ein besseres Bild machen können.
    Geändert von lumi (04.09.2012 um 06:56 Uhr) Grund: Typo
    Meine Blogs: Mein Leben in China - Roboter selbst gebaut
    Mein Favorit unter den Robotern ist natürlich R2D2

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ultraschall-Sensor für den RP6
    Von roflcopter im Forum Robby RP6
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 23:52
  2. ultraschall sensor
    Von Superfreak im Forum Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 22:24
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 21:59
  4. Sensor zur präzisen Erfassung einer 3D-Bewegung
    Von Elias im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 23:10
  5. Ultraschall-Sensor
    Von Pott im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2004, 20:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •