-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Suche Reflexionslichttaster

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied Avatar von porter91
    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    54

    Frage Suche Reflexionslichttaster

    Anzeige

    Hallo

    Ich bin auf der Suche nach einenm kleinen Reflexionslichttaster.
    Ich habe im Moment den GP2Y0D810 von Pololu und Suche etwas vergleichbares da er sein Ausgangs Signal nicht genau auf 0V zieht sondern auf 0,9 V und dies mir auf meinem Atmega schwierigkeiten macht. Hätte jemand eine Lösung für mich.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Weil ich leider nix über deinen Taster gefunden habe, kann ich dir nur allgemein zusätzlichen Transistor empfehlen. Etwas konkretes kann ich dir erst skizzieren, falls ich deine bisherige Beschaltung sehe.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Hallo Porter und willkommen im Forum,

    mit welcher Spannung betreibst du deinen ATmega? Eigentlich sollten 0,9V bei 5V Betriebsspannung sauber als LOW erkannt werden.

    Du kannst es aber mit CNY70 versuchen. Mit den als Taster habe ich eigentlich gute Erfahrungen gemacht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von porter91 Beitrag anzeigen
    ... Suche ... kleinen Reflexionslichttaster ... GP2Y0D810 ... nicht ... 0V ...
    Na ein bisschen Pegel wird Dir schon noch übrigbleiben, auch wenn der Sharp auf low-Zustand schaltet. Laut Datenblatt sollten das bei diesem Typ 0,6 V sein. Ebenfalls laut Datenblatt (aber ein anders *gg*) wird beim mega (Beispiel für m328P) 0,2 VCC als low erkannt. Deshalb verstehe ich nicht das Problem!

    Übrigens - kleine Reflexionslichttaster sind z.B. der SFH9202 (SMD) - die Sharps sind ja schon recht große Kästen. Übrigens2 - welchen Abstand willst Du messen ? Denn da gibts von Typ zu Typ ziemliche Unterschiede.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied Avatar von porter91
    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    54
    Hey

    Danke für die Antworten. Mit dem CYN70 wird es leider nicht gehen da ich mit dem Sensor eine Geschwindikeit messen möchte. Habe zwei davon in einem Abstand von 3 cm angebracht und messe jetzt mit dem Atmega die zweit zwischen den Aktivierungen der Lichtschranken.
    Mein Atmega läuft bei 5 V. Die 0,9V kommen nur bei idealen Abstand zum Sensor vor können auch schon mal höher liegen.
    Werde einfachmal die Idee mit dem Transitor ausprobieren, hatte das auch schon im Sinn hab njur gedacht das mir das eine Verzögerung in meine Messung einbringen könnte.

  6. #6
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Darf ich mal fragen, wovon du die Geschwindigkeit messen willst?

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied Avatar von porter91
    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    54
    Von Modell autos im Maßstab 1:16 und wollte das ganze Berührungslos messen
    Bin gerene bereit Hilfe zu leisten, freue mich wenn auch mir geholfen werden kann.
    Entschuldigt bitte Rechtschreibfehler falls welche vorkommen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Darf ich mal fragen, wovon du die Geschwindigkeit messen willst?
    Von Modell autos im Maßstab 1:16 und wollte das ganze Berührungslos messen
    Na immerhin erfahren wir jetzt in deinem dritten Posting des Themas was Du überhaupt messen willst - und dafür sind ja eher LichtSCHRANKEN angesagt. Ich vermute (leider nur vermuten - weil die Beschreibung noch immer Interpretationsspielraum lässt) dass Du die Geschwindigkeit >>im Vorbeifahren<< der Fahrzeuge an den beiden Sensoren messen willst und nicht im Fahrzeug selbst.

    ...mit dem Sensor eine Geschwindikeit messen ... zwei ... in einem Abstand von 3 cm angebracht ...
    Du müsstest dazu z.B. im Datenblatt Deiner Sensoren lesen, wie schnell diese eine Messung durchführen bzw. wie lange es von Messergebnis bis zum nächsten Messergebnis dauert. Wenn z.B. ein Sensor taktweise arbeitet (z.B. die Sharps) und nur alle 40 ms signalisiert, dass er etwas "sieht" oder "nicht sieht" - dann ist das schon wichtig für Deine Geschwindigkeitsberechnung.

    Für so etwas würde ich ne Lichtschranke bauen und die Reaktion der Fototransistoren auswerten.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ porter91

    Möglicherweise reichen dafür zwei Fototransistoren und bereits vorhandenes Tageslicht aus.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •