-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Einsteigerfragen - Arduino oder doch nicht etc.

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    8

    Einsteigerfragen - Arduino oder doch nicht etc.

    Anzeige

    Tach zusammen,

    nun will ich endlich ernst machen und mich der Mikrocontrollerprogrammierung widmen. Da ich großen Basteltrieb habe (Modellbau etc) soll das in Form von etwas Robotik passieren. So ganz klar ist noch nicht was es werden soll, aber da findet sich schon was, wenn ich noch ne halbe stunde die Projekte hier im Forum durchstöbere

    Am Anfang steht die Frage nach der Plattform. Da ich schon einen 3D-Drucker und einen 3D-Scanner auf Arduino-Basis hier rumstehen habe und außerdem bald noch eine kleine Fräse vermutlich auch auf Arduino-basis entstehen wird, würde sich der Arduino natürlich anbieten. Daher meine Frage: Was spräche dagegen? Lieber doch (aus welchen Gründen auch immer) eine andere Plattform wählen?

    So oder so: Welche Einsteigertutorials sind Eurer Meinung nach sinnvoll? Ich kann bisher kein C++, habe jedoch ganz gutes Grundwissen (wenn auch keine Praxiserfahrung) über PHP und ein paar andere Programmiersprachen, wenig Elektronikgrundkenntnisse (leider ziemlich eingerostet) aber dafür ne große und schnell Auffassungsgabe was Technikkram angeht. Letzteres macht es für mich meist schwierig Einsteigertutorials zu durchforsten weil es dort oft viel zu langsam vorwärts geht und ich aufgrund meiner Ungeduld dann oft schnell die Lust verliere. Ich bräuchte also einen möglichst zügigen Einstieg. Ich weiß - keine einfache Anforderung, aber ich kenne mich nach 38 Jahren mittlerweile lang genug...

    Danke schonmal für Eure Hilfe.

    Grüße,
    Frank

  2. #2
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Hallo Frank und willkommen im Forum.

    Wenn Du dich mit dem Arduino schon gut genug auskennst und möchtest dich jetzt mit z.B. Elektronik beschäftigen, dann bleib auch bei Arduino. Das einzige was dagegen sprechen würde - du willst was neues erlernen z.B. noch tiefer in die Welt der Programmierung einsteigen ohne die vorgefertigten Bibliotheken von Arduino zu benutzen. Was evtl. gegen Arduino sprechen würde, dass man an eine bestimmte Modelle von Atmel Mikrocontrollern gebunden ist. Es sind Handvoll Mikrocontroller die man mit Arduino programmieren kann. Ohne Arduino Bootloader hat man natürlich viel mehr Auswahl.

    Ich persönlich habe für mich schon lange Arduino und Bascom als Favoriten festgelegt. Es ist einfach, schnell und man erreicht damit schnell die ersten Erfolge. Außerdem programmiere ich nicht so oft und wenn ich mehrere Monate lang nicht programmiert habe, muss ich auch bei Bascom und Arduino mich wieder einfuchsen. Bei einem nackten C in AVR-Studio o.ä. wäre das ja noch schlimmer. Deswegen überlasse ich C (kein Arduino Zeugs wie die Programmierer es nennen) den Profis und den, die damit öfters arbeiten

    Viel Erfolg noch bei deinem Projekt.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    8
    Danke für Deine Antwort.

    Auskennen wäre wohl übertrieben - beim Arduino im 3D-Drucker und -Scanner beschränkt sich das auf das hochladen der Software, anpassen von Kleinigkeiten im Code - meist aber nur Konfigurationsparameter. Programmiertechnisch bin ich noch recht blank. Daher wäre auch die Frage ob Bascom oder C++ der bessere weg ist. Bascom vermutlich auf jeden Fall der einfachere. Muss ich mir wohl beides dann mal genauer anschauen.

    Danke erstmal für die ersten Tipps - mal sehen was noch an Input kommt.

    Schöne Grüße,
    Frank

  4. #4
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Es ist eigentlich egal was man nimmt. Hauptsache man nimmt das womit man selber am besten klar kommt. Wenn man einmal die Logik der Programmierung begriffen hat, fällt es einem nicht mehr so schwer umzusteigen. Wobei der Umstieg von Arduino auf "nacktes" C wird wohl leichtere sein als von Bascom auf C.

    Bascom ist recht einfach, nur es ist (was nicht zumindest stört) ziemlich eingeschränkt wegen Windows und kostenpflichtiger Vollversion. Programmierumgebungen für C laufen quasi auf jeder Platform (Windows, Linux-Distris, OS X).

    Aber wie gesagt, Hauptsache du nimmst das, was Dir am besten passt. Auch wenn Du Dich dann für Bascom entscheidest und später die Vollversion erwirbst, wird es ganz bestimmt kein Fehlkauf sein.

Ähnliche Themen

  1. Asuro oder Robby RP5? Oder doch etwas anderes?
    Von whitecrane22 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 09:01
  2. rn control tot - oder doch nicht?
    Von florian1991 im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 14:26
  3. Schieberegister - Oder doch ein Wackler
    Von Furtion im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 16:52
  4. GOTO's sind unschoen - oder doch nicht?
    Von digitali im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 11:46
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 19:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •