-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Frage zu Pololu A4988

  1. #1

    Frage zu Pololu A4988

    Anzeige

    Hallo an alle,
    ich habe eine Frage zum Pololu A4988 Schrittmotortreiber. Eigentlich betrifft die Frage generell alle Schrittmotortreiber mit Stromregelung (z.B. auch die L297 / L298 Kombi): Kann ich einen Schrittmotor mit weniger als 8V verwenden (geplant ist die Verwendung eines Schrittmotors mit 3,4V und 1,7A)?
    Die meisten Dokus sagen, so weit ich verstanden habe, nur etwas zur generellen mindest-Eingangsspannung des Treibers (beim A4988 min. 8V), allerdings nichts über die Ausgangsspannung, die zum Motor kommt. Da ja der Strom geregelt wird und die Spannung sich danach richtet, sollte es ja theoretisch kein Problem sein. Das wird ja auch oft angepriesen (also dass die Motorspannung nicht mit der Eingangsspannung übereinstimmen muss).
    Die Eingangsspannung wird bei mir später ca. 10V - 12V betragen. Die werden aber dochüber die integrierte H-Brücke des Treibers allerdings direkt an den Motor weitergegeben, was mich dann eben etwas stutzig gemacht hat! Das Ganze wird später innerhalb des Treibers mit PWM geregelt. Dann kommen aber ,,stoßweise" doch 10 - 12V auf den Motor, der nur bis 3,4V geeignet ist. Ist das kein Problem oder kann der Motor dabei Schaden nehmen?
    Vielen Dank für Eure Hilfe und
    Viele Grüße
    teamohnename

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.398
    Zitat Zitat von teamohnename Beitrag anzeigen
    Die Eingangsspannung wird bei mir später ca. 10V - 12V betragen. Die werden aber dochüber die integrierte H-Brücke des Treibers allerdings direkt an den Motor weitergegeben, was mich dann eben etwas stutzig gemacht hat! Das Ganze wird später innerhalb des Treibers mit PWM geregelt. Dann kommen aber ,,stoßweise" doch 10 - 12V auf den Motor, der nur bis 3,4V geeignet ist. Ist das kein Problem oder kann der Motor dabei Schaden nehmen?
    Ein Stück Kupferdraht, und nichts anderes ist der elektrische Teil eines Motors, wird nicht durch Spannung zerstört sondern durch den Strom. Eigentlich auch nicht durch Strom sondern durch die Wärme, die der Strom zusammen mit der Widerstand des Leiters erzeugt.

    Bei großen Strömen so im Bereich 100A und mehr, wird der Draht flüssig und brennt durch, wie bei einer Sicherung. Bei kleineren Strömen und kleineren Temperaturen löst sich so bei 180 °C die Lackisolierung auf, es entstehen Kurzschlüsse und der Strom steigt, bis dann wieder der Draht durchbrennt.

    Die Angabe, daß der Motor nur bis 3,4V geeignet ist, ist so allgemein zitiert, falsch. Die Aussage muß so lauten: wenn ich dafür sorge, daß am Motor nie mehr als 3,4 V anliegen, kann ich ihn ohne weitere Vorkehrungen im Dauerlauf betreiben. Ich habe Motor hervorgehoben, da an den Steuertransistoren auch Spannung abfällt, die Versorgung kann trotzdem höher sein.

    Einen Schrittmotor so zu betreiben, ist selten sinnvoll. Da die Motorspulen mit ihrem Eisenkern eine relativ große Induktivität bilden, widersetzen sie sich schnellen Stromänderungen. Die brauche ich aber, um den Motor schnell laufen zu lassen. Wenn ich also nicht gerade eine Discokugel drehen will, sollte ich eine Stromreglung einsetzen und sie in der Nähe des Maximalstroms betreiben. Wenn ich weiß, was ich tue und z.B. die Spulentemperatur überwache und für Kühlung sorge, geht auch noch mehr.

    Und bevor hier einer sagt, hohe Spannungen können auch ein Problem sein: ja auch das ist möglich. Die Lackisolierung der Spulendrähte hält aber leicht 1,5kV aus, soviel wird wohl in einer Niederspannungsschaltung nicht vorkommen.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.08.2016, 20:45
  2. pololu a4988
    Von Ownnemesis im Forum Motoren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 13:18
  3. Verkaufe Pololu 3Pi Roboter
    Von Zwerwelfliescher im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 11:03
  4. Pololu Maestro 12 mit vb.net
    Von Huluman im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 17:48
  5. Pololiu A4988 STEP-Eingang mit PWM steuern - geht das?
    Von acrobat88 im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 22:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •