-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: FTDI-Platine an USB-Kabel

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544

    [ERLEDIGT] FTDI-Platine an USB-Kabel

    Anzeige

    Hi,

    ich wusste nicht so recht, wohin mit meinem Beitrag, deswegen poste ich es jetzt mal hier...
    Ich hatte mir vor einiger Zeit eine Platine mit einem FT232 im QFN-32 Gehäuse geätzt. Diese funktioniert prinzipiell auch, d.h. sie funktioniert, wenn ich die Platine in ein USB-Verlängerungskabel stecke und gegen die Kontake drücke. Jetzt wollte ich ein Kabel anlöten (abgeschnittenes USB-Kabel von einer Razor-Mouse), allerdings funktionierts dann nicht. Das Kabel hat vier Adern, wie folgt belegt (laut USB-Spec):
    Rot --- VCC (5V)
    Weiß -- Data -
    Grün -- Data +
    Schwarz -- GND
    Außerdem ist noch der Schirm vorhanden, welcher wohl aus einer Art Aluminium-Folie besteht und ein paar zusätzlichen Adern. Ich habe die vier Adern an meine Platine gelötet und mehrfach(!!!) kontrolliert, dass die Kontakte richtig verbunden sind. Aber irgendwie will das ganze nicht.
    Was mir noch aufgefallen ist:
    Wenn ich die Platine in das USB-Verlängerungskabel stecke und gegen die Kontakte drücke, funktionierts einwandfrei. Stecke ich sie aber direkt in den PC und drücke gegen die Kontakte, gehts wieder nicht (geht nicht bedeutet, das Board wird nicht im Gerätemanager angezeigt und auch sonst wird nicht darauf reagiert). Könnte es sein, dass ich den Schirm mit GND verbinden muss o.ä.?
    Der einzige Unterschied, der mir zwischen dem direkten USB-PC-Anschluss und dem Verlängerungskabel auffällt, ist der, dass das Verlängerungskabel NICHT der USB-Norm entspricht und das evtl. den Unterschied ausmacht...
    Würde mich freuen, wenn jemand einen Kommentar und evtl. einen Lösungsvorschlag dazu abgibt.

    Gruß
    Chris

    EDIT:
    Das Problem wurde gelöst, lag tatsächlich an der fehlenden Verbindung zwischen GND und der Abschirmung. Allerdings frage ich mich dann, wie mein USB-Stick funktioniert?
    Geändert von Che Guevara (10.07.2012 um 03:00 Uhr)

  2. #2
    Moderator Begeisterter Techniker Avatar von tucow
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    269
    Ich würde auf ein unterschiedliches bzw. fehlendes Potential gegen Masse tippen, da (afaik) die Schirmung gegen Masse geschaltet wird. Bis Du eine Brücke (in dem Fall Hochohmig) durch Deinen Körper herstellst ist das Potential nicht vorhanden und somit kommt keine Verbindung zustande.

    Das ist wie bei Servos die aus einer anderen Quelle gespeist werden als der µC, wird dort keine Brücke von der Masse der Quelle zur Masse der PWM hergestellt wird sich das Servo nur in eine Richtung bewegen weil es keinen Bezugspunkt für das Signal hat.


    Gruß
    Andreas
    Gruß
    Andreas




    Mein: Humanoide // nanoCopter Projekt
    Das Raspberry Pi als: Wifi Access Point // Wifi Router

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544
    Hallo,

    danke für deine Antwort! Soetwas hatte ich mir schon gedacht, aaaaaaaber:
    Bei dem Layout für die 4 Anschlüsse habe ich mich an einen flachen "Kreditkarten"-USB-Stick gehalten. Dieser besitzt ebenfalls nur 4 Anschlüsse und sein Gehäuse ist aus Plastik... Aber ich werde mal testweise die Schirmung mit GND verbinden, evtl. funktionierts

    Gruß
    Chris

Ähnliche Themen

  1. Ftdi ttl
    Von µcFlo im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 16:39
  2. Neue USB/UART-Kabel von FTDI
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 13:30
  3. Neue USB-zu-Digitalschnittstellen-Kabel von FTDI
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 15:10
  4. USB -> µC mit FT232RL von FTDI
    Von Olle_Filzlaus im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 17:35
  5. Platine ätzen - schwarze Flecken auf Platine
    Von Micro5 im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 23:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •