-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: holonomes Einparken - auf dem Weg dahin?

  1. #1
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372

    holonomes Einparken - auf dem Weg dahin?

    Anzeige

    Ich habe hier nur einmal ein paar Lösungen zum Einparken zusammengestellt, die mit Bewegungen arbeiten die beim klassischen Fahrwerk eines Autos nicht vorgesehen sind.
    Vielleicht ergit sich daraus eine Inspiration was controllergesteuert ermöglicht werden kann.
    Es erscheint zunächst nicht wirklich sinnvoll, vielleicht enthält es damit einen Ansatz für kreative Lösungen.

    Zunächst einer Fahrwerkerweiterung durch ein fünftes Rad.
    Dann mit klassischen Fahrzeugen durch dynamisches Driften zum Einparken.
    Schließlich durch statisches Driften beim Einparken und sogar beim Ausparken.

    Spare tire sideways parking






    Dynamisches Driften, so kommt man in enge Lücken, aber nicht wieder heraus.
    http://www.youtube.com/watch?v=REpXf0cmJ64
    http://www.youtube.com/watch?v=_n14MBAd3R8
    http://www.youtube.com/watch?v=FQ7bhGyzLzs

    Statisches Driften beim Einparken
    http://www.youtube.com/watch?v=lb1aw...eature=related
    Statisches Driften beim Ausparken
    http://www.youtube.com/watch?v=jhF1hFALaEw
    Geändert von Frank (04.08.2014 um 10:18 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von Manf Beitrag anzeigen
    ... ein paar Lösungen zum Einparken ... dynamisches ... Statisches Driften ...
    Jaaaaa - hübsches Thema. Das mit dem querstehenden Rad ist pfiffig, aber wohl s..mäßig platzraubend. Genau das gibts aber zunehmend beim Bootfahren mit grösseren Booten. Wer jemals mit (und zum besseren Verständnis natürlich auch öfters mal ohne - aber mit Eindampfen in die Vorspring) Querstrahlruder n Segelbötchen über zehn Tonnen längs an den Kai bringen musste, und auch wieder weg - vorn ein dicker Laster und hinten ein breites Ausflugsschiff - der weiß, wovon ich spreche.

    Dynamisches Driften - also da fährt meine bessere Hälfte schon lange nicht mehr mit. Eigentlich andersrum - wenn sie mitfährt, darf ich das nicht machen, sonst gibts innenpolitischen Ärger.

    Statisches Driften ist hier in den Bergen besonders im Winter gut möglich - und im Winter oft sogar praktisch ohne Reifenverschleiß. ABER - es gibt erhebliche Einschränkungen. Das ist natürlich genau dann möglich, wenn manche andere Autofahrer ihre sinnlos teuren Benze oder sonstige Polierstücke so wenig wie möglich und mit so viel Abstand wie nur möglich bewegen wollen. WENN ich dann auf dem Parkplatz auf diese Weise mit Wendekreis nahezu Null wende, teilweise recht knapp an andere randrifte (-n muss) oder mich bei engen Zufahrten in eine sonst nicht nutzbare Parklücke reinbugsisere - dann a) springen etliche Leute erschrocken zur Seite, b) haben etliche Leute einen gehörigen Schrecken, c) finden es etliche angeberisch d)e)f)... usf.

    Andererseits - es macht Spass, nicht nur auf glatten Straßen oder Schotter. Und als winterliche Übung ist es (gelegentlich) innenpolitisch sogar als Eingewöhnen in überraschende Rutschpartien zu vermitteln. Übrigens - ich drifte (u.a.) schon nach dem ersten Schneefall - und später immer wieder - eben genau zu diesen Übungszwecken.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von barbar
    Registriert seit
    20.05.2006
    Beiträge
    142
    Danke, sehr anschaulich und sozusagen real omnidirektional!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •