-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ADAC-Test mit vier Elektroautos - Klimaanlage reduziert die Reichweite deutlich

  1. #1
    Elektronik & Technik Infos Robotik Einstein Avatar von Roboternetz-News
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Roboternetz Server 3
    Beiträge
    3.813

    Idee ADAC-Test mit vier Elektroautos - Klimaanlage reduziert die Reichweite deutlich

    Anzeige

    Steigen draußen die Temperaturen, sinkt die Reichweite beim Elektroauto deutlich. Bei mehr als 30 Grad Celsius und eingeschalteter Klimaanlage verkleinert sich der Radius durchschnittlich um knapp 13 Prozent.




    Weiterlesen...

    Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

    News Quelle: rp-online.de
    Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.



  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    158
    Ich fuerchte, sie werden bald messen, was die Heizung im Winter kostet. Das ist dann das marketingtechnische KO fuer Elektroautos :/

    Kuehlen kostet ja auch den Verbrennern einiges, aber Heizen ist noch viel energieaufwendiger - und (abgesehen von Standheizung) gratis bei Verbrennern...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    405
    Man könnte die Abwärme die beim Kühlen anfällt speichern und damit im Winter heizen?! HäHä

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Abensberg (Niederbayern)
    Alter
    33
    Beiträge
    224
    Besonders im Winter sehe ich bei E-Auto´s immer noch das größte Problem. Bei niedrigen Temperaturen haben die Lithium-Akkus bei weitem nicht die Leistung, die sie z.B. bei 30°C haben, und wenn man mit der geringeren Leistung auch noch elektrisch heizen muss, bleibt für´s fahren nicht mehr viel Energie übrig. Da muss sich bei der Akkutechnik wohl noch einiges tun.
    Gruß, Martin
    Meine Roboter-, Elektronik- und Modellbauseite: http://www.ram-projects.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.11.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    474
    Blog-Einträge
    4
    Also braucht man doch ne Verbrenner Standheizung.
    Oder man stellt das Auto abends ins Wohnzimmer

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638
    Ehrlich gesagt glaube ich, dass die Leistungselektronik in einem solchen Fahrzeug genug Verlustwärme erbringt, um die Fahrgastzelle merklich zu erwärmen. Oder täusche ich mich da?
    Grüße
    Thomas

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.371
    Zitat Zitat von RAM Beitrag anzeigen
    Besonders im Winter sehe ich bei E-Auto´s immer noch das größte Problem. Bei niedrigen Temperaturen haben die Lithium-Akkus bei weitem nicht die Leistung, die sie z.B. bei 30°C haben, und wenn man mit der geringeren Leistung auch noch elektrisch heizen muss, bleibt für´s fahren nicht mehr viel Energie übrig. Da muss sich bei der Akkutechnik wohl noch einiges tun.
    Das kann man auch positiv betrachten, wenn die Akkus sowieso geheizt werden müssen dann kann man sie auch unter den Sitz packen.
    Genau da kam es auch schon von Thomas E.

    Sonst geht es auch immer wieder darum Nachteile zu betrachten und versuchen sie umzukehren. Wenn sich die Fahrgastzelle im Auto im Sommer aufheizt, weit über die Außentempertur, dann reduziert der Einsatz einer Klimaanlage die Reichweite. Man muss also versuchen die Fahrgastzelle aufzuheizen und aus der Übertemperatur Leistung zu beziehen indem man die Kliamaanlage praktisch rückwärts betreibt.
    Man muss dann nur noch die Fahrgäste irgendwo anders unterbringen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638
    Ich habe bei meinem Auto auch keine Klimaanlage, also wieso muss jetzt plötzlich jedes E-Auto eine Klima haben? Diejenigen, die auf eine Klima nicht verzichten wollen, dürfen dann auch gleich den Zusatzakku auf der Rückbank bezahlen.

    Das was ich sagen will ist, wenn ich mir ein E-Auto kaufen würde, hätte es bestimmt keine Klimaanlage.
    Grüße
    Thomas

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von Thomas E. Beitrag anzeigen
    Ich habe bei meinem Auto auch keine Klimaanlage, also wieso muss jetzt plötzlich jedes E-Auto eine Klima haben? Diejenigen, die auf eine Klima nicht verzichten wollen, dürfen dann auch gleich den Zusatzakku auf der Rückbank bezahlen.

    Das was ich sagen will ist, wenn ich mir ein E-Auto kaufen würde, hätte es bestimmt keine Klimaanlage.
    Das sehe ich auch so !!!
    mfG
    Willi

Ähnliche Themen

  1. Modelloffensive - Vier Elektroautos von Renault in zwölf Monaten
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 01:30
  2. Modelloffensive - Vier Elektroautos von Renault in zwölf Monaten
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 15:10
  3. Parametrierung einer Klimaanlage
    Von wkrug im Forum Elektronik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 07.12.2010, 14:45
  4. suche Microcontroller mit deutlich mehr als 50 I/O Ports
    Von HannoHupmann im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 10:42
  5. Klimaanlage
    Von Mendor im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.12.2006, 14:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •