-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: MOC3020 ansteuerung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    353

    MOC3020 ansteuerung

    Anzeige

    Hallo,
    Ich bin jetzt ein wenig verwirrt:
    Laut diesem Tutorial wird der MOC3020 mit einem 1,8kOhm wiederstand nach 12V angesteuert.
    http://www.modding-faq.de/Forum/index.php?topic=20032.0
    Das ergäbe gemäs I=U/R ca 6,6mA,
    was aber laut der vollgenden Seite viel zu wenig ist, da diese von Rund 30mA spricht.
    http://www.mikrocontroller.net/artic...teuerbausteine
    Da ich obigen Taster nachgebaut hab kann ich sagen das es funktionierd, allerdings würd ich jetzt gerne wissen ob das normal ist oder ob ich einfach nur riesiges glück hab.
    Für eine andere Schaltung brauche ich nun wieder einen MOC3020, allerdings mit 5V, und würde nach obiger schaltung dann einen 757 Ohm wiederstand brauchen, welchen es aber nicht giebt.
    Gemäß der Mikrokontroller.net Seite bräuchte ich für 5V aber einen 166 Ohm.
    Heist das jetzt das alles dazwischen funktionierd ?
    Oder wird sich der MOC bei 30mA verabschieden ?
    Da ich aktuell nur 330 Ohm in dem Bereich da hab und ich nicht umbedingt scharf drauf bin nur wegen ein paar wiederständen bei Reichelt zu bestellen ist jetzt die Frage ob die auch gehen.
    Hoffe ich stell mich nicht zu blöd an.

    MFG Thalhammer

    //EDIT:
    Hab grad ein wenig getested und festgestellt, das der Optokoppler sogar bei einem 1kOhm noch durchschaltet.
    Geändert von Thalhammer (14.06.2012 um 18:02 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    65
    Beiträge
    10.924
    Hallo!

    Ich würde ein Datenblatt für von dir vorhandenen Typ fragen: http://search.datasheetcatalog.net/key/MOC3020 .
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    353
    Da steht auch nur drin, das 50ma bei 3V das maximum sind, aber nicht wieviel er mindestens braucht um sicher durchzuschalten.
    Und genau das will ich ja wissen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ansteuerung FET
    Von Crazy Harry im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 12:55
  2. FET - Ansteuerung
    Von Carlito021 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 13:09
  3. ic ansteuerung
    Von Che Guevara im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 18:13
  4. LCD ansteuerung
    Von Bluesmash im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 07:47
  5. LCD Ansteuerung
    Von Luke17 im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.06.2005, 19:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •