-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Motortreiber bauen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.01.2008
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    272

    Motortreiber bauen

    Anzeige

    Guten Tag,

    ich hatte vor ein halbes Jahr damit begonnen einen Motortreiber zu bauen, hatte aber prüfungen und hab es dadurch wieder fallen lasse.

    Hab mich doch aber wieder rein lesen können.

    Es geht um einen Mosfet Treiber:

    30 A
    24 V

    Ich möchte auch nur in einer Richtung.

    Mein Problem ist das ich mich nicht entscheiden kann ob ich nur NPN-Mosfets nehme oder auch PNP, aber ich lese auch, das
    wenn ich NPN nehme, dann High-Side-Treibern nehmen soll.

    Aber
    Diese gehen gewöhnlich nur, wenn das Tastverhältnis die 100% nicht erreicht, sonst kann sich über die Diode (über dem Treiber) die Bootstrap-Kapazität nicht mehr aufladen.
    Naja, eigendlich ist ja da nicht viel drann, aber ich kann mich nicht entscheiden was ich kaufen soll.


    Was ich bis jetzt in meinem Warenkorp habe ist:

    IRFB 4127 Mosfet
    BC 338-16
    transistoren zum antreiben oder ich nehme ein High side treiber
    Schottky dioden und kleinkram.

    aber ich weiß nicht was ich jetzt genau nehmen soll???
    und zusammen schließen soll.

    Gruß David
    Ich kam, sah und alles funktionierte **** doch dann klingelte mein Wecker!!!

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    45
    Ich interpretiere die Zielstellung "Mosfet Treiber 30A 24V" jetzt mal als Treiber für Lasten bis 30A an 24 V DC.
    Wenn die Polarität an der Last nicht wechseln muss / soll , reicht doch ein N-FET zwischen Last und GND und der braucht keine Ladungspumpe (Bootstrap). Nur eben möglichst niederohmige Ansteuerung zum schnellen Umladen der Gate-Kapazität.

    KK

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.01.2008
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    272
    Da hab ich noch nicht nachgedacht habe mich fest an der H-Brücke geklammert und das wars. Im Grunde könnte ich also den Mosfet wenn es geht TTL direkt ein PWM Signal vom mikro-controller geben?
    Was heißt niederohmig was sind so die standart werte?
    Oder mit welchen habt ihr erfahrung gemacht?

    Sollte ich irgendwo eine drossel brauchen?
    In welcher frequenz ist es am besten die Mosfets anzusteuern?

    Gruß David
    Ich kam, sah und alles funktionierte **** doch dann klingelte mein Wecker!!!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.01.2008
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    272
    So hab jetzt wieder ein bischen zeit um an meinem Projekt weiter zu machen.
    Hab gestern abend dann noch ne Schaltung im Netz gesehen die meiner Meinung nach passend wäre und ich auch auf den Gedanken gekommen bin,
    meine Batterie auch aufladen zu können.

    Würde gern Euro Meinung wissen es gehts sich um den Synchrongleichrichtung, 2- Quadrantensteller.

    Würde das gerne auf 2khz laufen lassen, und wenn es zu vorteil wäre ein Mosfettreiber zu benutzen, oder sollte ich zwei Transistoren nehmen?

    Gruß David
    Ich kam, sah und alles funktionierte **** doch dann klingelte mein Wecker!!!

Ähnliche Themen

  1. Motortreiber
    Von CowZ im Forum Motoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.12.2006, 13:58
  2. Motortreiber
    Von gargour im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 08:20
  3. Motortreiber L 293 D
    Von Alex20q90 im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.2005, 00:59
  4. Motortreiber
    Von raimarc im Forum Motoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2005, 02:30
  5. [ERLEDIGT] Motortreiber?
    Von im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.2004, 20:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •