-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: ENC28j60->ATMega328P 74HC125/74HCT125

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.05.2012
    Beiträge
    12

    ENC28j60->ATMega328P 74HC125/74HCT125

    Anzeige

    Hi, kann ich für die Pegelwandlung vom ENC28j60 zum ATMega328P auch ein 74HC125 statt 74HCT125 benutzen , macht sich das bemerkbar das er langsamer ist.Kann man den auch weglassen da der ATMega328P auch 2 Volt als High Pegel erkennt?Der ENC28j60 ist ja an den Eingängen 5 Volt tolerant, verkürzt das die Lebensdauer des ENC28j60 wenn man 5 Volt statt 3,3 Volt benutzt?

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Hi,

    Grundsätzlich sollte dies Möglich sein. Wenn du den Chip mit 3,3V betreibst, solltest du auch nur mit 3,3V Pegeln in den Chip rein gehen. Mit 5V Tolerant wäre ich vorsichtig. Wenn es nicht explizit im Datenblatt angegeben ist, dass der Chip 5V Pegel abhaben kann wenn er mit 3,3V betrieben wird solltest du dies nicht machen.
    Wo hast du die Information das er 5V Tolerant ist her?
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  3. #3

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Dann solltest du es machen können.
    5V Spannungsversorgung für den Chip ist nicht möglich?
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.05.2012
    Beiträge
    12
    Nein , soweit ich weiß läuft der nur mit 3,3 Volt.Nur an den Eingängen verträgt er 5 Volt. Aber ob das auf Dauer gut ist frage ich mich schon.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Am einfachsten wäre, falls möglich, den ATMega328P, wie den ENC28j60 mit 3,3 V zu betreiben.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Oliver M. Beitrag anzeigen
    Nein , soweit ich weiß läuft der nur mit 3,3 Volt.Nur an den Eingängen verträgt er 5 Volt. Aber ob das auf Dauer gut ist frage ich mich schon.
    Stimmt. Hab die Zeile bei den Electrical Characteristics eben übersehen.
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.398
    Zitat Zitat von Oliver M. Beitrag anzeigen
    Nein , soweit ich weiß läuft der nur mit 3,3 Volt.Nur an den Eingängen verträgt er 5 Volt. Aber ob das auf Dauer gut ist frage ich mich schon.
    Wenn es nicht auf Dauer geht, wäre das Feature "5V tolerant" sinnlos. Wenn es dich (nicht den Chip) beruhigt, mach 100 Ohm Längswiderstände in die Leitungen, die von 5V nach 3,3V treiben.


    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.05.2012
    Beiträge
    12
    @PICture
    Dachte auch schon daran, habe aber gelesen das der ATMega328 dann nur mit ca 12 MHz läuft und die meisten Programme dann nicht mehr ohne Änderung laufen würden.

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Oliver M. Beitrag anzeigen
    @PICture
    Dachte auch schon daran, habe aber gelesen das der ATMega328 dann nur mit ca 12 MHz läuft und die meisten Programme dann nicht mehr ohne Änderung laufen würden.
    Bei sowas hilft ein Blick ins Datenblatt. Dort steht:

    Speed Grade:
    – 0 - 20 MHz @ 1.8 - 5.5V

    Auf gut deutsch. Er läuft mit 3,3V mit dem selben Takt wie mit 5V.
    Aber ganz falsch liegst du nicht. Da muss man bei Chips drauf achten. Wenn man mit Vcc runter geht kann es sein, dass er nicht im kompletten Taktbereich verwendet werden kann.
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 20:11
  2. Atmega328p wird heiß
    Von Gorn im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 20:47
  3. UART Register beim ATMEGA328P
    Von mrmajo im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 15:31
  4. ATMega328P Programmer, Ponyprog
    Von autoguider im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 18:37
  5. Keine Definitionsdatei für ATMEGA328P?
    Von k-15 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 15:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •