-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Internal Pullup

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    370

    Internal Pullup

    Anzeige

    Hi, mal ne Frage. Ich hab nen Open-Kollektor ausgang, welcher überwacht werden soll. ein "reeler" Pullup kommt nicht in frage. Wenn man den internen pullup aktiviert, ist das nur ne logik oder wird da tatsächlich ne spannung draufgegeben?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    ??

    Es ist ein interner Pullup Widerstand ( ca. 100 kOhm ) wie der Name schon sagt...
    Sollte also für das was du machen willst funktionieren

    MfG Kjion

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    370
    Ich wiss nicht. ist ne sehr sensible elektronik... hast du ne andere lösungsidee?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Kannst du es nicht einfach ausprobieren ob es funktioniert ??

    Warum kommt den "externer" Pullup Widerstand nicht in Frage ??

    MfG Kjion

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    370
    es soll theoretisch nicht messbar sein das "angezapft" wurde. Was natürlich bei einem Pullup meßbar wäre.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Vielleicht könntest du einfach einen Operationsverstärker dazwischenschalten um das Signal zu entkoppeln.
    Ansonsten weiß ich auch nicht was man da so machen kann...

    MfG Kjion

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    208
    Nicht meßbar ist relativ, bei 100k und 5v fließen gerade mal 50 µA.

    Wenn der "offizielle" Pullup auch recht hoch ist, kann es trotzdem auffallen.

    Kjion hat Recht mit dem OP, da kannst du auch noch 10M reinsetzen, erhöht aber auch die Störanfälligkeit (Rauschen/Spitzen etc.)

    Allerdings könnte es auch ohne gehen, das Original muß auch ohne Eingriff
    schon gepullt sein, womit ein reines "mitlesen" funktioniert solange der Eingangspin hochohmig und die Querverbindung nicht zuweit vom Schuß ist.

  8. #8
    Gast
    Ich hab nen Open-Kollektor ausgang, welcher überwacht werden soll.
    Überleg dir erstmal, was einen Open-Collector-Ausgang ausmacht.

    Er hat eine enorm hohe Impedanz und keinen definierten Pegel. Was genau möchtest du da nun messen?
    Wenn du so einen Ausgang direkt mit einem CMOS-Eingang verbindest, hast du schöne CMOS-Stör-Effekte, erhälst aber garantiert keinen sinnvollen Wert. Ein Open-Collector-Ausgang lässt sich durch einen Pullup aber auch nicht im geringsten stören (wieso auch, ist ja ein Ausgang).

    Also nochmal: _Was_ genau möchtest du messen?
    (hint: "Den Ausgang" ist keine ausreichende Antwort).

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    370
    Es ist ein ausgang der für irgendwas vorgerüstet ist. ich möchte einfach sagen können:"dieser fehler in diesem system ist nicht durch dieses zusätzlich installierte gerät aufgetreten. aber 5µa sind vertretbar. muss ich nur noch ne Z-Diode reinbauen falls ma ne höhere spannung über nen pullup angelegt werden sollte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •