-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Cocktailmixer-Projekt

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2012
    Ort
    Ried / Oberösterreich
    Beiträge
    12

    Frage Cocktailmixer-Projekt

    Anzeige

    Hallo Leute!


    Ich bin gerade dabei mir einen automatischen Cocktailmixer zu basteln.
    Als Steuereinheit verwende ich einen Atmega8 (Pinbelegung zur Zeit frei erfunden).

    Ich steuere 6 Magnetventile an, welche mir die Verbindung zu den verschiedenen Zutaten absperren.
    Damit aus den Flaschen die Zutaten raussprudeln will ich per "Kompressor" bzw. Luftpumpe Druck in den Flaschen aufbauen.
    Der Druck wird mittels einem Drucksensor (ADC) gemessen.
    Damit ich weiß, wieviel von jeder gewünschten Zutat schon ins Glas geflossen ist, wird der Durchfluss gemessen. Der Durchflusssensor gibt mir je XXml einen Impuls.

    Den Füllstand der Flaschen bzw. deren Leermeldung erfasse ich durch einen H2O-Sensor, der mir den Kontakt mittels Darlingtonschaltung zum uC durchschaltet.


    Soviel zur Theorie.
    Ich habe zwar ein wenig Ahnung von Elektronik, aber eben eher nur die Grundlagen.
    Daher bitte ich euch bitte über meinen Schaltungsentwurf (siehe Anhang) drüberzusehen und mir eventuelle Fehler bitte zu sagen.

    Wäre echt super froh, wenn ich schon von vornherein alle Fehler ausmerzen könnte - bzw. zu wissen, dass die Schaltungen funktionieren.


    Dankeschön schon im Vorhinein
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Hallo,
    Damit aus den Flaschen die Zutaten raussprudeln will ich per "Kompressor" bzw. Luftpumpe Druck in den Flaschen aufbauen.
    Der Druck wird mittels einem Drucksensor (ADC) gemessen.
    warum der Aufwand? Nimm eine Dosierpumpe dafür. Wird auch genauer.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2012
    Ort
    Ried / Oberösterreich
    Beiträge
    12
    Dann bräucht ich entweder für jede Zutat ne eigene Pumpe, oder mein Ergebnis ist verfälscht da sich beim Zutatenwechsel noch einige ml von der anderen Zutat in der Gemeinschaftspumpe befindet.
    Geändert von Exterminator (31.05.2012 um 13:44 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Wie willst du denn die Menge messen, wenn du mit Druck arbeitest? Dann brauchst du auch einen Durchflussmengenmesser o. ä., auch da wirst du immer eine geringe Restmenge beim Zutatenwechsel haben.
    Die geringe Restmenge kann man doch auch programmtechnisch mit einrechnen.
    Problem wird ein neues Getränk mit geänderten Zutaten. Da müsste man eine Spülgang einfügen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Warum ist die MV Ansteuerung so kompliziert. Ich würde einfach einen Logic Level Fet nehmen. Den Ausgangsport kannst du direkt an das Gate anschließen (ohne irgendwelchen Treiber). Statt den Dioden an der Last (z.B. D3) reicht. Die Diode an dem Fet ist unnötig. Statt der 1N400x kannst du auch eine 1N4148 o.Ä. nehmen. Die 1N400x wird eher als Gleichrichterdioden genommen.

    Warum hast du bei dem Kompressor 2 Drehrichtungen. Warum willst du den Kompressor falsch drehen lassen?

    MfG Hannes

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2012
    Ort
    Ried / Oberösterreich
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von 021aet04 Beitrag anzeigen
    Warum ist die MV Ansteuerung so kompliziert.
    Früher hab ich das mal mit einem BUZ11 gemacht, der ist mir dann bei 5V abgeraucht. Jetzt hab ich mir den IRF3704 ins Boot geholt. Datasheet vom IRF3704 --> http://www.datasheetcatalog.org/data...rf/irf3704.pdf
    Würd bei diesem FET es auch funktionieren, direkt das Signal vom uC zu verwenden? Ich dachte eigentlich schon, daher hab ich den ausgesucht, aber leider war ich mir nicht ganz sicher, daher bin ich später auf Nummer sicher gegangen und hab mittels BC547 die 12V draufgeschalten. Ob das Sinn macht - keine Ahnung


    Statt der 1N400x kannst du auch eine 1N4148 o.Ä. nehmen.
    Ist eine 1N4148 nicht zu "gering" für ein Magnetventil? Ich hab daher lieber etwas größer dimensioniert und daher die 1n4007 verwendet, da die 1000V / 1A verträgt.

    Warum hast du bei dem Kompressor 2 Drehrichtungen.
    Das mit dem Kompressor... Danke 021aet04, ist wirklich überflüssig *gg*. Irgendwann wird man wohl "schaltungsblind".

    Lg
    Exi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von da_miez3
    Registriert seit
    24.02.2012
    Ort
    Ilmenau
    Alter
    30
    Beiträge
    198
    Hab auch mal sowas geplant, aber dann wieder verworfen. Die Magnetventile brauchen einen gewissen Druck um zu öffnen und die Fummelei mit Druckluft etc war mir dann die Mühe doch nicht wert. Die Frage ist ja auch, wie du das machst mit Haltbarkeit. Ich sag mal bei Spirituosen ist es ja egal, aber Cocktails bestehen ja u.a. aus Säften und Getränken mit Kohlensäure. Möchte nicht wissen, wieviel Kohlensäure da noch drin ist wenns durch nen Schlauch und ein Ventil gepresst wird. Haben einen Colaautomaten, der mischt allerdings Cola/Sprite Sirup mit Leitungswasser und für die Kohlensäure ist ne 10l CO2 Flasche drin die das ganze erst nachträglich verspudelt.Gemischt wird in einem Statikmischer der nach Zubereitung mit Wasser gespült wird. Bei Interesse kann ich dir ja mal paar Bilder vom Innenleben machen. Die Säfte sollten z.b. gekühlt werden sonst sind die ja nach zwei tagen verschimmelt .

    Oder planst du das ganze für ne Feier ?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Bei diesem Fet hast du bei 12A typ. 9,8mOhm bis max. 13,5mOhm. Bei 13,5mOhm und 12A hast du dann ca. 2W Verlust die du abführen musst (diese Angaben stehen auf S2 unter "Static").
    Du hast dann nur noch die Umschaltverluste, da du aber nicht mit PWM o.Ä. arbeitest kannst du das vernachlässigen.
    Ich habe geschaut. Dieses Ventil hat in der 24V Version max. 10,5W, das wären ca.0,5A (großzügig gerundet). Somit hättest du am Fet ca. 3,4mW.

    Du kannst die 1N4148 verwenden. Du musst nur die Spannung an der Spule abbauen. Das ist kein Motor o.Ä. der viel Strom liefern kann.

    MfG Hannes
    Geändert von 021aet04 (03.06.2012 um 17:09 Uhr)

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2012
    Ort
    Ried / Oberösterreich
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von da_miez3 Beitrag anzeigen
    Die Magnetventile brauchen einen gewissen Druck um zu öffnen und die Fummelei mit Druckluft etc war mir dann die Mühe doch nicht wert.
    Ich verwende keine Druckluftventile. Ganz normale 12V Magnetventile, die auch drucklos die Verbindung öffnen/schließen.

    Die Frage ist ja auch, wie du das machst mit Haltbarkeit.
    Das soll rein für eine Feier etc. sein - also nur bei Bedarf wird auch die Maschine "befüllt".

    Möchte nicht wissen, wieviel Kohlensäure da noch drin ist wenns durch nen Schlauch und ein Ventil gepresst wird
    gute Frage.... wird aufkommen *gg*


    Bei 13,5mOhm und 12V hast du dann ca. 2W Verlust die du abführen musst
    2Watt sollte ohne Probleme ohne Kühlkörper möglich sein, oder?


    Du kannst die 1N4148 verwenden. Du musst nur die Spannung an der Spule abbauen. Das ist kein Motor o.Ä. der viel Strom liefern kann.
    Würde bei einem Motor die 1N4007 die richtige sein?
    Danke! werde die 1N4148 verbauen

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.06.2012
    Beiträge
    23
    Sorry, Doppelpost.
    Geändert von Tomatenbaum (03.06.2012 um 17:18 Uhr)

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Xmega Eval board Projekt (Foren Projekt)
    Von Rasieel im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 13:49
  2. ROV-Projekt „Ray“
    Von Tido im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 20:05
  3. TWI-Projekt
    Von Furtion im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.06.2005, 09:56
  4. [ERLEDIGT] Rc Car- Projekt
    Von im Forum PIC Controller
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 21:19
  5. [ERLEDIGT] Projekt
    Von im Forum Robby CCRP5
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2004, 20:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •