-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wlan Antenne nach außen legen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von toter_fisch
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    20
    Beiträge
    227

    Wlan Antenne nach außen legen

    Anzeige

    Hi, hab mal wieder ein Problem
    Ich möchte mein Überwachungsroboter gartentauglich machen. Seine Kamera sendet über Wlan, welches jedoch nur im Haus zu empfangen ist da der Router im Keller steht.
    Nun habe ich mir überlegt ob es eine Möglichkeit gibt die Antenne des Speedport w504v (LINK) nach außen (oder außerhalb des Kellers) zu legen. Die Strecke dafür wäre maximal 10Meter. An einem kaputten Speedport habe ich gesehen das die ANtenne an die Platine geschraubt ist. Gibt es ein Kabel das man an der Platine festlöten könnte, um so die ANtenne nach draußen zu legen? Ich meine es müsste doch dann ein Kabel sein das nicht selbst zur Antenne wird oder? Gibts so eins eventuell beim TV Fachmann? Oder habt ihr andere Vorschläge(möglichst nichts gekauftes)?

    Gruß toter_fisch
    Geändert von toter_fisch (24.05.2012 um 18:27 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von toter_fisch
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    20
    Beiträge
    227

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.401
    Zitat Zitat von toter_fisch Beitrag anzeigen
    Die Strecke dafür wäre maximal 10Meter. An einem kaputten Speedport habe ich gesehen das die ANtenne an die Platine geschraubt ist. Gibt es ein Kabel das man an der Platine festlöten könnte, um so die ANtenne nach draußen zu legen?
    Im prinzip ja, aber: das Kabel ist nicht einfach angeschraubt, sondern es ist ein kleiner Koaxstecker, häufig abgewinkelt. Schau mal nach WLAN und Pigtail. Mit löten wird da nichts, so bekommst du die Impedanz nicht passend hin.

    Gibts so eins eventuell beim TV Fachmann? Oder habt ihr andere Vorschläge(möglichst nichts gekauftes)?
    Da hilft ein TV-Fachmann nicht weiter, 2,5GHz ist Mikrowelle. Und ein paar db Verlust, die man sich leicht bei 10m einhandeln kann, machen den Unterschied zwischen geht machmal und geht nie aus.

    Möglicherweise ist es günstiger, einen (preiswerten oder gebrauchten) WLAN-AP in eine Tupperdose zu stecken, außen zu montieren und ans LAN anzuschließen.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von toter_fisch Beitrag anzeigen
    Seine Kamera sendet über Wlan, welches jedoch nur im Haus zu empfangen ist da der Router im Keller steht.
    Am einfachsten ist den Router beim Fenster am Garten zu stellen.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von toter_fisch Beitrag anzeigen
    ... Überwachungsroboter ... über Wlan, welches jedoch nur im Haus zu empfangen ist ...
    Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Erstens natürlich ein Repeater. Den kauft man. Dann kann man natürlich die Antenne "nach draussen verlegen" - so ähnlich wird es hier gemacht - klick.

    Selbst hatte ich mit (m)einem alten Router vor Jahren die Reichweite sehr deutlich erhöht mit ner selbst gemachten sechs-(oder sieben?)-elementigen Yagi, klick hier für Beispiel. Das Nächste ist die bekannte (berüchtigte?) Dosenantenne - klick. Zur Dosenantenne gibts hier noch know-ware - klick.

    Dies ist eine Aufzählung von Möglichkeiten ohne Berücksichtigung der Gesetzeslage. Der Eingriff in ne Funkanlage darf natürlich nur entsprechend den gesetzlichen Möglichkeiten erfolgen und betrieben werden.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von toter_fisch
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    20
    Beiträge
    227
    Ohh... Ich sehe gerade das nur unser alter Speedport einen Antennenanschluss hatte Werde mir jetzt wohl einen Repeater kaufen müssen oder den Nachbar um sein Kennwort fragen
    Eigentlich könnte ich auch meinen Pc als Hotspot benutzen aber die Chinacam benötigt einen extra Konfiguierten Router für die Porteweiterleitung. Oder kann man diese auch am Hotspot einstellen?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Wenn du noch nen weiteren Router da hast schau mal einfach nach obs mit dem geht. Die meisten Router kann man als Repeater konfigurieren und du musst nicht extra nen repeater kaufen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 01:54
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 10:20
  3. Overlay in ein Array legen
    Von gott18 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.2005, 13:11
  4. WLAN Antenne
    Von Felix G im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.12.2004, 15:48
  5. [ERLEDIGT] Signal gezielt auf Masse legen
    Von Paul im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.04.2004, 10:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •