-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 8 Motoren ansteuern

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.05.2012
    Beiträge
    22

    8 Motoren ansteuern

    Anzeige

    Hallo, kann mir jemand weiterhelfen. Ich möchte einen Uhrenbeweger bauen. Dazu möchte ich 6-8 Motoren ansteuern. Kann ich mit einem Controllerboard mehreren Motormotortreiber ansteuern ? (Wie Verbinden) Oder brauche ich mehrere Controllerboards um jeweils einen Motorcontroller anzusteuern. Bin Neuling habe versucht mich einzulesen komme aber nicht weiter !!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.269
    Die erste Frage die du uns noch beantworten solltest:
    Welchen Motortreiber willst du ansteuern ?
    Und mit welchem Controllerboard ?

    Ganz allgemein gesagt ist es mit jedem mC mit genügend Ausgangspins dieses Anzahl von Motoren anzusteuern. Schwieriger wird es erst wenn man, die Motoren drehzahlregeln will, da man eine ausreichende Anzahl von PWMs generieren muss.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Noch weitere Fragen:
    Welche Motoren (Schritt-, Getriebe, Modellbauservos) sollen angesteuert werden?
    Wie ist die Bewegung, was macht der Beweger genau?
    Machen alle Motoren genau die selbe Bewegung?

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.05.2012
    Beiträge
    22
    Hallo danke für die schnelle Antwort. Es sollen Getriebemotoren angesteuert werden. Es soll jeder Motor einzeln ein- und ausgeschalte werden und die Drehrichtung bestimmt werden.Ich brauche für jeden Motor ein eigenes Programm z.B. Motor eins läuft 650 U/d rechts Motor 2 läuft 400 U/d rechts und 400 U/d links usw. Ich habe als Möglichkeit folgendes gedacht :4er Set Baby Orangutan B-328 - Universelles Controllermodul + 8 Getreibemotoren . Aber gibt es evtl. eine Möglichkeit alle Motoren zentral anzusteuern ???

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.269
    Das mit zentral ansteuern ist schwierig, da ja jeder Motor seinen eigenen Motortreiber braucht. Was man sich überlegen könnte wären Motortreiber mit I2C Anschluss. Dann könnte man alle Motoren über den I2C Bus steuern und bräuchte nur 2 Pins am Mikrocontroller.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Nochmal zu den Motoren: Hast Du schon spezielle ausgesucht?
    Ich frage, weil die Getriebemotoren sind oft nicht ganz leise (Getriebegeräusche), außerdem ist die Lebensdauer wegen Abrieb der Bürsten begrenzt. Natürlich gibt es da auch Qualitätsunterschiede, (ich könnte auch kein spezielles Produkt empfehlen) ich wollte das nur im Vorfeld erwähnt haben damit es hinterher keine Enttäuschung wird.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.588
    Zitat Zitat von hunikuni Beitrag anzeigen
    ... Getriebemotoren angesteuert werden ... z.B. Motor eins läuft 650 U/d rechts ... usw. ...
    Steuern heißt: darauf vertrauen, dass der Motor so schnell läuft wie man denkthofftperProgrammvorgibt. Regeln heißt, dass man die Vorgaben überprüft (z.B. Geschwindigkeit aber evtl. auch Stellung).

    Bei "einen Uhrenbeweger bauen" denke ich daran, dass die Motorstellungen (und damit verbunden sicher auch einige Zeiger) GENAU da hin zeigen sollen, wo es der Uhrzeit bzw. dem Zeitablauf nach auch GENAU richtig ist. Oder irre ich mich da?

    WENN ich mich nicht irre, musst Du in Deiner Planung auch die Istposition der Motoren abfragen. Das erscheint mir umso wichtiger, als 650 U/d rund 133 sec für eine Umdrehung sind. Da ist es evtl. auch nicht mehr ausreichend nur jede Umdrehung nachzusehen, ob die Position richtig ist. Jetzt könnte man einwenden, dass Schritt motoren pro Takt einen Schritt machen. Wer dabei glaubt zu wissen (wo der Motor steht), muss wissen dass er glaubt (so stehts bei PicNick geschrieben). Sprich: glauben ist gut, Kontrolle ist besser. Auf Mikrocontroller übertragen: Du brauchst nicht nur Pinns für die Motortreiber sondern auch für die Drehzahlabfrage bzw./und Stellungskontrolle und evtl. auch Rechenpower für die Drehzahlregelung . . . .
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Nochmal zur Ausgangsfrage. Selbstverständlich ist es möglich mehrere Motoren mit einem Mikrocontroller anzusteuern. Wenn man als Treiber z.B. einen L298D verwendet braucht man 2 Ausgänge des Mikrocontrollers pro Motor. Wenn es ein größerer MC ist, mit z.B. vier herausgeführten 8-Bit breiten Bussen dann wären theoretisch 16 Motoren ansteuerbar. Allerdings wird man ein paar der Pins für andere Aufgaben opfern müssen.
    Bei der vom Oberallgeier vorgeschlagenen Version (mit Stellungsrückmeldung) wird es dann wieder etwas weniger. Sicherlich gibt es auch dann wieder Möglichkeiten (Stichwort Portexpander). Ist halt die Frage wie weit man sich da reinknieen will.

Ähnliche Themen

  1. starke Motoren ansteuern?
    Von MarWesterman im Forum Motoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 19:58
  2. Wie vier Motoren ansteuern???
    Von cinhcet im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 13:37
  3. 2 Motoren ansteuern
    Von addict im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2005, 17:36
  4. Motoren ansteuern
    Von linosius im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2005, 19:53
  5. 3V Motoren mit 12V PWM ansteuern?
    Von BlackBox im Forum Motoren
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.07.2004, 08:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •