-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: triviale frage zu max232 schaltung

  1. #1
    dummie
    Gast

    triviale frage zu max232 schaltung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    bin nicht versiert in elektronik, daher die sehr simple frage:

    ich baue gerade einen max232 pegelwandler für mein controllerboard. der verwendete max3232 ist mit 4 externen c's beschalten. Im schaltplan sind die c's mit plus und minuspol eindeutig zugeordnet. die von mir bestellten c's haben keine kennzeichnung der pole (folienkondensatoren ?)

    Frage: kann ich sie trotzdem verwenden und falls nicht, welche type muss ich bestellen ? Wert 0,1µF

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447
    Ich glaube nicht, dass es geht. Schau einfach mal hier: http://www.mikrocontroller.net/tutorial/uart.htm
    MfG Alex

  3. #3
    Gast
    hi alex,

    hab jetzt nochmal das datenblatt angeschaut und bemrkt, dass ich mich sowieso bei den Werten verschaut habe (bei 5V sind 3 C's mit 0.47µF zu wählen und nur einer mit 0.1µF). die frage mit der Kondensatorwahl hat sich aber immer noch nicht beantwortet.

    trotzdem danke.

    Datenblatt: http://pdfserv.maxim-ic.com/en/ds/MAX3222-MAX3241.pdf

  4. #4
    Hallo,


    zur Kondensatorfrage: man könnte Tantal Kondensatoren nehmen, auf Spannung und Polung achten.

    Ich würde allerdings den MAX233A bevorzugen, da erübrigen sich externe Kondensatoren.

    Gruss Andreas

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Hi,


    meine MAX232-Schaltungen haben alle Elkos. Die haben immer eine Polung. Und es klappt hervorragend.
    Bei meiner Anwendung (Atmel -> Max232 -> PC) musste ich 4x 1µF und 1x 10 µF (für die Spannungsstabilisierung an den Pins 15 und 16) nehmen.

    Viele Grüße
    wulfi

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Zitat Zitat von AT
    Ich würde allerdings den MAX233A bevorzugen, da erübrigen sich externe Kondensatoren.
    Das ist natürlich eine elegante Variante, aber ich bevorzuge den 40-Cent-MAX232 (reichelt), anstatt den 4-Euro-80-MAX233.

    Grüße

  7. #7
    Gast
    Wenn es wirklich die Version mit 0,1 oder 0,47 ist und du hast FoKos dann juckt das nicht.

    Bei 1 / 4,7 / 10 µ nimmt man Elkos wegen dem Preis und der Baugröße
    das steht auch selten (manchmal schon) + und - dran sondern der - ist an einem senkrecht durchlaufenden Strich/Faden/Balken zu erkennen.

    Aber falls du diese als FoKos hast, ist egal wie rum.

  8. #8
    Gast
    Ich hab kurz vor dem Lesen der neuen Einträge mit nem Elektroniker gesprochen, der hat mir deine Meinung bestätigt. Folienc's sind geeignet.
    Polung ist dann egal.

    danke an alle für die Tips.

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •