-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Laserpointer-Lichtschranke

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Elektrobot
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    Heilbronn, DE
    Beiträge
    27

    Frage Laserpointer-Lichtschranke

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    Ich möchte mir eine Lichtschranke mit einem Laserpointer selber bauen. Dies würde ich dann als Geschwinigkeitsmessung für Modellautos benutzten. Meine Idee war, dass der Laserpointer angeschaltet auf eine Solarzelle zeigt, dann kommt dass Auto und der Laserstrahl wird unterbrochen. Dann muss das Signal sozugagen umgewandelt werden also AN=AUS; AUS=AN . Dies geht dann an eine Stoppuhr die dann die Zeit misst. Natürlich wird diese Schaltung zweimal gemacht, um die Stoppuhr auch wieder zu Stoppen .
    Zur Info des Laserpointers:
    Max. Output Power: <20mW
    Wellenlänge: 532nm +-10
    Klasse: III
    Farbe: Grün

    ->So steht es auf dem Zettelchen von Laserpointer



    MfG Elektrobot

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der grüne Laser ist eher schlecht geeignet: viel zu gefährlich, und grün ist für die Empfänger eher schlecht. So einen Laser sollte man erst mach einem Sicherheitslehrgang und mit der vermutlich nötigen Genehmigung (Gewerbeaufsicht ?) in Betrieb nehmen.

    Für eine Lichtschranke wäre besser ein Laser mit 630-680 nm und vielleicht 0,1 mW (Laser Klasse I) , also so etwas wie die einfachen roten Laserpointer.

    Als Empfänger geht so etwas wie eine kleine Solarzelle schon, quasi als Ersatz für eine große Photodiode. Zum Auswerten reicht vermutlich schon ein Widerstand (ca. 50 K).

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    192
    20mW Laserklasse 3
    Meister du riskierst dein Augenlicht...und wozu sind Empfänger und Sender 3km auseinander?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    Wenn du den Laser verwendest müssen alle im Raum eine Laserschutzbrille tragen wegen Reflexionen!!
    Nimm doch einen einfachen Stiftlaserpointer für 1,50 das Stück, und dann noch eine Fotodiode mit passender Empfindlichkeit bei der Wellenlänge.

    Am einfachsten wäre eine fertige Reflexionslichtschranke, du klebst Reflektorfolie auf die Fahrbahn und richtest die Schranke von oben nach unten,
    oder ohne Reflektor, einen kapazitiven Sensor in (unter) die Fahrbahn, und dessen Signal verstärken.
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Laserpointer abstandserkennung??
    Von bnitram im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 16:56
  2. Luxus-Laserpointer leuchtet 137 Kilometer weit
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 13:43
  3. Welcher Sensor um (roten) Laserpointer zu erkennen?
    Von Johannes G. im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 18:51
  4. Laserpointer schalten?
    Von Ringo im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 19:44
  5. Lichtschranke
    Von Trabukh im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 20:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •