-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Mikrocontroller ATXmega128A1 Programmier-Problem

  1. #1

    Mikrocontroller ATXmega128A1 Programmier-Problem

    Anzeige

    Halli Hallo

    Ich hätte ein kleines Problem. Ich hab mir ein xmegaA1-Board mit einem AtXmega128A1 gekauft.
    Zusätzlich hab ich mir einen AVR Dragon zum programmieren des Xmega gekauft. Das Board hat eine JTAG und PDI Schnittstelle. Ich habe versucht das Programm mit dem AVR Studio 5.1 mit JTAG aufzuspielen. Ich habe aber keine Verbindung hinbekommen, JTAG sollte Standardmässig auf on stehen, laut Beschreibung.
    Da das Board einen internen BOOT-LOADER integriert hat, mit dem man Programme aufspielen kann, über RS-232. Den BOOT-LOADER habe ich mit dem JUMPER aktiviert, die grüne LED blinkt schnell und es piept kurz. Leider bekomme ich weiterhin keine Verbinung zum Board, somit kann ich auch nicht programmieren oder das JTAG Flag setzen.

    Kann mir jemand bei diesem Problem helfen?
    Ich bin noch blutiger Anfänger im Controller-Bereich. Hatte nur mit Systemen Kontakt, die direkt funktioniert haben.

    Danke im Voraus.

    MfG

    Kilian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    JTAG musst du nicht extra aktivieren. Wie sieht denn die Spannungsversorgung des Ziels aus ? Kannst du die Spannung auslesen? Der Dragon erzeugt keine Versorgungsspannung für das Target, die musst du separat zuführen.
    Grüße,
    Daniel

  3. #3
    Hiho

    So die Spannungsversorgung vom Board ist über einen Micro USB vom ladegerät meines Handys, oder per USB Versorgung über Laptop. Spannung kann ausgelesen werden die liegt zwischen 2 und 4,6V ab 3,6V und größer meckert das Programm (AVR Studio) dann aktualisiere ich nochmal dann ist die Spannung im normalen Bereich wenn ich dann aber die Device ID auslesen möchte funktioniert das nicht, ähnliche Fehlermeldung kommt wenn ich auf Fuses auslesen gehe.

    Ich hab mir auch schon gedacht dass JTAG aktiv ist, da es ja im Handbuch steht. Nur leider kommt keine Verbindung zustande.

    Grüße

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Kannst du die Fehlermeldung und eventuell einen Link oder ein Bild bereitstellen ? Mehr als 3,6 V sollte bei VTarget nicht stehen.
    Grüße,
    Daniel

  5. #5
    Hi ho

    Ich hab den AVR Dragon mit USB versorgt die neue Firmeware aufgespielt und nocheinmal neu mit USB versorgt, gleichzeitig ist das Board über ein 10er Kabel mit dem Dragon verbunden. Das Board wird auch über USB (alles vom Laptop) verbunden.
    Beim Programmieren passiert dann.... siehe BildKlicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fehler AVR.jpg
Hits:	13
Größe:	58,1 KB
ID:	22302

    Ich habe auf Read Target Voltage gedrückt dann wird 3,3V geschrieben, wenn ich dann auf Read Device ID drücke kommt der Fehler.
    Gleicher Fehler wenn ich dírekt auf Fuses gehe

    Grüße

    Bild etwas größer
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fehler AVR.jpg
Hits:	7
Größe:	50,1 KB
ID:	22303

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Hi,

    mach mal ein Software-Update deines Programmers.
    Ich hatte dasselbe Problem mit meinem All-AVR und dem Studio 5.1 (Spannung konnte ausgelesen werden aber Fuses und Flash nicht) und das Problem ging nach einem Update weg (ließ sich sogar durch aufspielen einer alten Firmware reproduzieren).
    Wäre ein Versuch wert, da der All AVR dasselbe Protokoll benutzen sollte wie der Dragon bzw. AVR ISPmkII.
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  7. #7
    So Ich hab jetzt mal mit einem anderen PC mit AVR Studio 4 versucht. Dabei wurde eine alte Firmware aufgespielt.
    Es kommen aber leider diese beiden Fehlermeldungen.Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	<a href=AVR 1.JPG Hits: 0 Größe: 81,8 KB ID: 22327" class="thumbnail" style="float:CONFIG" />Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	<a href=AVR 2.JPG Hits: 0 Größe: 98,8 KB ID: 22328" class="thumbnail" style="float:CONFIG" />
    Kabel ist richtig drauf, aber irgendwie funktioniert es nicht.


    Könnte mir jemand eine genaue Beschreibung schildern wie ich den BOOT-Loader verwende, müssen die 2 Jumper immer aktiv bleiben oder nur zum starten des Bootloaders?
    So wie ich das mitbekommen habe muss ich dann das Board über RS232 verbinden. Mit welchem der beiden Anschlüsse? Im Manual steht, dass es mit beiden gehen soll, ist dies aber wirklich der Fall?
    Wenn das Board angeschlossen ist benötige ich AVR DUDE GUI zum Programmieren.
    Ich hatte AVR dude heruntergeladen, hat aber nicht richtig funktioniert.
    Kann mir jemand einen Link geben, dass ich ein funktionstüchtiges Programm habe.
    Wenn AVR DUDE aktiv ist, wie geht man dann weiter vor?

Ähnliche Themen

  1. BASCOM und ATxmega128A1
    Von Hellmut im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 11:31
  2. PollSwitch tast/programmier problem
    Von SRT im Forum Asuro
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.02.2008, 15:41
  3. Asuro programmier problem
    Von dani1236 im Forum Asuro
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.08.2006, 17:19
  4. Asuro Programmier Problem
    Von stollentroll im Forum Asuro
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 16:56
  5. Asuro-Programmier Problem
    Von stollentroll im Forum Asuro
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 15:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •