-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: active low - inactive low, was bedeutet das?

  1. #1
    gast1223
    Gast

    active low - inactive low, was bedeutet das?

    Anzeige

    Hallo,
    bin ich richtig in der annahme, das bei active low der kontakt zu ground bestehen muss, und bei inactive low, es einfach nur keine spannung anliegen darf.
    gruss tobi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2004
    Ort
    um Berlin
    Beiträge
    346
    Kommt auf den Zusammenhang an, in dem Du es gelesen hast ...

    Als Active Low wird z.B. ein Ausgangsverhalten eines Gatters, Schaltung, Gerätes, ... bezeichnet, welches im inaktiven (nicht verwechseln mit ausgeschalteten!) Zustand den High-Pegel hat. Wenn der Ausgang aktiv wird (also die Funktion erfüllt oder wahr ist), geht der Ausgang auf Low-Potential (das kann u. U. Ground sein, muß aber nicht).


    inactive low??
    Meinst Du: wenn der Ausgang inactiv ist, ist Low-Potential vorhanden?

    Ein schönes Beispiel sind die Ausgänge der Seriellen Schnittstelle:
    HIGH ist -10V und LOW ist +10V,
    Die Ausgänge sind active low, d.h. im Ruhezustand liegt also -10V an (alles auf Ground bezogen).
    Mit Masse ist da nichts verbunden.


    Blackbird

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    bei nürnberg
    Beiträge
    12
    also ich les das im datenblatt des "l 297", bei eingang clock.

    HIGH ist -10V und LOW ist +10V
    high ist - ???

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2004
    Ort
    um Berlin
    Beiträge
    346
    high ist - ???
    Ja. Ist doch nur eine Definition.


    Bei einem Eingang ist gemeint (hab' jetzt das Datenblatt nicht hier):
    Solange Du High-Pegel anliegen hast passiert nichts. Erst wenn Du Low-Pegel anlegst, "erkennt" der Eingang, das Du es ernst meinst
    - die Funktion, die er auslösen soll, ist (wird) jetzt activ.

    Da der L297 mit +VDD arbeitet ist der High-Pegel auch positive(r als der Low-Pegel).
    Welche Spannungen für ihn an diesem Eingang nun LOW oder HIGH bedeuten, steht auch im Datenblatt.
    0 V (null Volt) ist (nur) ein möglicher Spannungswert für LOW und kann durch Verbinden des Eingangs mit VCC (also Masse) hergestellt werden.

    Alle Klarheiten beseitigt?

    Blackbird

  5. #5
    Gast
    "Step clock. An active low pulse on this input advances the motor
    one increment. The step occurs on the rising edge of this signal. "
    wie würdest du mir das übersetzen?
    gruss tobi

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2004
    Ort
    um Berlin
    Beiträge
    346
    Sinngemäß etwa so:
    "Ein active low pulse (hier ist nach Def. die fallende Flanke, also von +5V auf 0V gemeint) läßt den Motor einen Schritt weiterdrehen. Der Schritt ist mit der steigenden Flanke (hier hätte auch stehen können: step clock inactive) abgeschlossen."

    "An active low pulse" impliziert, dass im Ruhezustand (also wenn der Motor nicht drehen soll) das Signal an Step Clock High (ca. +5V) sein muß.

    Blackbird

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •