-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Projekt: CD Produktion - Mag mir jemand helfen?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    7

    Projekt: CD Produktion - Mag mir jemand helfen?

    Anzeige

    Hallo,

    ich baue mir gerade eine CD Produktionsstraße und es ist gar nicht so einfach sich
    wieder einzuarbeiten. Ich habe vor vielen Jahren Informatik studiert, bin aber komplett
    weg was Elektronik betrifft. Aber ich werde mich sehr schnell einarbeiten.

    Ist es hier erlaubt für ein komplettes Projekt nach Hilfe zu fragen? Ist es erlaubt für die
    Hilfe ggf. auch Geld zu bieten? Ich würde mich ungerne mit dem ersten Posting unbeliebt
    machen.

    Da ich nicht genau weiß wie ich nun starten soll, vielleicht habt ihr die richtigen Impulse
    für mich.

    1. Schritt:
    Ich bedrucke CDs mit einem Drucker, der die CDs nach unten auswirft. Im optimalen Fall, stelle
    ich mehrere Drucker nebeneinander und drunter läuft ein Förderband und transportiert alle bedruckten
    CDs in eine Lackiermaschine.

    Ich benötige daher erst mal nur ganz simpel ein Förderband mit ca. 20 cm Breite und ca. 1,20 Meter
    Länge. Eine Seite soll höhenverstellbar sein um es auf die richtige Höhe für den Einzug der
    Lackiermaschine einstellen zu können. Dort laufen zwei Walzen die die CDs einziehen.

    Hat jemand Ideen für vernünftige Bauteile die auch einige Zeit funktionieren? Walzen, Rollen, Motor, Band, Alu-Profile?

    2. Schritt:
    Die lackierten CDs fallen hinten aus der Lackiermaschine und müssen nun gebrannt werden. Daher ist es wohl sinnvoll und auch möglich, die CD selbst
    mit einem kleinen Barcode zu versehen. Kein Barcode wäre mir natürlich lieber, aber es ist wohl die sinnvollste Möglichkeit.

    Hier soll die CD wieder auf ein Transportband fallen, wo sie dann gescannt wird. Je nach Barcode muss dann eine ISO-Datei gebrannt
    werden. Da die CD in einen Brenner rein und wieder raus muss, geht das wohl nur mit einem Roboterarm. Das Transportband bekomme ich
    irgendwie noch hingebastelt, aber hier fehlen mir komplett Ideen, Erfahrungen und Impulse wie ich starten könnte. Vermutlich müssen die
    gedruckten und lackierten CDs auch zwischengelagert werden, falls die Brenner zu langsam sind.

    3. Schritt:
    Drucker ansteuern um entsprechende Drucksachen Cover, Inlay auszudrucken. Muss ich noch überdenken.

    4. Schritt:
    CDs, Hüllen und Drucksachen der CDs zusammenfügen und per Transportband weiterfahren bis sie verpackt werden.

    Mag mir hier jemand privat oder gewerblich helfen? Momentan ist das Projekt noch mein Privatprojekt im Keller. Allerdings werde ich
    es für meine Firma nutzen, falls es funktioniert und meinen manuellen Prozess mit der Anlage automatisieren soweit möglich.

    LG,

    Rudi

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Sowas gibts als fertige Maschinen zu kaufen. Meistens funktioniert es mit einem kleinen Roboterarm der die Brenner bestückt, die CD danach in einen Drucker einlegt und danach auf Spindeln stapelt.

    Alternativ kann man das ganze auch prima nach China oder Indien verlagern.

    Als Moderator muss ich allerdings auch gleich fragen: "was für CD bzw. welchen Inhalt willst du denn vervielfältigen?"

  3. #3
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Die notwendigen Investitionen müssten sich für dich erstmal rechnen.
    Ich muss schon darauf hinweisen, dass die einschägigen Firmen auch Kleinserien fix und foxi herstellen, und das zu durchaus menschlichen Preisen.
    Sprich, du hast jede Menge Konkurrenz.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  4. #4
    Bin über die Frage hier in Google gestoßen und habe mich zur Beantwortung hier angemeldet - damit keiner Spam vermutet: ich arbeite in der Replikationsbranche (www.dvd-pressen.com). Ich gebe es zu, aber das kann ja eigentlich auch nicht negativ sein. Also: wie die Vorredner schon sagten, solche Maschinen gibt es zuhauf. Wir arbeiten mit Rimage und Teac Produktionsgeräten. Die haben dann mehrere Brenner inkludiert und einen- oder mehrere Drucker. Gedruckt wird da im Thermo-RE-Transferdruck, da erübrigt sich auch der nachträgliche Auftrag von Lack (weil nicht erforderlich). Solche Geräte gibt es auch im Digitaldruck/Inkjetdruck, die teilweise auch für sehr große Auflagen ausgelegt sind, auch für Pressungen (wir selbst bedrucken Pressungen nur im Siebdruck und Offsetdruck). Diese Geräte sind also "All in one" Systeme. Fließbänder (oder so ähnlich, Fließbänder sind es eigentlich nicht) gibt es nur bei Pressungen, weil da eben größere Mengen anfällig sind, kleinere Stückzahlen (bis 500) arbeiten mit den beschriebenen Greifarmsystemen.

    Kurzum: Du brauchst das Rad eigentlich nicht neu erfinden, das gibt es alles schon. Und Du wirst ne Weile rumfrickeln, ehe Du die Detailschwierigkeiten (akurate Justierung der Scheiben zum Beispiel) in den Griff kriegst. Und zumindest bei kleineren Auflagen kommst Du da auch nicht billiger bei weg, wenn Du es selbst probierst. Die Frage wäre also: wozu? Was die Frage von Moderator Einstein bzgl der Inhalte würde ich ja mal nicht gleich irgendwas argwöhnen wollen, warum auch, eine illegale Kopierstraße kann man auch mit herkömmlichen Equipement aufbauen, ohne rückverfolgbar zu sein. Dafür muss man sich den Aufwand nicht geben, wozu also, kapier ich nicht?

    Ob selbst gebastelt oder gekauft: die ganzen Gerätschaften sind auch wartungsintensiv und um gute Ergebnisse zu bekommen, muss man sich einarbeiten. Stellt sich also die Frage, ob ein externer Dienstleister das nicht günstiger und vielleicht sogar besser könnte? Müssen ja nicht gleich wir sein...

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    7
    Hi,

    solche Maschinen gibt es leider nicht zu kaufen. Glaubt mir, sonst würde ich sie einfach kaufen

    Schade dass mir hier niemand helfen kann. Stehe immer noch auf dem Schlauch, auch wenn ich
    gerade dabei bin das Transportband zusammenzustückeln.

    LG,

    Rudi

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    7
    Falls du uns die CD für 29 Cent inkl. Druck, wischfester Oberfläche und gebrannten Inhalt anbieten kannst, sind
    wir im Geschäft. Dann spare ich mir die Bastelei. Menge zwischen 1 Stück oder 10 Stück pro Serie.

  7. #7
    Warum gibt es solche Maschinen nicht zu kaufen? Wir haben die ganze Halle davon voll! Für kleinere Auflagen, wie sie hier wohl angedacht sind, zum Beispiel hier: http://teac.com/disc_publishing/
    oder hier: rimage.com
    Für 0,29 EUR können wir das allerdings nicht anbieten. Preise für solche Kleinserien finden sich hier: www.bedruckte-cd-rohlinge.de

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    7
    Danke für den Tipp, die meisten Maschinen habe ich schon gesehen.

    Aber mir fehlt mein dringend notwendiges Förderband. Nur die Maschine ist leider nicht ausreichend. Soweit mir bekannt ist, geben die Maschinen die CDs in Behälter
    aus und sie müssen manuell rausgenommen werden. Das fällt bei uns aus. Das sind Maschinen für Kleinserien. Ich benötige die bedruckten CDs auf ein
    Transportband ausgeworfen und da sollen nicht nur 300 oder so gedruckt werden. Das sind schon ein ganzes Stück mehr. Aber leider immer verschiedene.

  9. #9
    Aber DU hast doch geschrieben, es sollen jeweils 1-10 pro Serie gefertigt werden? Das ist ja eine Kleinserie, eher schon eine Klitzekleinserie. Da fallen alle Maschinen im Bereich der Pressung (da gibt es Förderbänder ) schon mal aus, weil die Rüstung jeweils unwirtschaftlich (zeitraubend) wäre. Es gibt aber auch Maschinen für Kleinserie, u.a. auch von Rimage, die einzelne Serien in einzelne Schächte ordnen, so dass Du von mir aus X Jobs einmal eingeben kannst und das Gerät druckt die dann jeweils, bespielt sie bei Bedarf und sortiert sie in ein eigenes Fach.

Ähnliche Themen

  1. Projekt: CD Produktion - Mag mir jemand helfen?
    Von drlama im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 17:14
  2. Kann mir jemand helfen???
    Von Nasume2 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 22:15
  3. Kann mir jemand helfen
    Von Stinker196 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 19:26
  4. kann mir da mal jemand helfen ??
    Von LC-HC im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.02.2006, 01:04
  5. [ERLEDIGT] Kann jemand Helfen ????
    Von im Forum Controller- und Roboterboards von Conrad.de
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2004, 20:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •