-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: PT100/1000 mal wieder

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    5

    PT100/1000 mal wieder

    Anzeige

    Hallo Leute!

    Ich bin jetzt schon einige Zeit am Grübeln, wie ich einen PT100 bzw. PT1000 mit meinem
    ATMega8 am einfachsten verheirate - bin ein ziemlicher Newbie in Sachen Elektronik.

    Gewünschter Temperaturbereich: mindestens 50-300°C mit +-1°C Messgenauigkeit.

    Die einfachste Möglichkeit (ohne irgendwelche schwer zu beschaffenden Spezial-IC's) fand ich
    im RN-Wissen-Bereich (http://www.rn-wissen.de/index.php/PTC/NTC (ganz unten)), wo ich die Spannungsdifferenz
    über eine Widerstandsbrücke (wo der PT100/1000 drinnen sitzt) mittels Opamp (Differenzverstärker) verstärke,
    welchen ich über den (geschützten?) A/C-Eingang auswerte.


    Meine Fragen:

    1. Welche, beim grossen C erhältliche (am besten im DIP Gehäuse) Alternative zum erwähnten Rail-to-Rail MCP6001
    Opamp würde sich anbieten?

    2. Muss ich, wenn ich den Opamp über die 5V vom Spannungsregler (wo auch der ATmega dranhängt) versorge den A/D
    Eingang schützen?


    Ich weiß, das Thema PT100/1000 wurde schon tausendmal in allen möglichen Foren durchgekaut, aber ich konnte keine
    Erfolgsstory zu oben erwähnten Schaltplan finden - und die anderen Schaltpläne waren mir zu kompliziert.

    Bin gespannt auf euren Input!

    LG Philipp

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Hier findest du eine etwas aufwändigere (aber bessere) Schaltung. Schützen muss man keinen Eingang. Dieser tritt nur bei einem Fehler in Kraft. Du musst nur darauf achten das die max. Spg am Ausgang des OP nict größer sein darf als die Referenz des Atmega. Ansonsten musst du die Spannung anpassen (z.B. Spannungsteiler).

    Ich bin auch gerade am testen einer Analogschaltung mit OP. Es sollte am Ende eine PWM mit mehreren 100kHz sein von Atmega88.

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der Plan von Pollin ist brauchbar, wenn man dahinter ein analoges Instrument oder ähnliches hat, und deshalb nicht ratiometirsch messen kann. Sonst ist die Schaltung ziemlicher Murks und kommt nicht ohne Abgleich aus. Die einfache Schaltung mit einem OP ist da besser. Der wesentliche Nachteil der Schaltung ist, das man die Kennlinie Umrechnen muss - man hat also eine etwas an andere nichtlineare Kennlinie als die des PT1000. Die Kurve lässt sich aber berechnen. Sofern die Widerstände genau genug sind, geht es ohne Abgleich.

    Alternativen zum MCP6001 wären z.B. TS912 (ist aber ein 2 fach OP). Alternativ zu einem Rail-Rail OP kann aber auch einfach die Ref. Spannung etwas reduziert werden, auf z.B. ca. 3 V. Dann geht auch ein Single Supply OP, ggf. sogar der LM358, auch wenn der nicht besonders genau ist, so dass man da einen Abgleich braucht wegen des Offsets.

    Wenn der µC und OP aus der Gleichen Quelle Versorgt werden, wird kein extra Schutz benötigt - der Ausgang des OPs kann ja nicht zu groß werden.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    5
    Lieber Hannes, lieber Besserwessi!

    Danke für die Tipps! Ich denke ich werd mal beide Lösungen probieren (der Bausatz ist ja <10EUR recht günstig ... kann ich den PT1000 Sensor gleich mitbestellen).

    LG Philipp

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.02.2011
    Alter
    29
    Beiträge
    16
    lm335 gibt dir eine Spannung aus.. "LINEAR" 10mV/Kelvin glaube ich... da musst du dich dann nicht mehr umärgern mit opv etc

Ähnliche Themen

  1. Suche ADC IC für PT100 zu I2C
    Von tommy223 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 16:34
  2. PT100 auswertung
    Von .:markus:. im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 21:25
  3. Messverstärker 0 - 10 V für PT100
    Von Gert246 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2007, 22:33
  4. Temperaturmessung mit pt100
    Von Moggele im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 10:37
  5. Pt100, Pt1000
    Von chientech im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 15:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •