-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: IRLIZ34N am Atmega1284P

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    158

    IRLIZ34N am Atmega1284P

    Anzeige

    Hallo!

    Ich hab ein kleines Problem mit meiner aufgebauten Steuerung für RGB Led´s.

    Folgende Situation:
    5x IRLIZ34N (Logik-Mosfets) sind über einem Gatewiderstand von 16Ohm an die Pins PC0, PC1, PC2, PC3 und PC4 des Atmegas angeschlossen.
    Source habe ich derzeit abgeklemmt, hat also keine Verbindung zu irgendetwas. Das Drain liegt an einem Li-ion Akku (3,7V), alle Drains sind miteinander verbunden. Der Atmega wird über einen 7805 mit 5V versorgt.

    Programm in Bascom geschrieben und übertragen:
    $regfile = "m1284pdef.dat"
    $crystal = 100000

    Config Portc.0 = Output
    Config Portc.1 = Output
    Config Portc.2 = Output
    Config Portc.3 = Output
    Config Portc.4 = Output

    Do
    Portc.0 = 0
    Portc.1 = 0
    Portc.2 = 0
    Portc.3 = 0
    Portc.4 = 0
    Wait 1
    Portc.0 = 1
    Portc.1 = 1
    Portc.2 = 1
    Portc.3 = 1
    Portc.4 = 1
    Loop
    End


    Sobald ich alles einschalte liegt an PC0 und PC1 0V an. Die Pins PC2, PC3 und PC4 geben allerdings 5V ab!
    Seltsamerweise ändert sich die Spannung an PC0 und PC1 nicht wie es laut Programm passieren sollte...

    Ich weiß einfach nicht weiter. Hab den Atmega schon rausgenommen und die Mosfets mit Ohmmeter und Diodentester geprüft.
    Alle haben die gleichen Werte. Ich glaub auch nicht das die Mosfets kaputt sind da die Akkus keine 22A bringen könnten (vorher schaltet die interne Sicherung ab). Keiner der Mosfets wird heiß. Wie gesagt, ich bin mir zu fast 100% sicher das die Mosfets nicht kaputt sind.
    Und vom logischen her können die 5V nur vom Atmega kommen, da am Drain 3,7V anliegen...

    Liegt es eventuell an die Ports?
    PC4 (TDO/PCINT20)
    PC3 (TMS/PCINT19)
    PC2 (TCK/PCINT1
    PC1 (SDA/PCINT17)
    PC0 (SCL/PCINT16)

    Vielen Dank wenn mir jemand helfen kann :/

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    158
    Problem wurde gelöst!

    JTAGEN Fuse
    Wer diese Fuse brennt kann die Pins TMS, TCK, TDI, TDO im Programm nicht mehr benutzen weil sie für die JTAG Schnittstelle reserviert werden. Diese Fuse ist im Auslieferzustand aktiv ! Wer die Pins braucht muß die JTAGEN Fuse auf 1 setzen.

    Fuse deaktiviert und schon hatts funktioniert.

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] Atmega32 ==> Atmega1284p - keine Anzeige mehr im Display
    Von tc-maxx im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 16:01
  2. ATMEGA1284P-PU (128K Flash, 16K SRAM, 4K EEPROM)
    Von C_Classic im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 21:44
  3. NiboBee mit ATMEGA1284P - Fuse Bits setzen?
    Von Friedleif im Forum Sonstige Roboter- und artverwandte Modelle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 01:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •