-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: selbsthaltende Bremse für Seilzug

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510

    selbsthaltende Bremse für Seilzug

    Anzeige

    Hallo liebes Forum,

    ich bin auf der Suche nach einer selbsthaltenden Bremse für einen Seilzug.

    Ich habe mir einen Beamer-Lift gebaut, der meinen Beamer aus einem Kasten herablässt und wieder hoch zieht.
    Das funktioniert auch gut soweit, das einzige Problem ist, dass der Beamer nach dem Hochziehen wieder zwei Zentimeter absinkt.
    Dann bleibt er hängen.
    Die Seiltrommel dreht sich also ein kleines Stück mit.

    Meine Idee war jetzt eine kleine Bremse, die selbsthaltend ist, an der Seiltrommel zu befestigen und diese bei ab- oder aufwärts Bewegungen zu lösen.

    Ich verwende 12V als Motorspannung, diese würde ich auch für die Bremse benutzen wollen.

    Gibt es sowas im Modellbaubereich vielleicht?
    Ich bin über google nicht fündig geworden.

    Habt ihr eine Idee?

    Danke für eure Hilfe!
    Crypi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Mir fallen auf die Schnelle 2 Möglichkeiten ein.
    Möglichkeit 1: Eine Bremsscheibe wird mit Federkraft auf eine Fläche gepresst. Wird die Bremse bestromt zieht das Magnetfeld eine Scheibe an und löst somit die Bremse
    Als Beispiel http://german.alibaba.com/product-fr...216468761.html

    Möglichkeit 2: Du nutzt das Prinzip wie bei einer Uhr. Ein Hebel wird mit Federkraft auf ein Zahnrad gedrückt. In eine Richtung hebt das Zahnrad den Hebel automatisch. Fällt das Zahnrad zurück blockiert der Hebel. Willst du hinunterfahren hebst du mit dem Motor etwas auf und mit einem Magneten o.Ä. löst du den Hebel damit du hinunterfahren kannst.
    Als Beispiel http://www.mikrolisk.de/show.php/209
    Auf der Skizze sieht man soetwas wie ich meine (Gesperr des Federkerns)

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Danke für deine Antwort!

    Ich hatte auch die beiden Ideen.
    Ich weiß nur nicht wie ich so einen Elektromagnet dimensionieren müsste, egal ob es sich um die Scheibenbremse oder die andere Variante handelt.
    Grundsätzlich fände ich die Scheibenbremse am besten, würde die nur gerne zukaufen damit ich mir den Aufwand sie selber zu bauen sparen kann.

    Crypi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Wie man die Kraft berechnet weiß ich nicht. Die Bremsen findet man u.A. bei Ebay. Wie stark die Bremse sein muss hängt vom Gewicht der Last ab. Du könntest mit dem Motor langsam abbremsen und ab einer bestimmten PWM die Bremse zumachen.

    MfG Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Vermutlich wird man ohnehin eine hohe Übersetzung brauchen. Schneckengetriebe sind in der Regel selbsthemmend, d.h. die Reibung im Getriebe ist so hoch das es sich von der Langsamen Seite aus nicht drehen lässt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Ich finde die Bremsen bei ebay nicht.
    Zu bedenken ist auch, dass das ganze recht klein sein muss. Die Seiltrommel ist eine M8 Gewindestange.
    Schneckengetriebe brauche ich nicht, das klappt mit einem kleinen Getriebemotor sehr gut auch ohne weitere Übersetzung.
    Die drei Kilo des Beamers reichen um die Seiltrommel zu drehen.

    Ich überlege ob ich ein Zahnrad an der Seiltrommel befestige und ein anderes Zahnrad dagegen fahre, das dann die Drehung blockiert.

    Crypi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Z.B. http://www.ebay.at/sch/i.html?_nkw=m...6.c0.m270.l131
    Die 2 die man findet (Lenze und Warner Electric) dürften aber zu groß sein. Du könntest eine Radbremse verwenden und etwas umbauen (könnte ich mir vorstellen).

    Wenn du die Bremse gleich stark auslegst wie den Motor kannst du eigentlich nichts falsch machen.

    MfG Hannes

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Danke für den Link!
    Ich werde mir nochmal überlegen wie ich das mache!

    Ich werd hier posten was ich letztlich tun werde.
    Crypi

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Zitat Zitat von 021aet04 Beitrag anzeigen

    Möglichkeit 2: Du nutzt das Prinzip wie bei einer Uhr. Ein Hebel wird mit Federkraft auf ein Zahnrad gedrückt. In eine Richtung hebt das Zahnrad den Hebel automatisch. Fällt das Zahnrad zurück blockiert der Hebel. Willst du hinunterfahren hebst du mit dem Motor etwas auf und mit einem Magneten o.Ä. löst du den Hebel damit du hinunterfahren kannst.
    Als Beispiel http://www.mikrolisk.de/show.php/209
    Auf der Skizze sieht man soetwas wie ich meine (Gesperr des Federkerns)

    MfG Hannes
    Guten Morgen,
    ich habe jetzt eine ähnliche Variante benutzt.
    Da ich nicht weiß wie man so einen Elektromagneten baut oder berechnet hab ich einen 8V Türgong verwendet. Die haben genau das was ich brauche, einen Schlegel der mit einem Elektromagneten bewegt wird.
    Ich habe die Feder durch eine stärkere ersetzt und lasse ihn gegen ein Zahnrad "schlagen" das an der Motorwelle sitzt.
    Da die Kraft des Magneten nicht ausreicht, der Schlegel zurückzuziehen wenn das Gewicht des Beamers daran hängt, ziehe ich ihn immer erst für einen Bruchteil einer Sekunde ein Stück nach oben und löse dann die Bremse. Das funktioniert ganz wunderbar. Jetzt rutscht er zwar immer noch ein Stück herunter bis die Bremse gefasst hat, aber das bewegt sich im niedrigen Milimeterbereich.

    Danke für eure Hilfe!
    Bilder und Video folgen.
    Vielleicht nützt es ja mal jemandem.

    Crypi

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Das du den Beamer etwas heben musst ist klar (habe ich oben auch geschrieben). Der Verschleiß ist auch niedriger (da du den Haken nicht mit Gewalt herausziehen musst.

    Schön wenn es funktioniert.

    MfG Hannes

Ähnliche Themen

  1. Positionbestimmung: Seilzug Poti o.ä.
    Von lizard.king im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 16:12
  2. Elektromagnetishe Bremse
    Von marcina im Forum Mechanik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 00:40
  3. Gangschaltung von Seilzug auf Motorsteuerung umbauen
    Von michi 23 im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 00:21
  4. Seilzug umlenken
    Von Ozzy im Forum Mechanik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.08.2006, 15:25
  5. Motor mit Bremse
    Von Ozzy im Forum Motoren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 17:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •