Die USB-Schnittstelle findet mittlerweile auch in der ATxmega-Reihe von Atmel Einzug. Die ersten Varianten des USB-Xmegas tauchen bei einzelnen Distributoren bereits auf und auch eine Unterstützung durch die neuen Versionen des Entwicklungssystems AVR*Studio*5.1 / Atmel*Studio*6 ist gegeben. * Natürlich muss man einen neuen Mikrocontroller erst kennenlernen. Reusch Elektronik hat dazu den ATxmega32A4U auf eine kleine Platine gepackt, die in einen gewöhnlichen...

Weiterlesen...

Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

News Quelle: Elektor
Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.