-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Erstes Projekt braucht Starthilfe

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    5

    Frage Erstes Projekt braucht Starthilfe

    Anzeige

    Moin liebe Roboternetz-Community,

    ich bin in Begriff mein erstes Roboterprojekt zu starten.
    Es soll ein 3-Rad Bot (2 Räder angetrieben) werden mit folgenden Funktionen:

    -Linie folgen
    -Person folgen
    -Hinderniserkennung

    Für's erste sollte das als Herausforderung denke ich genügen.
    ich verfüge über soviel Elektronic-Erfahrung, dass mir Begriffe, wie Widerstand, LED-Treiber, Poti usw. keine Fremdwörter sind und habe mich in Sachen Mikrocontrollern schon ganz gut eingelesen.
    Ein Freund hilft mir in allen Belangen der Mechanik, also Motoren, Übersetzung etc.

    Der Bot soll auf dem AVR Butterfly (ATmega169) basieren und von 2 Schrittmotoren angetrieben werden.
    Da ich für Samstag einen Besuch in Bremen plane, um meine Conrad-Gutscheine zu verpulverisieren, brauche ich eure Hilfe bei der Frage "Was brauche ich?"

    Bis jetzt habe ich folgende Liste:

    -einen Akku (Wie viel Volt sollte man nehmen? Wie viel mAh mind.?)
    -6-Poliges Flachbandkabel
    -6-Polige Pfostenbüchse (Zu den letzten beiden Punkten eine Frage: kann ich auch ein altes IDE kabel verwenden? Hat zwar mehr Leitungen aber was solls...)
    -Steckbrett (gibts da was zu beachten?)
    -Ein paar Taster
    -LEDs (ich denke die kann man bei solchen Projekten immer gebrauchen...)
    -2x Schrittmotor (Was ist zu beachten?)
    -Räder (Was nimmt man für die angetriebenen am besten? Sollten nen Durchmesser von ca. 8 cm haben.)

    Brauche ich etwas um die Spannung des Akkus zu stabilisieren?
    Was brauche ich um die Motoren anzusteuern? L297 bzw. L298 wegen des Schrittmotors?

    Ich habe hier diverse Teile eines Scanners. Der hat ja auch mal nen Schrittmotor angesteuert. Kann man aus der Platine noch was machen?

    So viele Fragen.
    ich bedanke mich schonmal für evtl. Antworten.

    Riod

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638
    Hallo und Herzlich Willkommen Riod!


    Wie wäre es, als erstes in die Mikrocontrollerwelt einzusteigen? Wenn du damit keine Erfahrung hast, lohnt es sich definitiv, denn diese kleinen Käfer können einiges bewerkstelligen. Suche mal im RN-Wissen, da findet sich einiges zu diesem Thema.
    Grüße
    Thomas

  3. #3
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Willkommen im RN
    Also allein die Begriffe und grobe Funktion von Bauteilen zu kennen reicht leider nicht um zu sagen, dass man genug weiß um das auch erfolgreich einsetzen zu können.
    Was ist mit Sensoren? Hast Du schon welche oder hast Du sie nur vergessen?
    Für den Anfang würde ich auch empfehlen mit Getriebemotoren (evtl. gehackte Servos?) anzufangen.

    Hast Du auch ein Ladegerät für den Akku, den Du bei Conrad kaufen willst? Auch an den Entladeschutz gedacht?
    Hast Du auch so ein Kleinkram wie Widerstände, Schalter, Dioden, Potis, Silberdraht, Lochraster-Platinen, Schrumpfschlauch etc.? Man kann eigentlich unendlich aufzählen aber man muss sich immer damit abfinden, dass man was vergisst oder einem was neues einfällt. Also wird man 100% was nachbestellen müssen

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    5
    Danke für eure Antworten

    Sensoren hatte ich zugegebener Weise auf der Liste vergessen.
    Ich dachte an IR.
    An das Ladegerät hatte ich natürlich gedacht

    Also die Lochrasterplatinen will ich da auch kaufen, weiß nur ahlt nciht ob es da von platte zu platte unterschiede gibt.
    Wenn ich ein solches Board wie das AVR Butterfly verwende, dann kann ich ja weitestgehend auf Herumlöten mit einzelnen Widerständen etc verzichten, oder?
    Vorrausgestetzt ich will die Schrittmotoransteuerung nicht selbst bauen und nehme vorgefertigte "bausteine", wie der der weiter unten zu sehen ist. Wisst ihr zufälligerweise wo man soetwas herbekommt?
    Ich würde gern aufgrund der Präzision Schrittmotoren verwenden.

    Schrumpfschläuche habe ich noch, allerdings sind die denke ich ein wenig zu groß.

    Für den Grundaufbau sollte ich doch eigentlich an alles gedacht haben, oder?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638
    Zitat Zitat von Riod Beitrag anzeigen
    Also die Lochrasterplatinen will ich da auch kaufen, weiß nur ahlt nciht ob es da von platte zu platte unterschiede gibt.
    Grundsätzlich gibt es alle Platinen in zwei Raster: 2,54mm und 5,08mm. Das für Standardbauteile passende Raster wäre 2,54mm. Zusätzlich gibt es alle Platinen in folgenden Ausführungen:
    • Loch (ohne Kupfer, einfach nur eine Platte mit Löcher [keine Ahnung wer sowas braucht])
    • Loch mit Kupfer (Lötaugen auf der Kuperseite)
    • Loch mit Kupferstreifenraster (mein Favorit)
    • Loch mit Kupferstreifenraster in 3er Gruppierung
    • Seltsame gemischte Platinenarten mit diversen Rändern, die für Stecker geeignet sind (sehr selten)
    Grüße
    Thomas

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    5
    Gut dann ist die Sache mit der Lochrasterplatine geklärt
    2,54mm und Loch mit Kupferstreifenraster

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von Riod Beitrag anzeigen
    ... mein erstes Roboterprojekt ... Funktionen ... Elektronic-Erfahrung ... Freund hilft ...
    Und das bisschen Programmierarbeit - kannste auch?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Also ich habe deine Beiträge nochmal durchgelesen und muss sagen, dass Du dich so ziemlich ins kalte Wasser werfen willst. Zwischen den Zeilen kann man herauslesen dass Du grobe Kenntnisse angeeignet hast, was aber für den erfolgreichen Aufbau eines Roboters nicht unbedingt ausreichend ist.
    Man muss mit Fehl-/Rückschlägen rechnen und ständig am Ball bleiben. Den Mut dieses Projekt zu realisieren will ich Dir aber nicht nehmen, erwarte aber jedoch (wie auch viele andere Mitglieder im Forum) dass da auch von Dir was kommt. Z. Z. klingt es für mich nach "Leute sucht mir die Hardware aus und dann werde ich mich melden weil ich ein µC Newbe bin!" Aber das waren wir ja alle

    - mAh des Akkus wählt man je nach Verbraucher und der Einsatzdauer. Die größten Stromsauger sind die Motoren und danach sind die Akkus auszuwählen.
    - von dem Steuermodul des Scanners kann ich auch nur abraten. Die Motoren da drin werden nicht besonders belastet im Gegensatz zu einem Roboter.
    - hast Du Dir Gedanken zum Chassis gemacht? Bzw. macht es auch Dein Kumpel? Ich würde auch zu einem fertigen raten z.B. von RP5/6. Die Präzision kann man mit Hilfe von Odometrie ausgleichen, bzw. wenn ich die Anforderungen lese, sehe ich überhaupt kein Grund, dass es so Ultra-genau sein muss.
    - Wenn wir schon mal RP6 erwähnt haben, warum nicht gleich einen fertigen Roboter? z.B. den Asuro oder RP6 oder ProBot? Hardware ist fertig (wäre ja quasi in Deinem Fall auch) und man muss sich "nur noch" mit der Programmierung auseinander setzen.
    - wenn Du fertige Baugruppen nimmst, muss man normalerweise keine Spannung stabilisieren. Schau mal in den Schaltplan, da ist alle mit Lauter Elkos und Kerkos sabilisiert.

    Wo ich noch so bisschen Bauchschmerzen habe, dass du 4 tage vor dem Einkaufstermin (nennen wir jetzt mal so) den gesamten Roboter planen willst. Und es fehlt vieles an Input. Wie groß soll der Roboter sein, aus welchem Material, wie schwer soll er sein, in was für Umgebung soll er rumfahren etc. Welche Möglichkeiten hast Du ein Chassis zu fertigen?

    Mein persönlicher Rat: Besorg Dir erst mal nur den Butterfly und etwas Kleinkram wie Taster, Leds, Draht, Widerstände etc. und arbeite Dich etwas tiefer in die Hard- & Software ein.

    EDIT: übrigens schau mal bei www.robotikhardware.de vorbei. Da gibt es viele tolle Sachen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Zitat Zitat von Thomas E. Beitrag anzeigen
    Loch (ohne Kupfer, einfach nur eine Platte mit Löcher [keine Ahnung wer sowas braucht])
    Stichwort: wire wrap
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    5
    Danke nochmal für antworten

    Das mit dem kalten Wasser ist mir durchaus bewusst und doch möchte ich das so durchziehen
    Ich werde zu 100% wieder Fragen haben, wenn du das meinst. Da bin ich mir ganz sicher.

    Chassis wird aus Alu-schienen sein.
    Hast du nen groben Richtwert für die Kapazität des Akkus?

    Wegen der Programmierarbeit mache ich mir weniger Sorgen. Ich schreibe seit mehreren Jahren Anwendungen in C++ und habe auch schon an kommerziellen Projekten gearbeitet. Die Programmierung in C sollte von daher recht gut gehen.

    Fehl- und Rückschläge gibts immer, solange Ehrgeiz da ist, geht's jedoch weiter
    Ich hoffe natürlich recht bald einen Post in dem "Erfolg der Woche" - Thread machen zu können, jedoch wird der Fehlschläge Thread wahrscheinlich meine erste Adresse sein.

    Bei Asuro usw. fehlt mir die Individualität, um ehrlich zu sein.

    Der Einkauf soll nicht endgültig sein, bietet sich nur an, da ich sowieso nach Bremen komme (Freundin Shoppingwochenende )
    Von daher werde ich auf jedenfall vieles nachbestellen müssen, da bin ich mir sicher.
    Ich würde nur gern vieles am Wochenende direkt erschlagen.

    Ich bin eben in diesem frühen Stadium dieses Projekts (auch meines Kenntnisstandes) auf eure Hilfe angewiesen, was benötigte Dinge angeht.
    Ich würde auch garantiert nicht Samstagnacht anfangen zu basteln, sondern erst einige Zeit ins Land gehen lassen und mich weiter informieren.

    Achja: Der Roboter soll nicht Outdoortauglich sein und ca die Maße 25cm * 15cm haben.

    Ich hoffe meine Sturrheit in der Umsetzung des Projekts lässt mich nun nicht beratungsresistent erscheinen

    Habt ihr gute Quellen für die Fertigbausteine (Motorsteuerung etc.)?
    Ich kann nämlich momentan nichts anständiges finden.

    Viele Grüße
    Riod

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erstes Projekt: Roboterarm
    Von Avirus im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 23:33
  2. Anfänger braucht Starthilfe mit USB Seriell Konverter
    Von Cruz im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 18:32
  3. Anfänger braucht Starthilfe
    Von RCO im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.09.2004, 16:23
  4. Mein erstes Projekt
    Von demerzel im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2004, 15:33
  5. Mein erstes Projekt!!
    Von Baumrinde im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.05.2004, 18:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •