-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hochleistungs LEDs

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.01.2009
    Ort
    schwabch
    Alter
    32
    Beiträge
    93

    Hochleistungs LEDs

    Anzeige

    Suche Hochleistungs LEDs ( Weiss ) für den Bau einer Taschenlampe !
    Die LED´s könne ( werden dann ) auch Aktiv / Passiv gekühlt.

    In die Lampe kommen auch IR und UV Led´s rein.

    Ich ha 7,4 oder 11,1 V zur verfügung, je nach dem was ich für eine Lipo einbau.

    Könnt ihr mir beim aussuchen er LED´s helfen ? THX.

    MFG Oliver.G

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Es kommt auf die benötigte Leistung an, die du brauchst/willst. Du kannst Standardleds (bis ca. 100mA), oder Hochleistungsleds verwenden. Bei den Hochleistungsleds gibt es 1, 3, 5, 10, 20W und noch mehr. Das kommt auf den Geldbeutel und die benötigte Leistung (Lichtleistung) an. Dann solltest du auch überlegen ob du eine Linse benötigst und wenn ja welche (Flood, Spot).

    Du solltest dir genau überlegen was du haben willst bzw benötigst. Hier habe ich schon Leds bestellt http://www.led-tech.de/

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Ah schoen, noch ein Verrueckter.
    Hab mir zum selben Zweck beim Chinamann ne 50er Palette 3W LEDs bestellt.

    Halte uns auf dem laufenden, bin gespannt was du feines baust

    Gruss, Andreas
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.01.2009
    Ort
    schwabch
    Alter
    32
    Beiträge
    93
    Yo werde ich machen,

    Ich bin auf die Idee gekommen als ich das gesehn hab:

    500 LED Extreme flashlight
    -> http://www.youtube.com/watch?v=NkkU0UO3sek

    MFG Oliver G

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Hast du dir schon Gedanken zur Ansteuerung gemacht?
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.01.2009
    Ort
    schwabch
    Alter
    32
    Beiträge
    93
    ja schon

    Mode 1.1 Volle leistung ( ohne Controller ) -> Weiss LED´s
    Mode 2.1 Dimmer ( mit Controller PWM ) -> Weiss LED´s
    Mode 3.1 Morsecodes ( mit Controller PWM ) -> Weiss LED´s

    Mode 1.2 Volle leistung ( ohne Controller ) -> IR oder UV LED´s
    Mode 2.2 Dimmer ( mit Controller PWM ) -> IR oder UV LED´s

    Lade System !
    Über Netzteil oder Handkurbel.
    Efl bei Handkurbel direkt zu den LED´s

    Überwachungssystem !
    Betriebsstundenzähler.
    Minimum, Maximum und Mittelwert der LED Temperatur Speicherug.


    mfg Oliver G

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Handkurbel? Wieviel Leistung willst du denn da rein packen?

    Ich werd grossteils Weisse LEDs verbauen und ein paar RGB.
    Statt Modes dachte ich an ein paar veraenderbare "Programmspeicher" in denen man RGBW Werte und evtl. Blinkmuster hinterlegen kann.
    Ein Programm wird ein Defense-Strobe..(RGBW, max. Leistung mit zufaelligen Leucht/Pausenzeiten) das soll angeblich recht nette Effekte bei "Zielpersonen" haben.

    Als Interface spendier ich USB via FT232.

    Sensorik wird sich wohl auf LiPo Spannung und Temperatur beschraenken bei mir.
    Spannung, klar, fuer zu erwartende Restlaufzeit. Temperatur als schutz gegen Ueberhitzung.
    Hast du vor nen Luefter zu verbauen?

    Das laden ueberlasse ich dem LiPo Ladegeraet.

    Gruss, Andreas
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Darüber hab ich mir auch schon mal Gedanken gemacht und hab auch ~80 0.5W-LEDs rumliegen nur wie bekomm ich die Wärme weg. Da bräuchte man ja schon fast eine Alukern-Platine.
    Ich programmiere mit AVRCo

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    Mammendorf
    Alter
    61
    Beiträge
    1.058
    Hallo Freunde

    ich habe schon Versuche mit den Cobriterm Platinen gemacht die es bei Conrad gibt. es gibt diese in zwei Stärken. da ich auf kleinsten raum viel wärme ableiten muss habe ich die stärkeren im Visier, habe aber auch Versuche mit dem dünnerem material gemacht (Alu-Kern). Mit den dünnen und kleinen Platine hatte ich keine Probleme. es ist allerdings beim layout der Platinen zu bedenken, dass man um die Platine herum einen bereich bruacht ohne Leiterbahn. Der Grund ist, dass die dünne Isolierschicht zwischen dem Kupfermaterial und dem Alu-Kern nach dem Schneiden Brücken zwischen dem Kupfer und dem Alu-Kern bildet. Ich hatte das nicht beachtet und musste so durch Schleifen von Hand mit feinem Sandpapier diese brücken wegschleifen und einen kleinen "Hof" aus der Isolierschicht um den Kupferbereich erzeugen.
    Bei den dicken Platinen war ich allerdings nicht im Stande das Ätzen erfolgreich auszuführen. Ich habe dann über das Internet den Lieferanten der Cobriterm Platinen ausfindig gemacht. Trotz wiederholter Ätzversuche des herstellers war er nicht in der Lage eine saubere Ätzung als nachweis der Machbarkeit zu erbringen. Wage garnicht die von ihm geschickte Musterplatine als Foto zu veröffentlichen:

    4946472776_5ff06c479b_n.jpg

    Das ist das Bild der vom Hersteller gelieferten geätzten Platine nach der von mir gelieferten Vorlage! Das Bild sagt alles!

    4838936300_93693f79f9.jpg

    Hier das Bild der von mir hergestellten Platine mit dem dünnen Alu-Kern.

    Es sieht so aus, als dass die Fotobeschichtung mit dem dicken Alu-Kern nicht klarkommt. Es gibt aber ein vergleichbares Material bei Bungard. Wegen der geringen nachfrage verkauft Bungard aber nur große Stücke, welche ich bei bestem Willen nicht in der zulässigen Zeit verarbeiten kann. Sollten allerdings genug Interessenten sich zusammen tun, so würde auch ich gerne von dem dicken Material mit positiver Fotobeschichtung von Bungard mich beteiligen. Bei der Reputation von Bungard müsste das Material OK sein.
    MfG

    Hellmut

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Ich werde meine LEDs direkt mit Wärmeleitkleber auf eine 4mm Alu Platte kleben und per hand verkabeln..
    ..nicht schön aber so bekomme ich die wärme gut weg
    Nam et ipsa scientia potestas est..

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. „Richtige“ Hochleistungs-LED-Lampe von Cree
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 13:40
  2. LEDs an RP6, wie?
    Von W-Lan Kabel im Forum Robby RP6
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 12:04
  3. 20 LEDs an 230 V
    Von goara im Forum Elektronik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 22:16
  4. Selbstbau: (hochleistungs-) Spannungsverdoppler
    Von Zarathustra im Forum Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 20:49
  5. LEDs
    Von Dings im Forum Elektronik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.03.2005, 15:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •